abneigung der philipinos gegen impfungen

  • Das Fachwort dazu heisst Übersterblichkeit. Woran Du "nicht viel" misst, das ist Dein Maßstab. Ich persönlich finde jeden Toten zuviel. Zum Glück haben wir ja die Fähigkeit zu denken und das hat uns nicht nur das Internet und dieses tolle Forum gebracht, sondern auch Fortschritt und Erkenntnis in der Medizin, weshalb auch "nicht soviel" gestorben wurde.

    https://www.destatis.de/DE/The…lkerung-sterbefaelle.html


    Die Frau eines ex-Kollegen sieht das wahrscheinlich anders, denn ihren Mann hat sie an das Virus verloren.

    Es gibt keine Übersterblichkeit. Wenn man die Sterblichkeit in absoluten Zahlen angibt, ist man rein wissenschaftlich schon auf dem Holzweg. Du würdest doch auch nicht die Sterbezahlen von Berlin und Castrop-Rauxel in absoluten Zahlen vergleichen und auf die Idee kommen, dass Berlin um ein vielfaches gefährlicher ist, oder?


    Fakt ist, auf die Gesamtbevölkerung als Basis und prozentual gerechnet, bewegen wir uns im Mittel der letzten 9 Jahre. Im übrigen gibt es in Schweden auch keine Übersterblichkeit, trotz deutlich weniger dogmatischer "Maßnahmen".


    Schon interessant, wie manipulativ Zahlen ausgegeben werden. Beim Belag der Intensivbetten schaffen "sie" es schon prozentual zu arbeiten. Nur macht hier genau der umgekehrte Weg Sinn. Und dann würde man sehen, dass natürlich der prozentuale Belag hoch geht, allerdings nicht weil so viele mehr auf den Intensivstationen liegen, sondern weil seit Herbst 8.000 Intensivbetten abgebaut wurden.

  • @ wennjo,

    vielen Dank, werde die Firma naechste Woche anrufen. Hoert sich ja gut an wenn der Antikoerpertest jetzt als Nachweis anerkannt wird, dann waeren alle Probleme beseitigt.

    Sag mal bescheid wenn Du dir Preise hast und den Ort wo es gemacht werden kann.


    Wuerde ich brennend interessieren.


    Da wir gleich neben dem Friedhof wohnen, sind wir so ziemlich gut informiert, was da ab gegeht. Ich plaudere oft mit den Totengräbern und trinke mit ihnen ein Red Horse am Abend.

    Frag mal den Totengräber beim nächsten Red Horse, ob es mehr Todesfälle als vor der Pandemie gibt.


    In 2020 gab es in den Phils eine ganz klare und eindeutige Untersterblichkeit.


    Fuer 2021 sieht es mit den vorlaeufigen Zahlen (gingen glaube bis Juni/Juli, also hat man noch 5-6 Monate) aus als gaebe es in aehnlichem Masse eine Uebersterblichkeit gegenueber 2020 und noch leicht gegenueber 2019.


    Man kann natuerlich auch hinterfragen wieviele davon sind Suizid, Mangelernaehrung/verhungert, Herzerkrankungen- und Schlaganfaelle aufgrund Bewegungsmangel/fehlernaehrung (zu viel und falsch gefressen) und negativ beeinflusst durch Depressionen/Stress/Aengste. Wieviele aufgrund mangelnder aerztlicher Versorgung in der derzeitigen Situation.
    Usw. usw.


    Wird nicht alles erklaeren, ist klar. Aber wird auch mit Sicherheit nicht allzuwenig sein. Wir reden von einigen tausend pro Monat bei ueber 100 Millionen Menschen.


    Btw das jetzt mehr Menschen verbrannt werden und auch so, eiligst unter die Erde gebracht werden und somit hier und da sich was anstaut, liegt auch daran das ja wirklich sehr viele falsch als Coronatote deklariert werden. Hier noch viel ungehemmter als in Deutschland. Denn dabei gehts um Kohle. Fuer die Verwandten um weniger bezahlen, fuers Krankenhaus um richtig abzusahnen.

    Wer meint das es trotzdessen hier ehrlich zur Sache geht, hat den Knall nicht gehoert. Das tut es in Deutschland schon nicht - und hier schon dreimal nicht.


    s gibt keine Übersterblichkeit. Wenn man die Sterblichkeit in absoluten Zahlen angibt, ist man rein wissenschaftlich schon auf dem Holzweg. Du würdest doch auch nicht die Sterbezahlen von Berlin und Castrop-Rauxel in absoluten Zahlen vergleichen und auf die Idee kommen, dass Berlin um ein vielfaches gefährlicher ist, oder?


    Fakt ist, auf die Gesamtbevölkerung als Basis und prozentual gerechnet, bewegen wir uns im Mittel der letzten 9 Jahre. Im übrigen gibt es in Schweden auch keine Übersterblichkeit, trotz deutlich weniger dogmatischer "Maßnahmen".


    Schon interessant, wie manipulativ Zahlen ausgegeben werden. Beim Belag der Intensivbetten schaffen "sie" es schon prozentual zu arbeiten. Nur macht hier genau der umgekehrte Weg Sinn. Und dann würde man sehen, dass natürlich der prozentuale Belag hoch geht, allerdings nicht weil so viele mehr auf den Intensivstationen liegen, sondern weil seit Herbst 8.000 Intensivbetten abgebaut wurden.

    Ich gehe davon aus, Du meinst in Deutschland?


    Hier gehts aber bitte um die Phils. Fuer Deutschland gibts genug andere Threads zum Diskutieren.

    Es zeugt nicht von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.

    - Jiddu Krishnamurti

  • Ich glaube es gibt auf der ganzen Welt nicht viel mehr Tote als vorher, nur die Todesursache hat sich veraendert, die ist jetzt meistens Corona. Ich weiss nicht was fuer ein Spiel gespielt wird aber eventuell bekomme ich es irgendwann ja mal raus.

    Das macht ja auch Sinn.


    Denn viele Krankheiten werden jetzt durch die Massnahmen verhindert, die vorher die Alten und Schwachen, aber auch alle moeglichen Altersgruppen weggerafft haben. Selbst wenn Corona mehr Tote verursacht, dann bleiben Tote durch andere Krankheiten aus.


    Ich bin mal gespannt wie in 2020 und vor allem 2021 die Statistik fuer Tuberkulose aussieht. Obs immer noch im Schnitt 74 pro Tag sind?

    Bei den vielen Masken, Facesshields, Abstand und weniger Saufgelagen, kann ich mir vorstellen das es zumindest hier eine Wirkung zeigt.

    Es zeugt nicht von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.

    - Jiddu Krishnamurti

  • Ich glaube es gibt auf der ganzen Welt nicht viel mehr Tote als vorher, nur die Todesursache hat sich veraendert, die ist jetzt meistens Corona. Ich weiss nicht was fuer ein Spiel gespielt wird aber eventuell bekomme ich es irgendwann ja mal raus.

    ... viele Krankheiten werden jetzt durch die Massnahmen verhindert, die vorher die Alten und Schwachen, aber auch alle moeglichen Altersgruppen weggerafft haben. Selbst wenn Corona mehr Tote verursacht, dann bleiben Tote durch andere Krankheiten aus.

    Ganz richtig ... daher macht es wenig Sinn sich über "Übersterblichkeit" wegen Corona in die Haare zu bekommen. Es kann niemand mit oberflächlichen Zahlen belegen.


    Was sicher ist, es gibt das Virus und Menschen landen zwar begrenzt im KH, aber es ist ein Fakt.


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Was sicher ist, es gibt das Virus und Menschen landen zwar begrenzt im KH, aber es ist ein Fakt.

    volle übereinstimmung , für mich könnte damit das ganze thema begrenzt werden , solange bis es wirkliche klarheit gibt =)

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • Was sicher ist, es gibt das Virus und Menschen landen zwar begrenzt im KH, aber es ist ein Fakt.

    volle übereinstimmung , für mich könnte damit das ganze thema begrenzt werden , solange bis es wirkliche klarheit gibt =)

    Das wird aber nicht geschehen, weil jeder jedem irgendetwas beweisen will ... was aber niemand kann, noch nicht.


    Auch ich bin kein Fan dieser Impfung, nur es gab Ueberlegungen, ergo eine Entscheidung. Ob die richtig war, werde ich am Ende meiner Tage mitteilen. Wenn ich noch könnte :Rolf


    Ich weiss immer noch nicht, wie ich das Ganze überhaupt einordnen soll, also die weltweiten Massnahmen und die daraus resultierende Situation ?


    Ich weiss nur mit Sicherheit: Nichts ist nach Corona unmöglich. Alles was nun passierte, hätte ich vorher nicht für möglich gehalten. Nun habe ich meinen Standpunkt revidiert: Alles ist möglich.


    Man lernt immer dazu. =)


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • ab sofort darfst du aber in kein testaurant in cc . . . :(

    Ich war ja letzte Woche in CC da war auch nix mit dine -in , so schlim finde ich das jetzt nicht , bin eh selten in Cebu City . Und dagegen regt sich auch schon Widerstand Link Ich bin ja kein Impfverweigerer , ich möchte nur den Impfstoff meiner Wahl bekommen .;) Und sowieso könnte ich mir vorstellen , das alles irgendwann noch mal von vorne losgeht und neue Impfstoffe gebraucht werden .

    Sinovac hat doch auch sehr gute Impfstoffe, zumindest was die Nebenwirkungen anbelangt.

    Einige negative Berichte über die Nebenwirkungen sind mir schon zu Ohren bekommen .

    Ich würde den Impfstoff nach der Verträglichkeit und nicht nach der Wirksamkeit aussuchen.

    Mhmmmm :denken von Bekannten hier ,die schon geimpft sind mit Johnson & Johnson , Pfizer hat bisher keiner was von Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeit erzählt . Ich habe so meine Zweifel das Sinovac für mich als genesenem noch viel Schutz bieten kann .

    1079-3851db8f.jpg

  • Hallo wennjo und Padawan,

    habe gestern Jemand erreicht bei dieser Firma, die Dame sagte mir aber das sie diese Tests schon einige Zeit nicht mehr haben. Ich habe einige Krankenhaeuser angerufen, keiner macht diesen Test. Heute habe ich The Medical City angerufen, die haben den Nab Test im Moment auch nicht, sie haben aber einen anderen Antikoerper Test mit dem sieht man auch ob und wie viele Antikoerper vorhanden sind. Dieser Test kostet 2200 Peso.

    Ich habe mal eine Frage, es gibt ja Leute die geimpft sind und die werden ja auch teilweise auf Antikoerper getestet, wird da auch der Neutralizing antibody test verwendet.

  • Hallo Traeumer,

    bist Du ein Genesener, dann brauchst Du nur 1 Impfung. Aus diesem Grund will ich ja diesen Test machen, das ich weiss ob ich Corona hatte, ich hatte ja vor 2 Monaten eine Lungenentzuendung und den Geruchssinn verloren, also ich denke schon das ich Covid hatte.

  • Lieber @Berni2 Ich bin immer noch der Meinung, ein Pieks "JayJay" und hat sich das. Alle von der Who zugelassenen und insbesondere die Impfstoffe die davon in der EU zugelassen sind schützen vor schweren Verläufen, was ja die Hauptsache sein sollte dass man vom blöden Corona nicht krepiert.

    Deinen Weg verstehe ich, auch wenn ich da weniger elaboriert an die Sache gehen würde und das Ziel "Impfzertifikat für einfacheres Reisen" anders anpeilen würde.


    Mit meiner Liebsten haben wir es uns heute gut gehen lassen. Frühstück auswärts, Kaffee mit den dicksten Tortenstücken der Stadt. Bei beiden wurden wir gebeten, die Impfzertifikate vorzuzeigen. Die Dinger (digital) parat zu haben ist schon echt eine Erleichterung. Klar, man kann sich testen lassen. Was ein Aufwand jeden Tag mit dem Stäbchen gefühlt bis ins Hirn gepopelt. Aber wer mag, man gewöhnt sich an alles.

    --

    PN: Wie ich mit Wise und Forex Monitor App mehr aus Rücküberweisungen heraushole.

  • Hallo wennjo und Padawan,

    habe gestern Jemand erreicht bei dieser Firma, die Dame sagte mir aber das sie diese Tests schon einige Zeit nicht mehr haben. Ich habe einige Krankenhaeuser angerufen, keiner macht diesen Test. Heute habe ich The Medical City angerufen, die haben den Nab Test im Moment auch nicht, sie haben aber einen anderen Antikoerper Test mit dem sieht man auch ob und wie viele Antikoerper vorhanden sind. Dieser Test kostet 2200 Peso.

    Ich habe mal eine Frage, es gibt ja Leute die geimpft sind und die werden ja auch teilweise auf Antikoerper getestet, wird da auch der Neutralizing antibody test verwendet.

    Ok, lass es mich mal vereinfachen: Wenn bei Dir irgendein Antikörpertest poitiv ausfallen sollte, dann wäre das als ein Zeichen einer durchgemachten Infektion bzw, eines Immunschutzes zu bewerten. Umgekehrt aber bedeutet es aber nicht, dass bei negativem Test keine Infektion stattgefunden hat.

    Unter den verfügbaren Tests gilt der Neutralisationstest als der sicherste, wenn man Antikörper nach Infektion oder Impfung nachweisen will.


    Aber auch der kann (trotz) Infektion negativ sein, was dann aber bedeutet, dass man sich sofort impfen lassen kann und nicht die 6 Monate warten soll.

  • Lieber @Berni2 Ich bin immer noch der Meinung, ein Pieks "JayJay" und hat sich das. Alle von der Who zugelassenen und insbesondere die Impfstoffe die davon in der EU zugelassen sind schützen vor schweren Verläufen, was ja die Hauptsache sein sollte dass man vom blöden Corona nicht krepiert.

    Deinen Weg verstehe ich, auch wenn ich da weniger elaboriert an die Sache gehen würde und das Ziel "Impfzertifikat für einfacheres Reisen" anders anpeilen würde.


    Mit meiner Liebsten haben wir es uns heute gut gehen lassen. Frühstück auswärts, Kaffee mit den dicksten Tortenstücken der Stadt. Bei beiden wurden wir gebeten, die Impfzertifikate vorzuzeigen. Die Dinger (digital) parat zu haben ist schon echt eine Erleichterung. Klar, man kann sich testen lassen. Was ein Aufwand jeden Tag mit dem Stäbchen gefühlt bis ins Hirn gepopelt. Aber wer mag, man gewöhnt sich an alles.

    Mir geht es ja darum zu wissen ob ich Corona hatte, wenn ja sollte man 6 Monate mit einer Impfung warten und sich nur 1x impfen lassen.

  • https://www.rappler.com/nation…get-percentage-population


    "Pandemic officials still hope to vaccinate 70% of the country’s population by the end of 2021 ..."


    Bis Ende 2021 halten einige Offizielle immer noch an einem Impfziel von ca. 70 % der Bevölkerung fest (ca. 70 % in den Ballungszentren und ca. 50 % in allen anderen Gegenden) ... sehr ambitioniert ... einmal wegen verfügbarer Impfstoffe und erst Recht wegen ausreichend Impfwilligen ... man wird sehen.


    Mittelfristig wird hier von 90 % Impfziel gesprochen ... das würde schon in Richtung Impfpflicht gehen ... auch Jugendliche sollen in Zukunft berücksichtigt werden und Ziel soll die Herdenimmunität sein ... man wird sehen.


    "The Philippines is raising its target COVID-19 vaccination coverage to include 90% of the country’s population, after the highly transmissible Delta variant ramped up herd immunity thresholds for the disease."


    https://www.philstar.com/natio…ccine-registration-minors


    In Manila können sich jetzt auch Jugendliche (Alter 12 - 17) zum Impfen registrieren.

  • Meine Meinung ist immer noch so dass es keine echte Abneigung gegen die Impfung gibt,

    zumindest sind die nicht in der Überzahl. Ich glaube es liegt einfach daran dass nicht genügend

    Impfstoff gibt! In unserer Umgebung wollen es viele aber es gibt keine Termine.


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • bist Du ein Genesener, dann brauchst Du nur 1 Impfung.

    Das ist mir bekannt Berni , aber wissen die das auch hier bzw. wird es so gehandhabt ? Deswegen hätte ich ja gerne den Johnson&Johnson Stoff gehabt , dann hätte sich jede Diskussion darüber erledigt .

    Aus diesem Grund will ich ja diesen Test machen, das ich weiss ob ich Corona hatte, ich hatte ja vor 2 Monaten eine Lungenentzuendung und den Geruchssinn verloren, also ich denke schon das ich Covid hatte.

    Bei uns ist es ja schon 6 Monate her und ich hatte auch überlegt , ob man so einen Test machen sollte , bin aber zu der Erkenntnis gekommen das es nichts bringt ausser Geldverlust , davon mal abgesehen das man den hier bei mir auch nicht machen kann .Wir hatten einige der klassischen (aber nur milden) Symptome , und wir hatten auch keinen Geruchs und Geschmacksinn , deswegen habe ich keine Zweifel das wir den Beerus hatten . Weil das war anders , wie so noch nie gehabt .

    Meine Meinung ist immer noch so dass es keine echte Abneigung gegen die Impfung gibt,

    zumindest sind die nicht in der Überzahl. Ich glaube es liegt einfach daran dass nicht genügend

    Impfstoff gibt! In unserer Umgebung wollen es viele aber es gibt keine Termine.

    Ich habe gestern wieder einen Text von der LGU bekommen , Impfung in einer High School am Nachmittag . Bin ich also mal hin um zu fragen , welchen Impfstoff sie anbieten ,(wird ja nicht bekannt gegeben) , da nur Sinovac bin ich nicht reingegangen.


    Heute stand auf der Webseite es wären gestern 256 Leute dort geimpft worden , was nicht viel ist , die Bude rennen sie denen hier nicht ein . Passieren tut hier schon ein bisschen was , auch ein Mobile Vaccination Center sprich Bus der z.B. die Gefängnisinsassen und die alten die nicht rauskönnen aufsucht und impft .


    Träumer ;)

    1079-3851db8f.jpg

  • https://www.rappler.com/nation…get-percentage-population


    "Pandemic officials still hope to vaccinate 70% of the country’s population by the end of 2021 ..."


    Bis Ende 2021 halten einige Offizielle immer noch an einem Impfziel von ca. 70 % der Bevölkerung fest (ca. 70 % in den Ballungszentren und ca. 50 % in allen anderen Gegenden) ... sehr ambitioniert ...

    Diese prozentuale Schlußfolgerung ist eindeutig falsch.


    Lt. PSA lebten im Jahr 2020 ca. 47,4 % der Filipinos in "städtischen Gebieten". Bei einer Einwohnerzahl des Landes von ca.111 Mio wären dies ca. 52,6 Mio Menschen. Würde man davon ca. 70% impfen, ergäbe dies ca. 36,8 Mio Geimpfte. Hinzu kämen dann weitere ca. 50% Impflinge aus nicht urbanen Regionen. Bei ca. 52,6% außerhalb der Städte lebenden Filipinos bzw.58,4 Mio EW wären dies ca weitere 29,2 Mio Geimpfte. Macht summa summarum ca. 66 Mio [36,8 Mio+29,2 Mio] geimpfte Filipinos und damit etwa knapp 60% der Bevölkerung des Landes.


    Die Zahl würde sich zudem noch deutlich verringern, da die von der PSA auf Basis von Zahlen der Weltbank definierten "städtischen Gebiete" nicht nur Ballungszentren beinhalten, sondern auch mittelgroße und kleinere Städte außerhalb der Großräume Manila, Cebu, Davao und Iloilo. Städte, in denen man nach obiger Ausführung also von einer geringeren Impfqote als 70% ausgehen muß.


    Mit die wichtigste Voraussetzung für die Erreichung dieses mehr als ambitionierten 70% Zieles, nämlich eine 100%tige Impfbereitschaft aller in Frage kommenden, wird einfach vorausgesetzt. Eine realistischerweise zu berücksichtigende Anzahl eventueller Impfverweigerer oder aus medizinischen Gründen nicht "Impfbarer" Personen bleibt unbeachtet.


    Nicht berücksicht hat man zudem die große Anzahl an Kindern und Jugendlichen, denen man nach heutigem Stand noch kein "Impfangebot" (was für ein blödes Wort) machen kann (allein 12,3 Mio Kleinkinder bis zu 4 Jahren).


    Die Pläne und Erwartungen der "Offiziellen" scheinen mir deshalb weniger ambitioniert als vielmehr völlig unrealistisch zu sein.


    The man

  • Was hier fehlt sind vernuenftige Impfstoffe, vor 14 Tagen hat die Regierung wieder den Mund voll genommen, es kommen im Sept. 40 Mio Impfungen, was ist gekommen, gestern 2 Mio Sinovac. Sinovac wolle die Pinoys auch nicht, da kommt kein Schwein zum impfen, wenn Pfizer oder Moderna verimpft wird, stehen die Leute schon morgens um 4 Uhr Schlange.

  • gestern 2 Mio Sinovac.

    Ja 2 Mio für die sogar bezahlt wurde und noch 10 Mio im Oktober , wow Mehr sinovac


    Quote

    The vaccine czar said this new batch of Sinovac doses are part of the 12 million expected to arrive by September. Another 10 million doses are also expected to arrive in October.



    wenn Pfizer oder Moderna verimpft wird, stehen die Leute schon morgens um 4 Uhr Schlange.

    sind halt nicht alle blöd und wollen zum Chinesen mutieren :473


    in dem weiter oben verlinktem Artikel steht auch noch :


    Quote

    “Later, we will have deliveries of more Pfizer, AstraZeneca and also Moderna,” Galvez also said.

    Later ??? wann ist das denn ? Later this month , Later this year ???


    Gut dann warte ich bis " Later " :D

    1079-3851db8f.jpg

  • gestern 2 Mio Sinovac.

    Ja 2 Mio für die sogar bezahlt wurde und noch 10 Mio im Oktober , wow Mehr sinovac

    Der Philstar-Artikel scheint leider fehlerbehaftet zu sein. Oder sollte der Fehler bei Zar Carlito dem Jüngeren liegen?



    Wie kann das sein?


    38 Mio wurden verabreicht/ausgeteilt. Davon knapp 21,89 Mio als Erstimpfung. Verbleiben also obige 16,73 Mio. Damit soll die gleiche Anzahl Filipinos ihre vollständige Impfung abgeschlossen haben?


    Haben die dann alle Johnson & Johnson bekommen? Oder genügt jetzt auch für Sinovac eine Dosis?


    The man