Essen auf den Philippinen

  • Hallo Leute


    Ich gehe ja bald und die Philippinen und Leute wisst ihr man dort in den Läden Käse oder auch Magerquark oder Skyre

    Joghurt.

    Aufgrund meiner Ernährung und dem Sport esse ich relativ viel Proteine.

    Milch weiss ich kriegt man dort in fast jedem landen 😁😁

  • Wo soll es denn hingehen?


    Hier in Dumaguete z.B. kann man alle Milchprodukte in unterschiedlicher

    Qualität kaufen :thumb


    Aber . . . . . ALLE Milchprodukte sind teuer, viele teurer als in Deutschland,

    z.B. Importware :floet


    Wenn auf der Käseverpackung "Gauda" draufsteht hat der mit "Gauda"

    oft nicht viel zu tun - das heisst aber nicht, dass er schlecht schmeckt!

    Muss man testen!


    Viel Spass :thumb

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Du bekommst viel Fisch. Auch in Dosen, oder frisch.

    Eier gibt es günstig in Massen. Hühnchen ebenfalls. Kürbiskerne kannst du dir geben. Frische Erdnüsse, die du in Wasser kochst sind lecker und haben einige Proteine.Kangkong (Waterspinache) bekommst du sehr günstig und kannst somit bis zum umfallen essen.
    Frische Soybean Sprossen bekommst du auch einfach und hat viele Proteine. Chickpeas gibt es häufig im Supermarkt in der Dose... auch gut. Sweet Corn gibt es auch überall, einfach im Wasser kochen, bisschen Salz und Butter drauf und ab die Post 😃


    Käse der aus Milch besteht, gibt es. Aber etwas teurer und schwerer zu finden.

    Magerquark wird sehr schwierig bis unmöglich.

  • Also wenn du Käse wirklich magst wirst du keinen Käse dort finden der dir richtig schmeckt.

    Joghurt gibts eigentlich in jedem Supermarkt aber halt keinen Skyre, Magerquark oder Quark überhaupt keine Chance,


    Aber gibt ja auch viele andere Lebensmittel die viele Proteine enthalten.

  • Hier in der Region Ilocos im Norden von Luzon kann wegen der langen Trockenperiode nur einmal pro Jahr Reis angebaut werden. Die Trockenzeit nutzen die Farmer daher für den Anbau von Gemüse und Mais.


    Zum Ende eines jeden Jahres wird der erste Blumenkohl zum Verkauf angeboten und das dauert bis in den späten Mai hinein. Überall sieht man nun Felder mit Kohl in den verschiedenen Wachstumsstadien:




    An den Straßenrändern stapeln sich die Plastiksäcke für den Abtransport...


                                              


    Auch von der Terrasse unseres Hauses können wir nun recht einfach frischen Blumenkohl direkt vom Feld "ordern".



    Die Gattin brachte diesmal eine ganze Tasche voll für knapp 20 Pesos das Kilo... auf den hiesigen Märkten ist er nun für 50 Pesos/Kilo zu haben. Im Großraum Manila kostet er dann schon mal 200 Pesos...


                                              


    So kommt der Kohl natürlich jeden Tag in irgend einer Form bei uns auf den Tisch! Unsere beiden Favoriten:


    (blanchierter) Blumenkohl frittiert im Backteig:

    (hier mit in Knoblauchöl mariniertem Schweinefilet)






    und natürlich in jeder Suppe...



    Wie sieht es bei euch damit aus?


    Bucanero:hi

  • Dann kauf mal Rosenkohl, da ist Druckertinte trunken billiger.

    "Manche […] sind halt einfach nur dumm! Muss man ihnen aber nicht direkt ins Gesicht sagen!" :hi

  • Dann kauf mal Rosenkohl, da ist Druckertinte trunken billiger.

    "Brussel sprouts" wachsen hier eigentlich genauso gut , wie jeder andere Kohl... nur will es so gut wie keiner kaufen... und darum baut es auch niemand an... In Deutschland ist es ja auch nicht gerade das beliebteste Gemüse... obwohl ich selbst Rosenkohl liebe! Will ich demnächst also mal selbst in Angriff nehmen... aber ersma Rotkohl...:D

    Bucanero:hi

  • In Deutschland ist es ja auch nicht gerade das beliebteste Gemüse...

    Naja da kann ich nicht zustimmen, war früher in der Gastro Selbständig und Rosenkohl war da im Herbst Winter immer sehr gefragt. Man muss halt auch nur wissen wie man Rosenkohl richtig zubereitet und was ganz wichtig ist, das er den ersten Frost bekommen hat.
    In den Philippinen angebauter Rosenkohl wir nie so schmecken als wenn er in Deutschland angebaut wurde. Der Frost wandelt die Stärke und auch die Bitterstoffe in Zucker um. Erst dadurch wird der Rosenkohl richtig lecker.

  • In Deutschland ist es ja auch nicht gerade das beliebteste Gemüse...

    Naja da kann ich nicht zustimmen, war früher in der Gastro Selbständig und Rosenkohl war da im Herbst Winter immer sehr gefragt. Man muss halt auch nur wissen wie man Rosenkohl richtig zubereitet und was ganz wichtig ist, das er den ersten Frost bekommen hat.
    In den Philippinen angebauter Rosenkohl wir nie so schmecken als wenn er in Deutschland angebaut wurde. Der Frost wandelt die Stärke und auch die Bitterstoffe in Zucker um. Erst dadurch wird der Rosenkohl richtig lecker.

    Wäre es dann möglich den Rosenkohl vor dem Verzehr zuerst in der Kühltruhe zu gefrieren, damit er auch in den Philippinen schmackhaft zubereitet werden kann?

    Gruss Rainer

  • Wäre es dann möglich den Rosenkohl vor dem Verzehr zuerst in der Kühltruhe zu gefrieren, damit er auch in den Philippinen schmackhaft zubereitet werden kann?

    Nein das geht nicht, die Umwandlung der Stärke zu Zucker bei Frost ist nur bei einer lebenden Pflanze möglich.


    Du kannst aber Zucker bei Kochen hinzufügen und als kleiner Insider von mir, wenn der Rosenkohl zu Bitter ist nicht nur Zucker, sonderen auch etwas Milch beim Kochen zugeben, die Milch bewirkt wunder (die Enzyme in der Milch zerlegen teilweiße die Bitterstoffe)

  • Wäre es dann möglich den Rosenkohl vor dem Verzehr zuerst in der Kühltruhe zu gefrieren, damit er auch in den Philippinen schmackhaft zubereitet werden kann?

    Es gibt einen Austausch zwischen der Pflanze und der gefrorenen Erde. Bei der abgeerntete Pflanze ist das natürlich nicht mehr möglich. So kann man aus Weintrauben durch Einlagerung im Gefrierschrank auch nicht zu Eiswein kommen.

  • Magerquark oder Skyre

    Joghurt.

    Habe ich in der Provinz noch nie gesehen, habe aber auch noch nie danach gesucht.

    Es gibt so viel gesunde Früchte auf den Phils, die man auch selbst anbauen und essen kann, da ernährt man sich ganz automatisch viel gesünder als in Europa.

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Frugalist, Privatier ohne Rente :yupi

    Auf dem Totenbett sagt keiner: Ach, hätt ich doch mehr gearbeitet.

    https://frugalisten.de/

  • Gute Idee hatte ich letztes Jahr auch recht zugegriffen :)

    Unlimited Sea food gab es dort und wahr auch Lecker habe leider aktuell noch keine Bilder davon.

  • Mir fehlt auch der Käse, wenn wir auf den Phils sind. Natürlich gibt es dort auch Käse, doch leider


    a) schmeckt er in der Regel nicht so gut wie z.B. der Queso de Bola (speziell zur Weihnachtszeit)

    b) ist er dann recht teuer

    c) und wenn es etwas preiswerter sein soll, ist es dann Streichkäse, was ein "processed cheese" ist (also kein richtiger Käse)


    Aber dafür gibt es Super Seafood, von Garnelen bis hin zum Hummer zum Super Preis. Da muss man halt die Essgewohnheiten dem Land anpassen, oder viel Geld ausgeben für etwas, was man meint unbedingt zu brauchen.

    Herzliche Grüße
    Globomanni =)

  • in Dumaguete kannste alles kaufen. Sogar Wagyu beef, Corned beef wagyu, Lamm usw. Milchprodukte importiert aus Australien..

    "It's not how good you are, it's how good you want to be"

  • Na, ob sich das lohnt wegen Käse extra 4 Flüge: CYZ-MNL-DGT + anschliessend DGT-MNL-CYZ und das wahrscheinlich noch mit 1 oder 2 Extraübernachtungen in Manila durchzuführen???

    Herzliche Grüße
    Globomanni =)

  • In Manila kannste auch alles kaufen. Du musst nur wissen wo.
    Es gibt doch überall Swissdeli und Expatshops und wie gesagt auch Käse aus Australien und Neuseeland.


    Ok CYZ ist wirklich am Ande der Welt😒

    "It's not how good you are, it's how good you want to be"