Abschiebung des Besitzers des Swiss Italian Restaurant Cebu

  • Fuer mich ein ganz klarer Fall von "abgesaebelt" - von wem auch immer. :(

    Ich hatte schon geschrieben: Das war früher Gang und Gebe in Mabini. Oft auch nur um die "Portokasse" aufzufüllen"!


    Ich kann immer nur sagen: Wenn man schon Geschäfte in den Philippinen machen will dann sollte man vorsichtig sein und sich nicht mit Einheimischen anlegen!


    Und die Art - wie sie oft hier von Mitgliedern - ans Licht gebracht wird: Das ist mein Recht und darauf bestehe ich ist oft die dümmste Art, die es gibt!


    Auch Leute anzuschreien bringt garnix außer später Arger. Wir sind in Asien und da bringt ein kleines Lächeln oft die Wunder!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Hm, sieht mir nicht sehr geschlossen aus,

    Es ist eine andere Adresse als zuvor.

    Wann es umgezogen ist, weiß ich nicht.

    Der Umzug vom gut sichtbaren Standort an der Hauptstraße in eine wenig frequentierte Nebenstraße ist wohl eher nicht dem erfolgreichen Geschäftsbetrieb geschuldet.


    Ich lebe nun seit über 25 Jahren teilzeit auf Mactan und habe nur über wenige Expats derart viel Negatives gehört, wie über den ehemaligen Kochtopfverkäufer.


    Wer Zeit hat, suche doch mal den Award.

    Ich sehe jedenfalls auf google nur eine einzige ältere Bewertung und die ist grottig.



    PS: Auch interessant:

    https://www.siquando-forum.de/…_im_internet-156#post1162


    Zitat:

    "Ich bin ein Marketing und Vertriebs Mann"

    Wer Alles weiß, muss Nichts hinterfragen

  • Ich lebe nun seit über 25 Jahren teilzeit auf Mactan und habe nur über wenige Expats derart viel Negatives gehört, wie über den ehemaligen Kochtopfverkäufer.

    Ja was hast du denn "gehoert" und wo steht denn das alles?!

    In deinen beiden Links sehe ich nichts Negatives ueber dieses Restaurant bzw. Restaurants. :dontknow


    Betreibst du hier nur Tsismis oder hast du auch Infos von denen man etwas stichhaltiges ableiten kann? :floet


    Zitat:

    "Ich bin ein Marketing und Vertriebs Mann"

    So what?!


    Ich sehe jedenfalls auf google nur eine einzige ältere Bewertung und die ist grottig.

    Google-Suchergebnis #2: https://www.tripadvisor.com.ph/ 4.5 von 5 Sternen - was ist daran grottig?


    Sehr verwirrend deine Schlechtmacherei, insbesondere ohne belegbares Material sondern nur duch Blabla.. :sonicht:Augenbraue


    Sag mal hast du vielleicht Beef mit dem Restaurant bzw. Owner und ihn in deiner "Teilzeit" angeschwaerzt weil er dir kein Dosenbier verkaufen wollte?? :473:dudu:D

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Sehr verwirrend deine Schlechtmacherei, insbesondere ohne belegbares Material sondern nur duch Blabla.

    Was bist du eigentlich für ein Vogel?

    Glaubst du, ich zitiere hier Aussagen, die wir im Freundeskreis in Cebu machen?

    Glaubst du, solcher Austausch ist im Net nachzuschlagen um es für dich belegbar zu machen?

    Mir ist es vollkommen egal, was mit dem Typen passiert. Ich habe da keinerlei Verbindungen hin und bin auch nicht betrogen worden, wie einige andere.

    Es geht mir nur auf dem Sack, dass hier von irgendwelchen Leuten in die Jammerharfe gegriffen wird, wie arm man als Expat dran ist und wie schnell man jemanden anschwärzen und deportieren kann.

    Es trifft in diesem Fall den Richtigen. Ende.

    Wer Alles weiß, muss Nichts hinterfragen

  • Was bist du eigentlich für ein Vogel?

    Na, liegen die Nerven bei so wenig Gegenwind schon blank? :D

    Ich bin so ein "Vogel" der einfach nicht jeden Mist glaubt der ihm verbal zugetragen wird. Insbesondere nicht vom forenbekannten Tannyboy... :floet


    Glaubst du, solcher Austausch ist im Net nachzuschlagen um es für dich belegbar zu machen?

    Wenn nicht, dann ist es Tsismis, und wenn's ein Facebook-Chat ist dann wahrscheinlich auch.


    Es geht mir nur auf dem Sack, dass (...)

    Deine Emotionen sind hier aber OT.


    Es trifft in diesem Fall den Richtigen. Ende.

    Was du nach wie vor nicht belegen kannst oder willst.



    Von daher freue ich mich ueber kommende hilfreiche und informative Beitraege.

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Wer Zeit hat, suche doch mal den Award.

    Der ist anscheinend nirgens gelistet ausser dass dort steht:


    Restaurant & Bar Awards


    Luxlife gehört zu einer Gruppe, die sich AI Global Media befasst und die ein "Influencer" sind.


    Wir bekommen regelmaessig sehr viele dieser Angebote um einen Award zu bekommen. Das ist immer mit advertising packages etc. verbunden.


    Wir lehnen es generell ab, solche awards zu unterstützen bzw. dort zu inserieren denn es bringt nix "außer Spesen nix gewesen" und setzen dafür auf das individuelle Gespräche mit den Kunden.


    Diese "selbst ernannten Awards" gibt es wie Sand am Meer auf der ganzen Welt, speziell in der Touristik/Gastronomie.


    Aussagekraft: Er hat fürs Advertising bezahlt!



    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Wenn er sich immer so den Gästen, Nachbarn usw. präsendierte wie bei meinem einmaligen Besuch, vor vielen Jahren, und davon gehe ich stark aus, weil das Restaurant nur äusserst schwach frequendiert war, (zumindest die letzten 5/6 Jahre) wundert mich diese Entwicklung eigentlich nicht.


    Und wenn man, so wie ich vom hörensagen höre, (Ich sage ausdrücklich vom hörensagen) nur mit Touristenvisum, sich so als Obergeschäftsmann in der Öffentlichkeit präsendiert, dann darf man sich auch nicht wundern, wenn die Justizia mal zuschlägt.

  • Danach scheint er schon einmal die Philippinen frustriert verlassen zu haben:


    https://www.nzz.ch/folio/sonnenuntergang-ld.1619826


    "Alfredo Honegger kann es nicht fassen. Da ist er nach fünfzehn Jahren Asien mit seiner philippinischen Ehefrau Lumenaria und sieben Kindern in die Schweiz zurückgekehrt, ins vermeintliche Paradies, wo nichts gestohlen wird, wo es zwischen Arm und Reich etwas gibt, das zählt, wo es keine hohen Mauern braucht ums Haus, Diebe und Gesindel fernzuhalten. Vom Swimmingpool aus, sagt Alfredo, im Garten ihres Hauses auf den Philippinen, da habe er immer nur an die Mauer gesehen anstatt aufs Meer. Darum habe er seiner Frau gesagt: Du wirst es erleben, in der Schweiz ist alles anders. "


    Seltsam, dass er dann auf die Philippine zurückgekehrt ist bzw. eigentlich nicht. Der Typus, bei dem das Grass auf der anderen Seite, teilweise trotz gegenteiliger Erfahrungen, immer grüner erscheint, ist weit verbreitet. Auch hier im Forum gibt es einige solcher Exemplare.

  • Danach scheint er schon einmal die Philippinen frustriert verlassen zu haben:


    https://www.nzz.ch/folio/sonnenuntergang-ld.1619826


    "Alfredo Honegger kann es nicht fassen. Da ist er nach fünfzehn Jahren Asien mit seiner philippinischen Ehefrau Lumenaria und sieben Kindern in die Schweiz zurückgekehrt, ins vermeintliche Paradies, wo nichts gestohlen wird, wo es zwischen Arm und Reich etwas gibt, das zählt, wo es keine hohen Mauern braucht ums Haus, Diebe und Gesindel fernzuhalten. Vom Swimmingpool aus, sagt Alfredo, im Garten ihres Hauses auf den Philippinen, da habe er immer nur an die Mauer gesehen anstatt aufs Meer. Darum habe er seiner Frau gesagt: Du wirst es erleben, in der Schweiz ist alles anders. "


    Seltsam, dass er dann auf die Philippine zurückgekehrt ist bzw. eigentlich nicht. Der Typus, bei dem das Grass auf der anderen Seite, teilweise trotz gegenteiliger Erfahrungen, immer grüner erscheint, ist weit verbreitet. Auch hier im Forum gibt es einige solcher Exemplare.

    Ein wunderschöner und treffender Bericht der NZZ .


    Er zeigt auf , daß wir in einer Zeit des Umbruchs leben.


    "Wer nichts wird wird Wirt"!


    So könnte man es aus dem Artikel der NZZ resümierend herauslesen, denn da ist nicht nur ein gescheiterter Honegger, es reiht sich ein gescheiteter Wirt an den anderen. Es ist ein Phänomen unserer Zeit, übertragbar von der Schweiz auf D und andere Länder: Wieviele Dörfer , kleine Städte haben ihr Wirtshaus verloren ? Und immer ein Muster das sich vollführt: oftmaliges Scheitern, Wechsel der Betreiber. Der letzte im Glied ist dann eine Pizzeria oder ein Dönerladen deren Reklameschilder am Haus den Niedergang der Wirtshaustradition

    alten Stiles versinnbildlicht. Bis sich keiner mehr findet: dann Leerstand.


    Gleiches findet sich aber auch für den Metzger, den Bäckerladen , den kleinen Lebensmittelldaden um die Ecke.


    Es ist ein Spiegelbild unserer Gesellschaft , es ist ein Zerfall bewährter alter Strukturen in sehr sehr vielen Bereichen um uns herum.

    Das, was das im NZZ Artikel beschriebene Wirtshaus betrifft, bräuchte man nur die Orte, die Wirtshaus-namen austauschen , Landauf Landab die gleiche Geschichte. Aber nicht nur auf den Dörfern, auch in den Städten, Großstätten : Selbst in einer Großstadt läßt sich kaum mehr eine handvoll an traditionellen Wirsthäusern mit deutscher Küche finden.


    Das gleiche was auf dem flachen Land in den Dörfern stattfindet, findet schon lange auch in den Städten statt:

    Es ist ein langsames stilles sterben.


    Einige mutige wie ein Honegger mit seiner Lumenaria sind kleine ihre Träume lebende Naivlinge,

    Zu glauben "Wer nichts wird , wird Wirt!" wird nie Erfolg haben, weder auf den Phils, der Schweiz oder in D.

    Wir wissen, sie lügen.

    Sie wissen, sie lügen.

    Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.

    Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.

    Und trotzdem lügen sie weiter.


    Alexander Solschenizyn


                            

  • Ja der Bericht der NZZ könnte der Schlüssel sein.....keinen Erfolg.....keine Einahmen.

    Kein Geld. Und was in D A CH so ist...läuft auch mindestens seit Corona weltweit in diesem Bereich.....nämlich nichts mehr.

    Dann evtl. noch irgendwo anecken, noch mehr Konkurrenz.....dann werden die Bandagen mit der Gekämpft wird härter.

    Nur wer hier noch "Einflussreiche" (in dem Wort steckt das Wort : "reiche") Familien hinter sich weiss .....

    Wer nicht muss gehen.....

    Verteilungskampf.

    Somit trifft sicher fast alles vorher gesagte hier auch irgendwie zu..... man muss da total sich verhalten wie Luft.....sonst gibts Angriffspunkte...und da warten die anderen nur.

    Ist wie das Auslegen von Fettnäpfchen......einfach wenn man weiss wie man die Schwachpunkte treffen kann........

    Verteilungskampf......zuerst absahnen...melken....hinausekeln....oder offiziell deportieren.....persona non grata.....

    oder garnicht erst wenn kein Geld vorhanden hineinlassen.......schaun mer mal wie Thailand (und dann kopiert ) die Philippinen die Visa on arrival für das Fussvolk in Zukunft handhaben werden

  • Ich kannte das Restaurant, meines Wissens hat es seine Tochter geführt, ich war dort einige male essen, nettes kleines Restaurant, alles frisch gekocht, war jedesmal gut gewesen

    ( bei keinem Besuch gab es nur Dosenbier )


    Tut mir Leid für den Herrn, habe ihn aber nicht persönlich kennengelernt

  • wer hier mal die Suchfunktion nützt , da gabs schon mal was hier......nach all dem Lesen.....dämmerts mir.

    alles für mich viel Schall und Rauch.....

    am Ende dann die Abschiebung.

  • wer hier mal die Suchfunktion nützt , da gabs schon mal was hier......nach all dem Lesen.....dämmerts mir.

    alles für mich viel Schall und Rauch.....

    am Ende dann die Abschiebung.

    Was hast du denn für Worte genutzt?

    "kung ikaw kalibangon... dalagan sa baybayon... kon ikaw walay ilo ingudngod sa dakong bato... ang bato nga may sisi.. lubot mo ga ngisi-ngisi....


    :473 :473 :473

  • Glaubst du, ich zitiere hier Aussagen, die wir im Freundeskreis in Cebu machen?

    Glaubst du, solcher Austausch ist im Net nachzuschlagen um es für dich belegbar zu machen?

    Und deshlab halte ich mich im Ausland (jetzt USA) von solchen Deutschengruppen fern. Da wird sich das Maul über andere Deutsche zerissen und zum Teil absoluter Scheiß über das Gastland erzählt. Ich musst deutsche Kollegen hier auf Arbeit einbremsen weil Ihnen in solche Gruppe Falschinfromationen gegeben wurden, ob nun absichtlich, nichtwissen oder wichtigmachereie ist egel. Die Deutschen mit denen ich hier regelmäßig Kontakt habe kann man an einer Hand abzählen und kenne ich sehr gut.


    Auch im Ausland gilt. Der Deutsche gönnt dem anderen Auslandsdeutschen nicht die Butter auf dem Brot. Und in Ländern wie Philippinen kommt noch hinzu das mancher deutscher dort nicht ganz Freiwillig lebt, weil zuhause der Staatsanwalt oder der Schuldtitel wartet.

  • Glaubst du, ich zitiere hier Aussagen, die wir im Freundeskreis in Cebu machen?

    Glaubst du, solcher Austausch ist im Net nachzuschlagen um es für dich belegbar zu machen?

    Und deshlab halte ich mich im Ausland (jetzt USA) von solchen Deutschengruppen fern. Da wird sich das Maul über andere Deutsche zerissen und zum Teil absoluter Scheiß über das Gastland erzählt. Ich musst deutsche Kollegen hier auf Arbeit einbremsen weil Ihnen in solche Gruppe Falschinfromationen gegeben wurden, ob nun absichtlich, nichtwissen oder wichtigmachereie ist egel. Die Deutschen mit denen ich hier regelmäßig Kontakt habe kann man an einer Hand abzählen und kenne ich sehr gut.


    Auch im Ausland gilt. Der Deutsche gönnt dem anderen Auslandsdeutschen nicht die Butter auf dem Brot. Und in Ländern wie Philippinen kommt noch hinzu das mancher deutscher dort nicht ganz Freiwillig lebt, weil zuhause der Staatsanwalt oder der Schuldtitel wartet.

    Wie in Thailand. 100% Kopie. Ich war mal bei 2 Stammtischen eingeladen. 1xPattaya und 1x Khon Kaen. Hat mir gereicht. Hab mich auch immer von solchen Blubberern ferngehalten.

    ich denke,wird auf den Phills nicht anders sein.

    Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben, an denen du nichts ändern kann: gestern und morgen. (Dalai Lama)

  • Alfredo Honegger ist ein Schweizer mit italienischen Wurzeln. Er hat ja ein 2tes Restaurant eröffnet. Er hat sich ja als CEO bezeichnet.

    Vielleicht hat er sich damit das Genick gebrochen.

  • Und in Ländern wie Philippinen kommt noch hinzu das mancher deutscher dort nicht ganz Freiwillig lebt, weil zuhause der Staatsanwalt oder der Schuldtitel wartet.

    Da hast Du nicht ganz Unrecht denn so mancher Deutscher hat die Philippinen seit Jahrzehnten nicht mehr verlassen und keinen deutschen Boden mehr betreten. Die Ausreden dafür fallen denen immer schnell ein!

    Alfredo Honegger ist ein Schweizer mit italienischen Wurzeln. Er hat ja ein 2tes Restaurant eröffnet. Er hat sich ja als CEO bezeichnet.

    Vielleicht hat er sich damit das Genick gebrochen.

    Und das mit einer Balikbayan Genehmigung!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Und in Ländern wie Philippinen kommt noch hinzu das mancher deutscher dort nicht ganz Freiwillig lebt, weil zuhause der Staatsanwalt oder der Schuldtitel wartet.

    Da hast Du nicht ganz Unrecht denn so mancher Deutscher hat die Philippinen seit Jahrzehnten nicht mehr verlassen und keinen deutschen Boden mehr betreten. Die Ausreden dafür fallen denen immer schnell ein!

    Und das mit einer Balikbayan Genehmigung!

    Soooooo,

    das erste Jahrzehnt ist um bei mir :thumb

    und mir fällt spontan keine "Ausrede" ein ! ? :floet

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi