Leben hinter hohen Mauern und Stacheldraht...Lebenswert?

  • level4, Du bist da vielleicht eine Ausnahme. ;)

    Scheint so... :D


    In diesem Zusammenhang muss man aber auch immer das WO und das WIE mit einbeziehen!

    Wenn ich in einer Gegend leben wuerde wo geklaut wird dann wuerde ich selbstverstaendlich ebenfalls einen dementsprechenden Schutz installieren (Mauer, Zaun, CCTV, was auch immer).

    Von daher kann ich die Massnahmen die manche treffen durchaus nachvollziehen!


    Vielleicht habe ich das "Glueck" mir eine "gute" Nachbarschaft ausgesucht zu haben um mich dort niederzulassen, also in dem Stadtrand-Viertel in dem ich wohne sind die meisten Nachbarn in etwa in meiner Gehaltsklasse, manche sogar darueber.

    Da wird nix geklaut und auch nicht eingebrochen, es ist aber auch kein "Reichen-Viertel", ich wuerde sagen obere philippinische Mittelschicht, nix pompoeses ganz normale kleine Reihenhaeuser - allerdings NICHT in einer gated Subdivision.


    Ich persoenlich habe es auch nach vielen Jahren auf den Phils sehr gern wenn der Nachbar auf ein Schwaetzchen vorbeischaut, mache ich ja umgekehrt auch.

    Wenn einer laestig ist dann bitte ich ihn hoeflich zu gehen, das war noch nie ein Problem.


    Gute Nachbarschaftlichkeit ist etwas mit dem ich aufgewachsen bin und das pflege ich auch im Erwachsenenalter weiter, egal ob das Oesis sind oder Filipinos.


    Wie gesagt, das WO und das WIE ist m.M. nach ein entscheidender Faktor.

    "SITA VSVI LATE IN ISTA PER CANES"

  • wenn ich mich hinter mauern und stacheldraht verschanzen müsste ginge ich ein wie eine primel

    muss jeder selbst wissen wie er lebendswert empfindet aber für mich wäre das nichts

    leute , es ist ganz einfach - wer nichts hat der braucht auch nichts beschützen :yupi

    Da kann ich nur zustimmen!


    Es hängt aber auch sehr viel von der Wohnlage ab. Eine "gated Subdivision" ist sicherer als ein Haus am Strand in der Provinz!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Stimmt Tandu, wir sind selten einer Meinung.

    Liegt sicher daran, weil wir total verschiedene Leben leben und Werte haben.

    Mir ist es auch wichtig, dass wir ein Grundstück haben, auf dem wir was anbauen können und das wir essen können, das durch die Mauer geschützt ist.

    Gesunde Ernährung ohne Industriemüll dabei ist da auch noch ein Aspekt.

    Einen schönen Blick aufs Meer, kann man nicht essen, ist so für uns wertlos.

    So nutzen wir auch den Garten unseres Hauses in Deutschland.

    Zudem auf Dauer ohne Gartenarbeit, Blumen, Pflanzen, würde meine Frau eingehen wie ein Primel.

    Für uns hat die Natur auch einen Nutzeffekt und ist nicht nur zum Anglotzen da.

    Wir denke ganz anders als du.

    Meine Hauptanliegen ist es, jedes Jahr wenigsten den realen Inflationsausgleich einigermaßen und ab und zu zu erwirtschaften, damit das Geld bis zu unserem Lebensende reicht, denn da kommt bis dahin bei uns nicht mehr viel dazu.

    Das alles ist uns aber unsere absolute Freiheit wert und die Mauer mitsamt dem Fluchttunnel rundet diese unsere Logik ab.

    Wir waren jetzt ca. 4 Wochen mit unserem WoMo an einem BaggerSee in Frankreich gestanden, das reicht jetzt auch und wir suchen uns einen neuen kostenlosen Standort mit neuen Ansichten und Umgebung.

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Frugalist, Privatier ohne Rente :yupi

  • leute , es ist ganz einfach - wer nichts hat der braucht auch nichts beschützen :yupi

    Da kann ich nur zustimmen!


    Es hängt aber auch sehr viel von der Wohnlage ab. Eine "gated Subdivision" ist sicherer als ein Haus am Strand in der Provinz!

    Verschanzen, wie das Befestigen der Grundstücksgrenze genannt wurde, ist wohl ein zu harter Ausdruck. Eingrenzen, denke ich, trifft es besser.

    Von verschanzen würde ich erst ausgehen, wenn ich einen Drehkranz für ein Zwillings-MG auf dem Dach installiert hätte.

    Aber dann würde sich die Frage aufdrängen warum lasse ich mich unbedingt hier an diesem Platz nieder.


    Letztendlich kommt es gar nicht darauf an, ob du was hast oder nicht. Wenn sich so ein "neugieriger" Geselle etwas in seinem Kopf zurechtgezimmert hat, nützt es auch nichts, wenn du deinen Kontoauszug monatlich gut sichtbar am Eingangstür aushängst.

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • leute , es ist ganz einfach - wer nichts hat der braucht auch nichts beschützen :yupi

    Da kann ich nur zustimmen!


    Es hängt aber auch sehr viel von der Wohnlage ab. Eine "gated Subdivision" ist sicherer als ein Haus am Strand in der Provinvon

    von vorneherein würde ich persönlich gar nicht irgendwo leben wollen,wo man sich mit mauern und stacheldraht schützen müsste..manche protzen halt nicht mit dem was sie sind oder haben und wollen trotzdem ein leben führen in dem sie sich nicht einmauern müssen

    da die wenigsten hier sich persönlich kennen und somit auch nicht den lebendsstandard des einzelnen kennen sind solche kommentare nur als glaskugel schauen anzusehen

  • von vorneherein würde ich persönlich gar nicht irgendwo leben wollen,wo man sich mit mauern und stacheldraht schützen müsste..manche protzen halt nicht mit dem was sie sind oder haben und wollen trotzdem ein leben führen in dem sie sich nicht einmauern müssen

    da die wenigsten hier sich persönlich kennen und somit auch nicht den lebendsstandard des einzelnen kennen sind solche kommentare nur als glaskugel schauen anzusehen

    Grundsätzlich soll jeder das Recht haben so zu leben und zu wohnen wie er es mag.

    Was mch betrifft, so halte ich eine Umzäunung durch eine entsprechend hohe Mauer durchaus sinnvoll. zum einen will ich nicht , dass Hinz und Kunz durch mein Blumenbeet latscht, einer im Suff jeden Busch anpisst oder in den Gartenteich reinkotzt. Jetzt sagt mit aber nicht, dass es das nur bei Squatters gibt. Damit liegt ihr nähmlich total daneben. Gutes Benehmen hat nichts mit Bildungsstand, gesittete Wohngegend oder dickem Einkommen zu tun. Nicht nur auf den PI, sondern überall auf er Welt.

    Zum andern will ich einen Platz haben, auf dem meine Hunde rumtollen können. Deshalb brauche ich eine Mauer.


    Das Argument mit dem nicht protzen ist nur ein Teil der Problematik. Der Andere Teil spielt sich im Kopf des Mitmenschen ab. Darauf hast du keinen Einfluss. Wenn der sich zusammenreimt, dass Weissnasen nun mal alle Goldmünzen kacken, was dem Hirngespinst einiger Pinoys recht nahe kommt, dann kannst du sagen und tun was du willst, du bist reich, auch wenn du nur eine normale Einkommen/Rente hast für die du dein Leben lang arbeitest oder gearbeitet hast.

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • Wenn der sich zusammenreimt, dass Weissnasen nun mal alle Goldmünzen kacken, was dem Hirngespinst einiger Pinoys recht nahe kommt, dann kannst du sagen und tun was du willst, du bist reich, auch wenn du nur eine normale Einkommen/Rente hast für die du dein Leben lang arbeitest oder gearbeitet hast.

    Das sind aber keine Hirngespinste sondern das ist Realitaet! Weissnasen auf den Philippinen kacken Goldmuenzen!


    Nehm doch mal folgendes Beispiel:


    Weissnase Rentner hat sein ganzes Leben hart als LKW Fahrer gearbeitet. Bekommt nun 1.000 oder 1.500 Euro Rente!

    Pinoy Rentner hat auch sein ganzes Leben hart als LKW Fahrer gearbeitet, evtl. sogar noch haerter weil ohne festgeschriebene Ruhezeiten. Bekommt nun z.B. 3.000 Peso Rente oder gar keine und haengt von Almosen seiner Kinder ab!

    Der einizige Unterschied ist, dass Weissnase Glueck hatte in Deutschland, GB, den USA etc. geboren zu sein und der Pinoy zu seinem Pech auf den Philippinen!


    Beide sind Nachbarn auf den Philippinen!


    Dem kann Weissnase nicht damit kommen, dass er sein ganzes Leben hart gearbeitet hat! Die unterschiedlichen Lebenshaltungskosten der beiden Laender spielen auch keine Rolle mehr denn beide leben nun auf den Philippinen!


    Waehrend Pinoy sich jedes Reiskorn einteilen muss kann Weissnase die Champagner-Korken knallen lassen, um es mal ueberspitzt auszudruecken!

    Dass da bei aller nach aussen zur Schau gestellter Freundlichkeit innerlicher Frust oder Hass aufkommen kann ist nachvollziehbar!

    Gegen so etwas kann dann auch eine hohe Mauer schuetzen, um beim Thema zu bleiben!



    LG Carabao

  • cathbad und carabao..ihr habt ja beide recht da will ich auch gar nicht widersprechen,,der unterschied ist halt,daß ihr beide auf den philippinen lebt und da würde ich eine hohe mauer ebenfalls als etwas sehr sinnvolles betrachten

    was ich sagen wollte,ist nur,daß es für mich keine option wäre mich einmauern zu müssen ergo würde ich niemals auf en philippinen oder in einem land leben wollen,wo eben so etwas von nöten wäre.

    ich habe auch einen zaun rund um mein grundstück,aber eben zum durchkucken und keine mauer

    verständlich,daß man nicht will das jeder das grundstück einfach so betreten kann oder es katzen und hunde als ka..platz benutzen

  • ......... unterschied ist halt,daß ihr beide auf den philippinen lebt und da würde ich eine hohe mauer ebenfalls als etwas sehr sinnvolles betrachten

    was ich sagen wollte,ist nur,daß es für mich keine option wäre mich einmauern zu müssen ergo würde ich niemals auf en philippinen oder in einem land leben wollen,wo eben so etwas von nöten wäre.

    ich habe auch einen zaun rund um mein grundstück,aber eben zum durchkucken und keine mauer

    verständlich,daß man nicht will das jeder das grundstück einfach so betreten kann oder es katzen und hunde als ka..platz benutzen


    Wir haben unser Grundstück ebenfalls mit einer Begrenzungsmauer versehen. Dabei haben wir uns entschieden, diese so zu gestalten, dass sie wohl einen gewissen Schutz bietet, aber auch optisch dergestalt ist, dass man sich nicht eingeschlossen fühlt.



    Zudem haben wir das Glück, genügend Umschwung zu haben. Dank geeigneter Bepflanzung tritt die Mauer praktisch nicht in Erscheinung, sodass wir uns nicht eingeschlossen fühlen.





    Und für die zusätzliche Sicherheit sorgt Jimmy =)



    Makato45

  • Als ich nach den Phl. kam traumte ich von einem Platz ohne Zaeune , Gras bis an die Grundstuecksgrenze, Wie das halt auch in Florida ueblich ist. Der Bruder meiner Frau empfahl mir dann jedoch als man mich mit einer Schusswaffe verletzt hatte eine Mauer zu bauen. Das war 2008. 2011 Stand die Mauer die einen Huegel umsaeumt und 180 meter lang ist und ca 6 - 10 Fuss hoch ist. Innerhalb der Mauer sind das 4000 qm wo ich auch in der Nacht spazieren kann. Es ist wie in einem Kastell und jeder der das sieht ist begeistert. Trotz der Mauer hat man im Inneren nicht das Gefuel eiingesperrt zu sein , weil Innen der Boden bis an die Mauerkrone aufgefuellt ist. Es stehen da etwa 50 Palmen und viele andere Baeume, so das es genug Schatten gibt. Es war eine gigantische Arbeit aber sie hat sich gelohnt. Die Mauer ist aus Natursteinen. ist nun in die Natur eingewachsen. Wir schlafen dei offenen Tueren und Fenstern.

  • Liegt sicher daran, weil wir total verschiedene Leben leben und Werte haben.

    Ja, mit Sicherheit! Ist ja auch nicht schlimm

    Gesunde Ernährung ohne Industriemüll dabei ist da auch noch ein Aspekt

    Habe ich auch...gehe raus aus dem Tor und Schieße mir ein Reh, Hirsch, Schweinchen...da habe ich bestes Biofleisch. Gartenarbeit besteht für mich nur aus Rasenmähen (Traktor) und 1x im Jahr Hecke schneiden! Ansonsten bin ich dafür nicht zu haben, fehlt uns aber auch die Zeit. Die verbringen wir lieber mit den Kids, auf die du ja willentlich verzichtest

    Einen schönen Blick aufs Meer, kann man nicht essen, ist so für uns wertlos

    Man lebt nicht nur von der "Kartoffel" allein...man genießt auch und erholt sich! Für mich ist der freie Ausblick und die Ruhe absolute Lebensfreude und unbezahlbar

    Meine Hauptanliegen ist es, jedes Jahr wenigsten den realen Inflationsausgleich einigermaßen und ab und zu zu erwirtschaften, damit das Geld bis zu unserem Lebensende reicht, denn da kommt bis dahin bei uns nicht mehr viel dazu.

    Ja, wenn man so leben muss / will, ist das doch völlig ok! Alles Gute für Euch

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Ich denke das wenn man keine Mauern hat und alle anderen um einen rum haben eine das man auch ein gewissen Signal aussendet das man sich nicht anpassen will an die örtlichen gegebenheiten und das man gerne ausgeraubt werden möchte.

  • gehe raus aus dem Tor und Schieße mir ein Reh, Hirsch, Schweinchen...da habe ich bestes Biofleisch.

    lässt du das aus Eigenschutz auf Radioaktivität hin untersuchen?


    tbs

    "Mit dem Wissen wächst der Zweifel", Johann Wolfgang von Goethe

    "Ich habe riesige Zweifel", tbs


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.


    Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

  • gehe raus aus dem Tor und Schieße mir ein Reh, Hirsch, Schweinchen...da habe ich bestes Biofleisch.

    lässt du das aus Eigenschutz auf Radioaktivität hin untersuchen?


    tbs

    solange er im Dunkeln noch eine Taschenlampe braucht und nicht selbst leuchtet ist alles im grünen Bereich

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • lässt du das aus Eigenschutz auf Radioaktivität hin untersuchen?

    Stichprobenweise....bei SW wird ja vom Amt her eine Trichinenkontrolle gemacht (man muss von jedem Schwein ein Stück Zwerchfell abgeben) und ab und zu erfolgt auch ein Cäsiumtest. Aber bei uns hier ist es nicht sehr stark gefährdet, ist wohl eher in Bayern ein Problem. Hatte bisher noch kein Stück, dass einen 3 stelligen Bequerelwert hatte (bis 600 darf man gewerblich verkaufen).


    Also hier kein Problem

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Hallo!

    Das ist doch Sicherheit pur, Stacheldraht und eventuell noch Tretminen. Hätte man bestimmt. günstig aus der der damaligen

    DDR erwerben können.


    Rempi

  • Noch was eingefallen zur Mauer, kann ja sein, dass es jemanden interessiert.


    Da es bei der Landvermessung Probleme mit den Nachbarn gab, die wollten natürlich mal wieder Grenzen verschieben und behaupteten sogar die offiziellen Grenzsteine der Stadt seien versetzt worden, obwohl die wirklich stark einbetoniert sind, war der Barangay Captain zu der Zeit persönlich anwesend um die Sache zu klären.

    Als wir die Mauer bauten, holten wir vom Barangay Captain dann wie abgesprochen das Fence Permit, schön offiziell mit Prägestempel, Unterschrift usw., kostete ein Paar Peso.


    Als wir dann das Haus bauen wollten, kam zur Begutachtung der Cityengeneer und sagte dann, wir haben eine illegale Mauer gebaut, das Fence Permit das wir vorgelegt haben, sei ungültig, die Stadt ist dafür zuständig und nicht der Barangay Captain, weil das Grundstück auf deren Gemarkung liegt.

    Wir müssen mit Strafe oder gar Abriss der Mauer rechnen.

    Oh jeh uns wurde schon Angst und Bange.

    Zum Glück hat die Familie ihre Drähte, einige arbeiten in der Municipalitiy und wir mußten nur eine kleine Pesostrafe zahlen.

    Bekamen dann nachträglich ein echtes Dokument, Fence Permit der Stadt ausgestellt und alles war wieder im grünen Bereich und wir bekamen dann auch das Build Permit fürs Haus von der Stadt.

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Frugalist, Privatier ohne Rente :yupi

  • Hier ein Foto aus Butuan von heute. Mauer mit Wandfliesen und 8 Reihen Eletrodraht on Top rundherum. Der „Ferrari“ unter den Mauern! :happy



    Nein, es handelt sich um kein Gefängnis, sondern um ein Privathaus!


    LG Carabao

  • .....und ein Vordach als Kletterhilfe

    .....und ein Vordach als Kletterhilfe, echt praktisch:sonicht

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren