Existenzbedrohung durch DRV-Willkuer in Zeiten von Corona! : Schilderung (Beschwerdetext) unserer negativen Erfahrungen mit der Deutschen Rentenversicherung

  • Schilderung des Sachverhalts (Beschwerdetext)


    Ihr Schreiben vom 04.05.2021 (s. Anlage!)

    Beschwerde gegen die Deutsche Rentenversicherung Bund u. die zustaendige Sachbearbeiterin Frau *******

    Grund: Einstellung der Rentenzahlung seit November 2020 u. angedrohte gaenzliche Streichung der Rente meiner Frau


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Meine Frau und ich leben seit 2012 als Rentner im Ausland, zuerst in Thailand, seit 2017/18 in den Philippinen, der Heimat meiner Ehefrau.

    Bis zum Beginn der Covid/Corona Pandemie hatten wir nie ernsthafte Probleme unsere Renten betreffend!

    Wie die Formulierungen in dem Mahnschreiben (s. Anlage) zeigen, sind die DRV und Ihre Sachbearbeiterin Frau ********* sich offensichtlich nicht der postalischen Wirklichkeit in aussereuropaeischen Laendern wie den Philippinen bewusst!

    Die philippinische Post geniesst leider keinen guten Ruf, was ihre Zuverlaessigkeit betrifft. Deshalb schicken wir grundsaetzlich alle wichtigen Briefe nur per Einschreiben!

    Aber mit dem Ausbruch der Corona Pandemie ist die “normale” Briefzustellung gaenzlich zusammengebrochen.

    So wurden selbst Einschreiben monatelang nicht befoerdert, und “einfache” Briefsendungen haben in vielen Faellen ueberhaupt nicht ihren Bestimmungsort erreicht! So haben wir seit November 2020 auch keine Kontoauszuege unserer deutschen Hausbank mehr erhalten!

    Die von Ihnen angesprochene “Erklaerung zum Weiterbezug der Rente” und die diesbezuegliche Erinnerung sind bei uns nie angekommen!

    Wegen der sukzessiven fuer Senioren verhaengten Quarantaenen und der erhoehten Gefaehrdung unserer Altersgruppe hatte meine Frau bis zu unserer ersten Astrazeneca Spritze unsere philippinische Hausbank seit November 2020 nicht mehr aufgesucht!

    Deshalb ist uns erst vor kurzem aufgefallen, dass die regelmaessigen Rentenueberweisungen seit November 2020 ausgeblieben waren.

    Unverstaendlicherweise haben Sie es nicht fuer noetig gehalten, uns von der Einstellung der Rentenzahlungen zu benachrichtigen!

    Ungeachtet der von mir geschilderten Umstaende will die Sachbearbeiterin Frau ******** sogar meiner Frau die Rente auf Dauer streichen!

    Meine Frau hat als Krankenpfleghelferin ihr Berufsleben der Versorgung und Pflege ihrer deutschen (u. auslaendischen) Patienten gewidmet!

    Wir werden es nicht so einfach hinnehmen. dass "man" (= Frau ********) meiner Frau ihre mehr als verdiente Rente so einfach streichen will.

    Wir werden, falls notwendig, alle juristischen Moeglichkeiten ausschoepfen, ggf uns auch an die Oeffentlichkeit (Presse, Fernsehen) wenden!



    Muntinlupa 28.06.2021








    :sonicht











    Falls gewuenscht. kann ich die einschlaegigen Websites fuer Beschwerden auflisten.


    Mit freundlichen Gruessen


    Michael Wackers

  • Du schreibst nicht, ob und was an Gesprächen schon geführt wurde. Die machen nur ihre Arbeit und berücksichtigen Vorgaben. Ja, an der Lebenswirklichkeit kann das mal vorbei gehen. Zunächst wäre ja Dein Ziel, zunächst dass die Rente wieder gezahlt wird. Danach dann, dass die nicht gezahlte Rente nachgezahlt wird. Meine Erfahrung ist, dass es besser ist, an den Ermessensspielraum zu appellieren.

    --

    PN: Wie ich mit Wise und Forex Monitor App mehr aus Rücküberweisungen heraushole.

  • Hallo Krefelder,

    war das deine / eure erste Antwort an die DRV oder sind schon diverse Schreiben zuvor ausgetauscht worden?

    Wenn es das erste war, dann erst mal Wogen glätten - Sachverhalt festhalten, Lösungsmöglichkeiten aufzeigen oder anfordern.

  • Dass Du Dich aufregst ist verstaendlich.

    Aber so brutal wie es klingt, rein rechtlich hast Du wenig Chancen.

    Du hast Dich nicht mehr gemeldet, also bist Du fuer die Rentenversicherung tot.

    Was die Ursache war, ist denen voellig schnuppe.

    Wie wombatparade sagt: Probiers mit freundlichen Apellen an die Vernunft.

  • Unabhängig von den Problemen mit der Rentenversicherung:


    Wie wärs denn mal mit online Kontoauszügen? Wer läßt sich diese denn heute noch mit der Post schicken? Zumal im Ausland!


    The man

  • Wer Rentenempfaengern in ausseropaeischen Laendern so mir nichts Dir nichts AUF DAUER die Rente streicht, ohne sich um die um evtl. durch die weltweite Pandemie geaenderten Bedingungen zu kuemmern, leidet an buerokratischer Phantasielosigkeit und Denkfaulheit. Wenn Rentner, die jahrelang keine Probleme gemacht haben, von heuter auf morgen Post der DRV "ignorieren", sollte mann/frau sich fragen, woran das wohl liegen mag und nicht gleich die Rente auf Dauer sperren! Das ist wohl immer noch von deutschen Beamten zu viel verlangt. Waehrend Frau X das Wochenende, die Feiertage und Ferien geniesst, geht indessen manchem deutschen oder philippinischen Rentner das Geld aus!

  • buerokratischer Phantasielosigkeit

    Der war gut ! Aber komm jetzt mal von Deinem emotionalen Ross runter und geh die Sache mit Logik

    und Verstand an. Wenn Du dazu nicht in der Lage bist, beauftrage den VdK oder einen Anwalt.

    Das kostet natuerlich, aber Dein Geschrei ueber irgendeine Sachbearbeiterin fuehrt zu gar nix.

  • Wenn man seit 2012 als Rentner im Ausland lebt, dann weiss man doch genau, was die Rentenversicherung jedes Jahr haben will.

    Was hat dich daran gehindert, nach einem Jahr die DRV zu kontaktieren und nachzufragen, wie man es jetzt in der Corona Zeit machen kann? Gibt ja auch noch E-Mail und Telefon,

    Güte ist ein Bumerang

  • Wenn Rentner, die jahrelang keine Probleme gemacht haben, von heuter auf morgen Post der DRV "ignorieren", sollte mann/frau sich fragen, woran das wohl liegen mag

    Dann geht die DRV ersteinmal davon aus davon aus das der Empfänger evtl. verstorben sei.


    Mit ihnen normal Kontakt aufnehmen - in den meisten Fällen gibt es da schnell eine Möglichkeit das Ganze wieder ins Lot zu bringen.

  • DRV machen ihren Job nach gegebenen Vorschriften und das nach meiner Erfahrung sehr gut! Am Monatasletzten oder davor (wenn Monatsende am Wochenende) kommt um 17 Uhr Ortszeit meine Rente auf's Konto, da kann ich fast die Uhr nach stellen :clapping

    Wie oben erwähnt, im Internetzeitalter ist ein problemloser Austausch von Daten / Fragen / Antworten möglich. Briefpost ist da die absolute Ausnahme!

    Natürlich muss man sich Kümmern, auch als Rentenempfänger, eine Klage kannst du dir sparen. Wenn das oben zitierte, unfreundliche Schreiben das erste war, kann es jetzt dauern . . . "wie man in den Wald ruft . . . kommt es zurück"!:ironie


    Gleich mit Anwalt oder Presse zu drohen war suboptimal :weia

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Krefelder du hast es einfach verpasst so sehe ich das, die Rentenversicherung kümmert es wenig wenn die Philippinische Post

    nicht funktioniert und da ist es sehr wichtig dass man ihnen dies mitteilt und eine Lösung vereinbart,bei mir war es so dass man mir

    mind während der Pandemie ich meine L.B. per Mail schicken kann,das Formular dazu kann man ausdrucken.

    Für mich sehr unverständlich dass du im Wissen dass mit dieser Pandemie Probleme auftreten können, nicht mal Konto Kontrolle

    was hier so oder so sehr wichtig ist gemacht hast.

    Acht Monate kein Lebenszeichen weder deiner Frau noch von dir ? meine Güte da kann man doch nicht auf eine Sachbearbeiterin los die nichts anderes als ihre Pflicht gemacht hat.

    Mein Tip, versuch es mit freundlichem Mail Kontakt und versuch so den Knopf zu lösen,ansonsten bist du immer am kürzeren Hebel.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Hallo Krefelder,

    ich wundere mich nur wie Ihr es so viele Jahre geschafft habt "k e i n O n l i n e b a n k i n g " mit der (Phil.) Hausbank bei der die Rente eingeht zu machen, dann waere es laengst aufgefallen, dass keine Rente eingeht.

    Notfalls haette man auch bei der Dtsch. Rentenversicherung/Postrentenservice anrufen koennen. Die Telefonnumern gehen aus den letzten Schreiben hervor oder koennen im Internet leicht recherchiert werden.

    Ist aber kein Vorwurf - erstaunt mich nur sehr.

    MfG.

    Wol23

  • Als ich noch auf den Phils war,hab ich meine Post von der DRV zu meinem Bruder schicken lassen. Die Lebensbesch. hab ich hier ausgedruckt und denen per Kurier zugeschickt. Die Rente hab ich auf ein Konto bei bei TW überweisen lassen,da ich in D abgemeldet war und dort kein Konto mehr hatte.

    Hat alles wunderbar geklappt. Auch die Jahre wo ich in TH lebte ging das so problemlos.

    Also alles recht einfach.

    Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben, an denen du nichts ändern kann: gestern und morgen. (Dalai Lama)

  • Gibt es eigentlich nicht auch eine Mitwirkungspflicht? Ich als Rentner muss alles tun, um die reibungslose Rentenzahlung zu gewährleisten, oder?

    Paragraf 5 des Grundgesetzes: Jeder hat das Recht seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äussern

  • Gibt es eigentlich nicht auch eine Mitwirkungspflicht? Ich als Rentner muss alles tun, um die reibungslose Rentenzahlung zu gewährleisten, oder?

    Ja, ist so. Steht auf jedem Rentenbescheid. Adressänderung, und Kontoänderung sind der DRV mitzuteilen.

    der TS hat selber schuld,und sollte bei der DRV kleine Brötchen backen. :floet

    Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben, an denen du nichts ändern kann: gestern und morgen. (Dalai Lama)

  • Also als kleiner Rentner/in die es monatelnag nicht bemerkt, daß keine Rente mehr eingeht,

    der großen Deutschen Rentenversicherung mit Presse , Fernsehen zu drohen ist nicht gerade eine gute Idee !

    Das vorweg.


    Ich kann dir nur raten , alles andere sofort liegen zu lassen, dich auf den Hosenboden zu setzen:

    > sofort online Banking installieren

    > sofort online /Mail Kontakt zur DRV aufnehmen

    > HG s Empfehlung sofort erledigen und absenden

    > dann eine freundliche Mail mit Entschuldigung für deine unangemessene Reaktion samt Blumenstrauß an die

    zuständige Sachbearbeiterin schicken


    Rette was zu retten ist, statt einen Krieg mit denen zu beginnen, den du eh verlierst wenn die auf stur schalten !

    Wir wissen, sie lügen.

    Sie wissen, sie lügen.

    Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.

    Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.

    Und trotzdem lügen sie weiter.


    Alexander Solschenizyn


                            

  • Sorry sollte es beleidigend klingen..... Aber.... sich in einem Forum online anmelden und sich auskotzen aber nicht in der Lage zu sein Einkommen Online zu regeln. Genau mein Humor.

    Deutscher geht es kaum.....