Neue Gefahr - Geplante Plünderungen in den Philippinen

  • Diese empfindsamen, schreckhaften Wesen, sollen das selbe tun wie wenn ich einen Horrorfilm gucke. Nicht hinschauen.


    Das Schreckenzenario ist eine reale, potenzielle, Gefahr. Wenn die Regierung jetzt schleunigst aus den Puschen kommt und ordentlich Lebensmittel und Hilfsgelder verteilt, dann ist dioe Gefahr gebannt.

    Wenn sie aber weiterhin untaetig bleibt und eben besagte Millionen anfangen zu hungern.....


    Quote


    Langeweile????

    Ziemlich, ja. Ich darf ja nicht mal vor die Haustuere.

  • Das Schreckenzenario ist eine reale, potenzielle, Gefahr. Wenn die Regierung jetzt schleunigst aus den Puschen kommt und ordentlich Lebensmittel und Hilfsgelder verteilt, dann ist dioe Gefahr gebannt.

    Meine Frau meinte vor ein paar Stunden dass in der Gegend, wo sie her kommt, wohl ein 50kg Sack pro Haus verteilt wird

  • Meine Frau meinte vor ein paar Stunden dass in der Gegend, wo sie her kommt, wohl ein 50kg Sack pro Haus verteilt wird

    Der König von Thailand hat einmal gesagt, solange das Volk genug Reis hat gibt es keine Hungersnot.

    Ich denke auch auf den Phils. ist Reis eines der wichtigsten Lebensmittel.Jetzt muss Reis nur noch richtig verteilt werden und Plünderungen müssen unbedingt unterbunden werden.

    Ein grosses Problem sehe ich da wo Ware Autos usw. auf Kredit gekauft wurden und jetzt nicht mehr fähig sein werden die Raten zu zahlen,viele sind doch auf Fahrzeuge angewiesen.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Ein grosses Problem sehe ich da wo Ware Autos usw. auf Kredit gekauft wurden und jetzt nicht mehr fähig sein werden die Raten zu zahlen,viele sind doch auf Fahrzeuge angewiesen.

    Ich denke niemandem wird deshalb jetzt deswegen sein Auto weggenommen. An wen sollten derzeit auch Unmengen an Autos verkauft werden?

    Naheliegend dass die Raten erstmal quasi eingefroren werden in der Hoffnung dass die Zahlungen mittelfristig wieder aufgenommen werden koennen.


    All die Probleme der Zahlungsunfaehigkeiten landen am Ende beim Letzten in der Kette. Das sind die Banken. Dort kann derzeit und solange die Lock Downs anhalten kaum noch jemand etwas einzahlen aber “alle” wollen oder muessen abheben.

    Was gestern mit Gesichtsmasken und Desinfektionsmitteln passierte koennte deswegen schon morgen mit Bargeld passieren!


    Und dann? Spätestens dann wird der Titel dieses Threads wohl zur Realitaet.


    Die verheerenden Folgen all der Lock Downs sind heute noch gar nicht absehbar!



    LG Carabao

  • Meine Frau meinte vor ein paar Stunden dass in der Gegend, wo sie her kommt, wohl ein 50kg Sack pro Haus verteilt wird

    Der König von Thailand hat einmal gesagt, solange das Volk genug Reis hat gibt es keine Hungersnot.

    Ich denke auch auf den Phils. ist Reis eines der wichtigsten Lebensmittel.Jetzt muss Reis nur noch richtig verteilt werden und Plünderungen müssen unbedingt unterbunden werden.

    Ein grosses Problem sehe ich da wo Ware Autos usw. auf Kredit gekauft wurden und jetzt nicht mehr fähig sein werden die Raten zu zahlen,viele sind doch auf Fahrzeuge angewiesen.

    -gogobo-

    Laut meiner Frau gibt es auf den Philippinen einen Fond, aus dem in Katastrophenfällen dann die lebensnotwendigen Dinge bezahlt werden und verteilt werden. Dies wird dann anscheinend von der Regierung angestossen, und über die lokalen Behörden verteilt. Im Barangay meiner Frau war bei der Verteilung sogar der Bürgermeister aus der nächsten Stadt mit dabei.

    Aber im gleichen Atemzug sagte sie auch wiederum, dass es wohl auch schon früher bei den vorherigen Bürgermeistern passierte, dass solche Hilfe nicht ankamen, also letztendlich auf der lokalen politischen Ebene "versickerten"

  • Die verheerenden Folgen all der Lock Downs sind heute noch gar nicht absehbar!

    Genauso sehe ich das auch!


    Ich war vorhin im S&R ASEANA und es waren eigentlich nicht mal so viele Leute dort. Aber man bekam z.B. keine Bananen und kein Bot mehr.


    In den letzten Tagen gab es so gut wie kein Brot oder Backwaren mehr. S&R verkauft jetzt überwiegend Großpackungen! Es können sich die Leute nicht mehr leisten zum Einkaufen zu gehen!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Wahrscheinlich klappt der Warenverkehr und-lieferungen eben doch nicht so

    auch wenn die Regierung dies ja immer betont hat. Hätte mich auch gewundert!


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Zitat von Carabao

    Die verheerenden Folgen all der Lock Downs sind heute noch gar nicht absehbar!


    Zitat von dino

    Genauso sehe ich das auch!



    Wären denn die Folgen von gar nichts tun absehbar ?

  • Wahrscheinlich klappt der Warenverkehr und-lieferungen eben doch nicht so

    auch wenn die Regierung dies ja immer betont hat. Hätte mich auch gewundert!


    Gruss

    Ich habe mit PAL und 5J Top Leuten in den letzten Tagen gesprochen und die lokalen Regierungen verhindern einfach Flüge! An erster Stelle steht die Dame aus Cebu!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Ja!


    1. Man hat doch auf den Philippinen die ersten 2 Monate nach Bekanntwerden der ersten Faelle gar nichts getan! Und? Wo sind nun all die Zeltstaedte mit schwerst Erkrankten auf den Philippinen die nach den Horrorszenarien schon laengst haetten dasein muessen?


    Ich denke das Virus hat auf den Philippinen schon laengst Millionen Menschen erreicht aber man merkt es kaum weil die allermeisten Menschen noch nicht in dem Alter sind in dem es hohe schwere Fallzahlen gibt. Ausserdem sind Pinoys mit sehr schlechtem Immunsystem meist schon laengst an anderen Krankheiten gestorben.


    Auf den Philippinen leben weniger als 500.000 Menschen ueber 80 Jahren. In Italien rund 5 Millionen. Man haette das Virus auf den Philippinen laufen lassen koennen und es haette kein Massensterben gegeben. Meine Meinung dazu.


    Und nun hat man endlich ein paar Testsets aufgetrieben, damit festgestellt dass es schon eine ganze Reihe Infizierungen und vereinzelte Tote gibt und nun laesst man das gesamte Land wirtschaftlich zusammenbrechen mit den beschriebenen Folgen. :mauer:mauer



    LG Carabao

  • Nur gibt es immer mehr Nachweise, dass auch Jüngere durchaus ernstzunehmende Krankheitsverläufe haben. Als Risikopatienten gibt es auch Einschätzungen ab 50 +.

    Wenn dann wegen einer hochgradigen Durchseuchung und den Berichten darüber unverhältnismäßig lange kaum Touris kommen? Wegen fehlender Maßnahmen keine Pinoys mehr auf die Schiffe dürfen oder die Overseaworkers dann zu hause bleiben müssen, dann ist das sicher genial.


    Panik braucht keiner aber in vielen Fällen zumindest die nichtbeachteten Hygienehinweise konsequent anwenden und einfach zum Selbst- und Fremdschutz sich entsprechend typischen Pandemieregeln verhalten sollte doch für jeden halbwegs Intelligenten kein größeren Problem darstellen.

  • Zu der bisherigen ggf. überholten Hypothese dass normalerweise nur über 80 jährige betroffen sein sollen.


    Der erste Tode Deutsche war ein 60 jähriger Hamburger Feuerwehrmann der in Ägypten Urlaub machte.

    https://www.stern.de/gesundhei…19-gestorben-9175022.html


    Das Problem mit den Jugendlichen

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/coronavirus/immer-öfter-werden-junge-patienten-auf-der-intensivstation-behandelt/ar-BB11uKkZ?ocid=spartanntp


    Es ist sicherlich richtig, dass es insbesondere ältere Menschen mit Vorerkrankungen trifft.

    https://www.bz-berlin.de/deuts…in-wuerzburger-pflegeheim

    https://www.spiegel.de/wissens…a3-4a42-a85b-d3dc546faa98



    Gesetzt den Fall es werden viele Patienten vornehmlich 70 + beatmet. Alle Kapazitäten sind ausgeschöpft, wie im Elsass


    https://de.euronews.com/2020/0…-aus-frankreich-aufnehmen


    oder in Italien. Welche Wertentscheidung soll dann ein Ärzteteam treffen?


    https://www.bild.de/news/ausla…stsein-69369864.bild.html


    Ist es da nicht eine Selbstverständlichkeit, dass jeder Bürger eines Landes, einen kleinen Beitrag dazu leistet, dass dieses Problem auf eine solidarische, humane Art gelöst werden kann?


    UK Boris gibt ja seine Herdenimmunisation schon auf und reaktiviert pensionierte Pflegekräfte und Ärzte. Auch die Niederlande gibt dies zunehmend auf.

  • heute gabs im S&R in Imus soweit ich das gesehen haben noch alles, Obst und Backwaren, Fleisch und Fisch, auch Konserven mit allem möglichen. Nur der Green Cross Alkohol zum Händedesinfizieren war alle.

    Die Alkoholregale waren abgesperrt wegen dem geltenden Alkohol-Bann und das Restaurant zwar auch zu. Essen zum mitnehmen konnte man kaufen.

    Der Parkplatz war hier zwischen 11:00 und 12:00 recht voll

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • Gut moeglich, dass wegen Mangel an Mitarbeitern in gewissen Ecken die Regale leer werden. Am "Palengke' seht alles zur Verfuegung, und das nicht zu wenig!


    Bin gestern abend durch den Markt im Phase 2, C-5, Taguig gefahren. Alles da, in Huelle und Fuelle. Gleiches Bild am Gate3 "wet market". Bei mir in der Barangay bekomme ich am Palengke ebenfalls noch alles an Grundnahrungsmittel. Von Lebensmittelknappheit sehe ich noch nichts.

    Was mir auffaellt, Fruechte verkaufen sich aus Kostengruenden nicht mehr so gut.


    Eine Buchempfehlung: "Die Pest" von Albert Camus

    "Eine Expertise ist eine objektive Niederschrift einer subjektiven Meinung"

  • Ein grosses Problem sehe ich da wo Ware Autos usw. auf Kredit gekauft wurden und jetzt nicht mehr fähig sein werden die Raten zu zahlen,viele sind doch auf Fahrzeuge angewiesen.

    Ich denke niemandem wird deshalb jetzt deswegen sein Auto weggenommen. An wen sollten derzeit auch Unmengen an Autos verkauft werden?

    Naheliegend dass die Raten erstmal quasi eingefroren werden in der Hoffnung dass die Zahlungen mittelfristig wieder aufgenommen werden koennen.


    Dem ist nicht so. Es werden Fristen verlaengert, aber keine Zahlungen ausgesetzt. Leider. (Edit: Stand gestern, Meralco, diverse Banken und Autohersteller usw.) So hilft das niemandem. Wer nach dem lockdown ploetzlich die doppelte Last hat, aber immer noch kein oder nur das selbe geringe Gehalt hat, der wird jeden Centavo 3, 4 und 5 mal umdrehen muessen.


    Auch hier versagt die Regierung meiner Meinung nach wieder.

    Richtig. Sehe ich auch so.

  • "Viele Philippinos verdienen kein Geld und der Staat hilft nicht"

    1) Sind PHilippinos es gewohnt kein Geld zu haben, die laufen deswegen nicht sofort kopflos herum

    2) Bargeldverteilung ist in den Philippinen eine normale Sache, die Barangays haben regelmässige Geldzuwendungen an die Senior Citicens.
    Sobald Duterte merkt, dass Bargeld ein Problem wird, wird er über diese etablierten Kanäle Geld verteilen lassen. Wetten!
    3) Die Versorgung der Armen ist auch zugesichert: https://news.abs-cbn.com/news/…-under-luzon-lockdown-pnp

    4) Die Supermärkte hier sind noch gut gefüllt, einzig Alcohol zur Desinfektion ist (noch) Mangelware.
    Aber die grossen Brauerein haben bereits vor Tagen ihre Produktion umgestellt und die ersten Lieferungen von San Miguel an Krankenhäuser erfolgen bereits. San Miguel unterstützt nämlich sehr gut: https://journal.com.ph/special…-donations-lgus-hospitals


    Gestern gab es eine Warnung der Fleischverarbeiter (Meat Processor), dass sie ab Mitte April die Produktion stoppen müssen wenn bis dahin der Nachschub nicht ausreichend geregelt ist. Das was ich bisher schon gesagt habe, noch 2-3 Wochen, dann wird es ernst hier.
    Oder nur Propaganda von ABS-CBN...?

    https://news.abs-cbn.com/busin…eir-products-by-mid-april


    Moechte wissen welcher Virus dich befallen hat, das er solchen Realitaetsverlust verursacht.


  • Ich hol schonmal das Popcorn raus, die Diskussion dürft Ihr mit ihm führen... lol

  • Hallo ,


    in Cebu City sollen an betroffende Familien 25kg Reis verteilt werden . Link


    PLDT hat mir gesimst , das ich meine Rechnung fürs Internet 30 Tage später zahlen kann .


    Ansonsten kann ich hier von Panik noch nichts feststellen , etliche Maßnahmen / Veränderungen sind mir aufgefallen , weiß aber nicht , ob das in diesem Thread gehört .


    Träumer =)

    1056-1bff56d3.jpg

  • Verhungern und Plünderungen ????

    Weshalb sollen die Filipinos wegen des Coronavirus den Fischen im Meer zuschauen wie sie vorbeischwimmen, und die Früchte auf den Bäumen verfaulen lassen ? Ist anders bei Taifun, da ist alls kaputt, aber bei Cornavirus wächst und gedeiht hier nach wie vor alles bestens.

    Zumindest hier auf Cebu wird keiner verhungern.

    Ledigtlich die Damen, Ladyboys vom Mango, sowie die Sucheboyfriendinternetdamen (Sind aber meist sowieso die gleichen) haben bereits Hunger und Durst, als sehr Gewinneinbringend bei ihren Chatmates ausgemacht, weil ihre Vororttätigkeit, aufgrund der fehlenden Sextouristen, sehr eingeschränkt ist. Das wird so manchem von euch wegen den Hunger und Durst Horrornachrichten von den Philippinen eurer Liebsten, noch schlaflose Nächte bereiten.

    Natürlich wirds viele hart treffen, weil ihr auf Pump aufgebautes Leben droht zusammenzubrechen, aber da wirds in Deutschland viele, viele, viele mehr treffen. Wenn ich da an meine Mieter denke, da kann ich mich noch auf was gefasst machen, und diese auf Pump fahrende Mercedes und Porschefahrer werden vom Staat auch noch, den Vermietern gegenüber geschützt.... Naja Deutschland halt, je länger und öfter ich weg bin, umso grösser wird mein Groll gegenüber Deutschland.


    Carabao wo haben die Philippinen die ersten 2 Monate gar nichts gemacht?

    Sie waren eine, wenn nicht überhaupt die ersten weltweit, die Chinesische Flüge auf der Banliste hatten, so auch Korea, und nun schon lange den Rest der Welt. Hier im Lande sind die Sanktionen, schon sehr lange am laufen, da hat Europa noch lange mit dem Finger auf andere gezeigt. Dies ist mitunter ein Grund weil Europa nun die Spitze des Disasters ist.


    Seit die Touristen weg sind, ist hier auf Lapu Lapu nun eine Ruhe eingekehrt, die schon traumhaft wirkt. Aus diesem Aspekt heraus, hoffe ich daß dieses noch lange anhält. Die Insel fängt bereits an, sich zu regenerieren. Meine innere Zeituhr sagt mir sowieso, daß die nächsten 4/5 Monate sowieso die Welt stillsteht, und ich vor Herbst sowieso nicht nach DACH kann, weil ich vermutlich dann nicht mehr auf die Phils zurückkomme. Gehts kürzer ist OK, gehts länger, muß ich meine innere Zeituhr wieder an die neue Situation anpassen.

    Ich denke, aufgrund der Vorsorge die ich ein Leben lang betrieben habe, werde ich trotz Unheil das mir aus Deutschland droht, überleben.

    Hier auf den Philippinen, sehe ich kein Unheil auf mich zukommen, weder schlechtes Wetter im Moment, noch Plünderung.