verzweifelte Situation

  • Nur zur Richtigstellung:


    Gerichte lassen per Zustellungsauftrag, nicht per Einschreiben mit Rückschein, zustellen.

    Dabei wird - anders als früher - der gelbe Umschlag nicht mehr persönlich ausgehändigt, sondern einfach in den Briefkasten des Adressaten geworfen.

    Damit gilt die Zustellung als vollzogen.

    Bei der Zustellung per Einschreiben mit Rückschein wäre die Zustellung schon dann nicht vollzogen, wenn z.B. der Adressat die Annahme verweigert.

    Überdies gilt:


    Die Erteilung eines Postzustellungsauftrags ist bestimmten Nutzergruppen vorbehalten. Zur Zustellung geeignet sind nur amtliche Schriftstücke.

    Auftraggeber können nur sein:

    • Gerichte, die Zustellungen nach den Prozessordnungen in Auftrag geben (§ 176 ZPO, § 37 StPO, § 15 FamFG, § 56 VwGO, § 63 SGG, § 53 FGO)
    • Behörden, die Zustellungen nach den Gesetzen über die Verwaltungszustellung (VwZG sowie entsprechende Gesetze der Länder) in Auftrag geben
    • Gerichtsvollzieher (§ 192, § 194 ZPO)

    Früher war alles besser, auch die Zukunft! (Karl Valentin)
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger." (Kurt Tucholsky)
    Der Tag ist 24 Stunden lang, aber unterschiedlich breit.(Wolfgang Neuss) .Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Wolfgang Neuss)
    AUF EIGENEN WUNSCH NICHT GESPERRT!„Könnte man nicht die Todesstrafe einführen für Leute, die sie vorschlagen?“(Wolfgang Neuss)

  • Einer der besten Beiträge bisher. Respekt.

    Wichtig: Immer einmal mehr aufstehen als man auf die Fresse gefallen ist!


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig? Dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.

  • Wie will man das vertraglich regeln? Das wird dir jeder Anwalt als sittenwidrig zerreißen, wenn man Verträge gegen angemessenen Kindesunterhalt schließt und eine Partei dabei übervorteilt. Sie kann jederzeit wieder nach Deutschland kommen, als Mutter von 3 deutschen Kindern! Auch kann sie, sogar mit Hilfe von der DBM, direkt von Manila aus Unterhalt einklagen!

    Ganz einfach. Wo kein Kläger da kein Richter ...
    Es stellt sich doch auch die Frage was sie wirklich will...
    Mal angenommen sie will zurück und glaubt ihm. Warum nicht?
    Denke aber auch eher nicht.

    Einige tun hier so als stände er so schlecht da Düsseldorfer Tabelle und so.
    Rechnet doch mal nach. OK lasst es habs schon für euch getan.


    Es gibt was seine finanzielle Situation was sie und ihn betrifft 4 Möglichkeiten so wie ich es sehe:

    1 Sie haut ab und ward nicht mehr gesehen. Glaub ich nicht, würde ihn aber nix kosten.
    2 Sie kommen wieder zusammen. Nun ja...
    3 Gütliche Scheidung und er sieht die Kinder. Dann braucht er Geld wenn die Kinder bei ihm sind. Was soll er da noch abdrücken? Da bleibt doch nichts.
    4 Scheidung und er sieht die Kinder nicht. Halbtagsarbeiten viel Urlaub oder gleich Auswandern in die Schweiz :yupi Das ist nicht verboten.


    Um übrigen finde ich die Aussagen er sei nun bis ans Lebensende ruiniert usw. nicht nett und auch nicht richtig.

    Dem stimme ich auch zu:

    (Ganzer Post siehe dort)
    Kommt dazu, dass wenn sie eine Dummheit gemacht hat und es sichbewusst ist, dass sie es kaum zugeben kann.

    Die Wahrung des eigenen Gesichtes ist auf den Philippinen sehrwichtig.

    Viele Filipinos tun sich äusserst schwer einen Fehlereinzugestehen.

    Da sind wir Europäer aber auch nicht viel besser.

    editiert und halb- oder illegales gelöscht! Bitte keine Angaben die gegen Gesetze verstoßen und uns als Steuerzahler belasten posten! Tandu

    In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

  • @ Sunnyenergy: sie sind nicht verheiratet, also auch keine Scheidung.

    Aber er müsste trotzdem ihr auch UH zahlen, solange sie die Kinder hat und noch nicht arbeiten kann.

    Viele Grüße


    cappo

  • Stimmt natürlich keine Ehe keine Scheidung. Kommt aber aufs gleiche raus.

    In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

  • Deutlich bessere Chancen als viele Millionen "philippinische" Kinder, die unter ähnlichen Verhältnissen aufwachsen. Denn sie haben einen reichen Vater, der sie mit ca. 1.000 € / Monat unterstützen wird. Damit haben diese Kinder weit mehr Chancen, als viele Millionen philippinische Kinder.

     

    Deine Aussage trifft leider nur dann zu, wenn das Geld des Vaters auch wirklich ausschliesslich den Kindern zu Gute kommt.

    Aber soweit ich gelesen habe ist im Hintergrund schon ein hungrig wartende Clan........

    Das glaube ich dir nicht...denn du hast gesagt, dass sowohl die Vorladung, als auch der Beschluss zu deiner Adresse geschickt und dann geöffnet und per Handy an deine Freundin geschickt wurde


    Hier würde ja dann das Gericht eine strafbare Handlung begehen

     

    Wie beschlagen muss die Windschutzscheibe in dem Moment sein, dass man Post, die an eine andere Person gerichtet ist, öffnet, fotografiert und übers Handy an weitere Unbeteiligte verschickt.

    Und das Ganze auch noch mit Post vom Gericht

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • Und von der Vorladung zum Gericht und den ganzen Beschlüssen hat die Mutter meiner Kinder Kenntnis,aber es interessiert sie einfach nicht !

    Nur weil sie Dir nicht darauf antwortet oder nur “i don’t care” heißt es noch lange nicht dass sie nicht vor Gericht erscheinen wird.


    Ihr geht hier alle davon aus dass sie mit den Kindern auf die Philippinen zurück will.

    Nur weil sie das sagt und es ihr Bruder Dir gegenueber auch gesagt hat heißt es noch lange nicht dass sie es auch tun wird! Es sind zweierlei Dinge es zu sagen oder am Flughafen zu stehen und aus dem finanziellen Schlaraffenland fuer ihre Familie ohne Chance auf Rueckkehr auszureisen!

    Denkst Du der Bruder ist nach allem noch auf Deiner Seite? Der wird jetzt ihre Karte spielen auch wenn Du Dich früher gut mit ihm verstanden hast.


    Kannst Du mir z.B. verraten von welchem Geld sie die Tickets bezahlen will? Den Filipina Freundinnen sind auch ihre eigenen Familien am Naechsten und sie haben kein Geld zum wegschmeißen!


    Die Freundin muss damit rechnen das sie dort auf den Philippinen ueberhaupt nichts an Unterhalt bekommt! Wenn Wagner seine Arbeit verliert oder ins Ausland zum Arbeiten geht waeren all ihre schoenen Berechnungen was sie auf den Philippinen bekommen koennte fuer die Katz!


    Auch ihre raffgierige Familie wird sie unter Druck setzen dass sie in Deutschland bleiben wird und sich dort weiter fuer ihre Familie opfert.

    In Deutschland bieten sich ihr viele Moeglichkeiten Geld fuer ihre Familie heranzuschaffen, auch zusätzlich zu dem Kindergeld und dem Unterhalt!


    Ich gehe daher davon aus dass sie zu dem Gerichtstermin erscheinen wird oder es vorher anwaltlichen Kontakt von ihrer Seite geben oder sie sogar selber irgendwann mit den Kindern wieder vor der Tuer stehen wird, ganz gleich was sie heute dazu schreibt.


    Ich bin weiter davon ueberzeugt dass sie in Deutschland bleibt und dazu auch kein Ausreisestop benötigt wird!


    LG Carabao

  • Was passiert, wenn die Phil. Embassy sich einmischt? Die Kinder sind auch Philippinisch und die Mutter hat das alleinige Sorgerecht, sowohl nach Phill. Recht als auch nach deutschem Recht!

    Die Kinder sind deutsche Staatsangehörige mit gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland, daher ist das philippinische Konsulat raus aus der Nummer was die Kinder angeht. Das gilt natürlich nicht für die Mutter.


    Wenn sie eine Ladung vor Gericht bekommen hat,und diese nicht warnehmen will,sondern vorher ausreisen will. Dann ist doch ihr Aufenthaltsort bekannt.

    Oder habe ich da irgendwas falsch verstanden?

    Hier wäre die Frage ob sie überhaupt schon abgemeldet ist. Wenn nein, ist es Ihr Problem, wenn ihr gerichtliche Ladungen nicht zugehen. Sie hat eine ladungsfähige Anschrift. Oder anders, dem Gericht kann ein tatsächlicher Aufenthaltsort völlig egal sein, solange eine ladungsfähige Anschrift besteht. Mancher Expat, der noch bei einer Adresse in DEU gemeldet war, hat damit schon unangenhme Erfahrungen gemacht.

  • Es sind zweierlei Dinge es zu sagen oder am Flughafen zu stehen und aus dem finanziellen Schlaraffenland fuer ihre Familie ohne Chance auf Rueckkehr auszureisen!


    Auch ihre raffgierige Familie wird sie unter Druck setzen dass sie in Deutschland bleiben wird und sich dort weiter fuer ihre Familie opfert

    Es tut mir leid, dass Du solch schlechte Erfahrungen machen musstest, die Deine Meinung so nachhaltig geprägt hat.


    Ich kann Dir aber sagen, dass noch lange nicht alle Menschen nur auf das Geld ausgerichtet sind.

    Man(n) sollte einfach ein wenig realistisch sein.

    • Altersunterschied
    • Attraktivitätsgefälle
    • Interesse
    • usw.


    Wenn ein Mann der Angebeteten natürlich all sein Geld aufdrängen will oder sich als der finanzkräftige Europäer ausgiebt - ja dann können Begehrlichkeiten gewckt werden.


    Doch viele Menschen hoffen auf eine ehrliche und tragfähige Liebe.


    Noch lange nicht jede Familie ist raffgierig, sondern ist um das Wohl des eigenen Kindes besorgt.


    Ob und wie die Kindsmutter veranlagt ist, kann wahrscheinlich noch nicht mal der TS genau sagen, denn dafür kennt er sie vermutlich noch zu wenig.

    Aber wenn - dann kann nur er sie und ihre Familie einschätzen.

    Wir hier schon mal gar nicht.


    Ihr geht hier alle davon aus dass sie mit den Kindern auf die Philippinen zurück will.


    Es sind zweierlei Dinge es zu sagen oder am Flughafen zu stehen und aus dem finanziellen Schlaraffenland fuer ihre Familie ohne Chance auf Rueckkehr auszureisen!

    Woher kommt eigentlich die Idee, dass für alle Menschen auf der Welt, Deutschland (oder ein anderes europäisches Land) das Lebensziel darstellt?


    Wenn jemand auf Geld aus ist, dann vielleicht ja.

    Aber jeder Mensch hat seine eigene Vorstellung von 'Reichtum' oder lebenswerten Umständen.


    Ich kenne sehr viele Menschen, in unterschiedlichen Ländern, die trotz sehr guter Ausbildung lieber in ihren ärmlichen Verhältnis in ihrem Heimatland leben, als nach Deutschland, in die Schweiz oder ein anderes Land auszuwandern.


    Warum?


    • Weil die Heimat eben die Heimat ist und bleibt.
    • Weil die Familie nicht nur wichtig ist, sondern auch Halt und Geborgenheit gibt.
    • Weil man das eigene Land kennt und zurecht kommt.
    • Weil gerade Deutschland, die Schweiz oder vergleichbare Länder, wohl einen gewissen Wohlstand bieten aber emotional sehr kalt und massiv überreguliert sind.
    • Weil der Kulturschock und Weiteres zu gross ist.


    Und wie schon gesagt, wenn es dieses Mädchen wirklich auf Geld abgesehen hätte, dann hätte sie schon zu Beginn einen anderen Mann nehmen können.


    Ja - ich kann es mir sehr gut vorstellen, dass ein Mädchen in dieser Situation einfach nur noch nach Hause zu der eigenen Familie will.

    Weil sie die emotionale Kälte in unseren Ländern nicht mehr ertragen kann.

    Weil ihr die Geborgenheit der Familie fehlt.

    Weil sie verzweifelt ist.


    Wie auch immer - wir kennen die Situation des TS und der Kindsmutter allenfalls grob umrissen.

    Wir können weder den TS noch die Kindsmutter einschätzen - weil wir sie nicht kennen.


    Da ist schlicht alles eine Mutmassung, oftmals sogar wilde Spekulation.

  • sorry aber wenn du genauer lesen würdest hättest du sehen müßen das der TS geschrieben hat das die vorladung an die letzte bekannte adresse wo sie gemeldet war geschickt wurde.....und das ist SEINE adresse.da die familie zusammengelebt hat

    .....und ein Rückschein ist bei einer Postzustellungsurkunde nicht erforderlich. Das Schriftstück gilt als zugestellt, wenn es beim TE für seine Freundin in den Briefkasten geworfen wurde.


    Da gibt es dann den Widerspruch mit seiner Aussage, dass der Brief geöffnet und an seine Freundin per Handy geschickt wurde. Nur ER hatte den Brief vom Gericht, wenn das ihre letzte bekannte Adresse war, kein anderer. Alles etwas dubios jetzt.

  • Woher kommt eigentlich die Idee, dass für alle Menschen auf der Welt, Deutschland (oder ein anderes europäisches Land) das Lebensziel darstellt?


    Wenn jemand auf Geld aus ist, dann vielleicht ja.

    Aber jeder Mensch hat seine eigene Vorstellung von 'Reichtum' oder lebenswerten Umständen.


    Ich kenne sehr viele Menschen, in unterschiedlichen Ländern, die trotz sehr guter Ausbildung lieber in ihren ärmlichen Verhältnis in ihrem Heimatland leben, als nach Deutschland, in die Schweiz oder ein anderes Land auszuwandern

    Stimme voll zu.Bin selbst seit 30 Jahren aus Dland weg und habe es nie bereut.Habe nichts gegen D. aber bei gelegentlichen Besuchen will ich schnell wieder weg.So gehts halt auch vielen Auslaendern die in D leben.Deutschland war mal toll, Siebziger,achtziger waren super Zeiten,aber heute,nein danke.

    Man sollte das ganze Leben nicht so ernst nehmen,
    man kommt sowieso nicht lebend raus.

  • metamorph wie lange und gut kennst du die PH?

    Carabao denkt nicht negativ sondern wie viele von uns schlicht realistisch.

    Geld Sicherheit spielt bei Frauen praktisch immer eine Rollen, auch wenn du es noch nicht so siehst.

    Es geht fast immer um die Sicherheit für sie selber und die Kinder und bei Frauen aus der 3ten Welt noch dazu oft um die ihrer Familie (Grosseltern, Eltern und Geschwister).


    Man sollte sagen es geht immer auch um Sicherheit, nicht Geld.

    Um Geld gehts Damen hier, denn die Sicherheit garantiert der Staat bereits...!


    Darum heiraten Frauen im Schnitt nach oben. Überall auf der Welt. Je unsicherer die Lebensumstände (3te Welt, kein Sozialsystem) desto mehr.

    Das muss man nicht verurteilen, denn es ist vor allem was Pinays betrifft klug, wenn sie an die Zukunft ihrer Kinder denken!

    Das ist der Hintergrund von Carabaos sehr wahrscheinlich richtigen Mutmassungen.

    Das soll nicht heissen, dass einzelne aus verschiedenen Gründen nicht doch zurück kehren. Aber an die finanzielle Zukunft denkt mit Sicherheit jede, die vor einer solchen Entscheidung steht.
    Frauen die zurückkehren versuchen oft vorher dort ihr Leben durch Haus und Grund ab zu sichern.

    @Zierfisch Auswanderer aus Europa sind ein komplett anderes Thema, weil die Ausgangslage gegensätzlich ist. Die bzw. du haben zur Not immer die Möglichkeit jederzeit zurück in die Sicherheit des Sozialsystems zu flüchten.

    Gericht: Was streitet ihr euch und spekuliert?

    Ihre Adresse ist nach wie vor bei ihm, dort wird die Post zugestellt und gilt als zugestellt. Wenn sie das nicht will, könnte sie es ändern. Ende der Diskussion.

    In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

  • metamorph wie lange und gut kennst du die PH?

    Warum fragst Du?

    metamorph wie lange und gut kennst du die PH?

    Carabao denkt nicht negativ sondern wie viele von uns schlicht realistisch.

    Kann man Menschen realistisch beurteilen?

    Das würde voraussetzen, dass man ALLE Menschen kennt.


    Ist es nicht viel mehr so, dass man versucht einen Menschen und Situationen durch seine eigenen Erfahrungen zu beurteilen?


    Bei all den binationalen Paaren, die gescheitert sind, würde ich sehr gerne mal alle Fakten kennen.


    • Altersunterschied
    • Atraktivitätslevel
    • Interessen
    • Kommunikation
    • Verhalten des europäischen Partners
    • Sozialer Stand
    • wo kennengelernt
    • und, und, und

    ;)

  • Ja - ich kann es mir sehr gut vorstellen, dass ein Mädchen in dieser Situation einfach nur noch nach Hause zu der eigenen Familie will.

    Weil sie die emotionale Kälte in unseren Ländern nicht mehr ertragen kann.

    Weil ihr die Geborgenheit der Familie fehlt.

    Weil sie verzweifelt ist.

    Es ist für die sehr junge Pinay eindeutig ein Problem, und da muß man als zukünftiger Ehegatte vorsorgen. Das Facebook gehört logischerweise dazu, eine Grillparty. Ein Urlaub auf den Philippinen ist unerlässlich. Wenn er sich hier besser informiert hätte, dann hätte er rausgefunden, daß viele Männer einen Kontakt zu einem philippinischen Club in DACH suchen, wegen ihrer philippinischen Frau. Die Männer machen das nicht, weil sie es selbst in irgendeiner Form brauchen würden!

    Die Sprache ist außerordentlich wichtig. Das Gefühl der Freiheit, wo sie selbständig das Haus verlassen kann, um irgendwelche Dinge zu erledigen. Ein Führerschein. Ein Zweitauto, oder sie fährt dich zur Arbeit. Oder ein Moped.

    Wenn du sie in dem Alter mit Kinder belädst, die flippt aus.

    Allein der Winter, ist für die Pinay eine Katastrophe. Die guckt den trüben Himmel an und glaubt, daß der Weltuntergang naht.

    Wenn die Kinder älter als 3 Jahre sind, dann kann man schon was im Schnee unternehmen. Das macht dann einen anderen Eindruck.

    Meine Meinung: Es war keine so gute Idee, sie so jung herzubringen.


    Bei einer einheimischen Frau bleibt die traute Umgebung die gleiche, wie sie war. Die haben eher das Problem ihren Lebensstil für das Wohl ihrer Familie umzustellen und bilden sich dann ein, daß ein Ausbruch daraus, für sie das Beste sei. Das deutsche Familienrecht suggeriert nach Außen hin, daß entgegen der zu bringenden Opfer, eine Frau die gleichen Freiheiten, wie jede unverheiratete Frau haben muß, was in sich ein Widerspruch ist.

    Da muß man als Mann sehr ausgiebig informiert worden sein, um diesen Fallen zu entkommen.

    Die Erziehung der Mädchen. Die Erwartungshaltung. Die Manipulation der Frauen durch Schulen und Medien. Das ist heute eine ganz andere Welt.

    Und man riskiert ebenfalls eine fruchtlose Ehe und Scheidungsfolgen, wenn man einen Goldfisch nach DACH bringt.

    Die Chancen sind nur geringfügig besser, wenn sie aus dem Ausland kommt. Und ein gutes Stück besser, wenn sie etwas älter ist.


    Gruß

    Nik

  • Entgegen etlicher Meinungen hat sich meine Theorie zur Realität entwickelt! Der TE meldete eben, dass die Dame mit den Kindern problemlos, über Polen, auf die Philippinen geflogen ist. Sie ist damit weg und der TE bat mich diesen Thread endgültig zu schließen!

    Sollte sich etwas ändern, bitte mir eine PN schreiben,ich öffne dann wieder. Bitte nicht wieder einen neuen Thread öffnen!


    Tut mir sehr leid für den Vater

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi