Ab wann kann man wieder Reisen?

  • Was ist denn mit Kirschner-Reisen los?


    Wir hatten dort im Dezember einen Flug mit TK nach Manila für Januar gebucht. Aufgrund der britischen Variante wurde dann überraschend die Einreise für ua Deutsche gesperrt. Nach Rücksprache mit Kirschner entschlossen wir uns, das Ticket als open-ticket umzubuchen, weil wir im Oktober fliegen wollen.
    Heute wollte ich dort anrufen und Näheres besprechen.

    1. Überraschung

    Kirschner ist telefonisch nicht erreichbar - angeblich weil die Mitarbeiter im home-office sind. Haben die kein Telefon? Kontakt ist nur über mail oder fb möglich.

    2. Überraschung

    Auf meine deutschsprachige Mitteilung bekam ich eine englisch-sprachige Antwort - auch nicht gerade üblich.

    3. Überraschung

    Buchungen werden nur für zwei bis drei Wochen vor dem Abflug angenommen und bearbeitet. Wie stellt man sich das vor? Wenn ich sechs Monate auf den PH bleiben will, gibt es hier einiges zu regeln und da sind zwei Wochen verdammt kurz.


    Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, das Kirschner auch ein Opfer der Pandemie werden könnte. Kundenfreundlich ist das Verhalten jedenfalls nicht. Ich würde unter den gegenwärtigen dort nicht mehr buchen.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Kirschner gemacht oder hat die Buchung funkioniert?

  • 3. Überraschung

    Buchungen werden nur für zwei bis drei Wochen vor dem Abflug angenommen und bearbeitet. Wie stellt man sich das vor? Wenn ich sechs Monate auf den PH bleiben will, gibt es hier einiges zu regeln und da sind zwei Wochen verdammt kurz.


    Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, das Kirschner auch ein Opfer der Pandemie werden könnte. Kundenfreundlich ist das Verhalten jedenfalls nicht. Ich würde unter den gegenwärtigen dort nicht mehr buchen.

    Ich finde das eigentlich gut von Kirschner Reisen, weil in der momentanen Situation leider nicht absehbar ist, wie es mittel- und langfristig mit dem Reisen weitergehen wird.

    Da ist es doch besser, nur kurzfristig zu buchen. Bei längerem Vorlauf ist überhaupt nicht sicher, ob es zu der Reise überhaupt kommen wird. Und dann hättest Du Dich eventuell umsonst darauf eingestellt bzw. alles geregelt und dadurch auch wieder entsprechende Probleme, falls dann doch abgesagt werden muss. Außerdem könnten auch noch Airlines über den Jordan gehen, wenn die Krise noch lange anhalten sollte. Auch für den Fall macht es momentan keinen Sinn, eine teure Reise lange im Voraus per Vorkasse zu buchen und zu bezahlen.

  • Na ja - es ist ja eine Umbuchung aus dem Januar - die Reise ist also bereits bezahlt und wenn TK pleite gehen sollte, ist das Geld eh weg.


    Nein, ich finde das nicht gut. Ich kann besser damit klarkommen, daß ich am xx.xx fliegen kann. Wird dann wenige Tage vorher die Einreise gesperrt, wie uns das im Januar passiert ist - ok, da kann man nichts machen. Wäre im übrigen bei der gegenwärtigen Geschäftspolitik von Kirschner auch nicht anders gewesen. Jetzt muß man hoffen, daß es klappt, wartet auf einen Anruf. Telefonisch nicht erreichbar zu sein, ist mE ein miserabler Kundenservice.

    Vor allem besteht bei dieser Variante die große Gefahr, daß nur noch teure Plätze zur Verfügung stehen. Es ist nun einmal preiswerter, langfristig zu buchen als wenige Tagen oder Wochen vor Abflug.

    Ich sehe im Geschäftsgebahren von Kirschner keinerlei Vorteile für den Kunden. Wer will, kann ja noch immer kurzfristig buchen. Aber wer Planungssicherheit haben will - natürlich nur in dem Umfang, der gegenwärtig möglich ist - dem wird durch Kirschner nicht geholfen.

    Einfach nur traurig, was aus dem Laden geworden ist und es erleichtert mE das "Überleben" des Geschäfts in dieser Situation auch nicht. Wer soll dort buchen, wenn man nicht buchen kann?


  • Einfach nur traurig, was aus dem Laden geworden ist und es erleichtert mE das "Überleben" des Geschäfts in dieser Situation auch nicht. Wer soll dort buchen, wenn man nicht buchen kann?

    Nun bitte aber mal halblang. Macht doch die Opfer der Reiseverbote auf die Philippinen nicht zu Tätern!


    Die Frage ist ob dort derzeit so vieie Leute buchen dass es sich rechnet kompetente Fachberatung zur Verfügung zu stellen.
    Da sind dann die Mitarbeiter in der Kurzarbeit u.U. wirtschaftlich besser aufgehoben.


    Kirschner konnte seit nunmehr fast 15 Monaten und ohne Aussicht auf Besserung in nächster Zeit nur noch Reisen an wenige ausgewählte Reisende verkaufen denen die Einreise auf den Philippinen noch erlaubt war. Ich denke nicht dass sie an einer Buchung so unglaublich viel verdienen sondern die Menge muss es machen.


    ich kann mir gut vorstellen dass sie andererseits ständig von Leuten angerufen werden die sich eigentlich nur über die aktuelle Reisesituation informieren wollen. Irgendwann ist da ohne nennenswerte Zahlen von Buchungen wirtschaftlich auch die Substanz aufgebraucht.


    Mir tun Firmen wie Kirschner Reisen eher leid als dass ich da noch drauf einschlage!


    LG Carabao

  • Carabao,


    ich habe NUR deshalb bei Kirschner gebucht, weil ich im Falle einer Stornierung, mit der man immer rechnen mußte, einen deutschsprachigen Ansprechpartner haben wollte. Der sollte mir Umbuchung usw. abnehmen; ein Anruf und den Rest macht der Bearbeiter. Vorher hatte ich immer bei TK direkt gebucht. Da war die telefonische Erreichbarkeit im Frühjahr und Sommer 2020 doch ein wenig schwierig. Deswegen hatte ich mir den "Luxus" der Buchung über Kirschner gegönnt, obwohl ich für den Fall einer Erstattung fürchtete, daß es nicht so schnell wie bei TK im letzten Jahr (weniger als eine Woche) gehen würde.


    Im Januar, als unser Flug storniert wurde, hat es auch gut geklappt. Ich wurde angerufen, man buchte nach Rücksprache meinen Flug auf ein open-ticket um.


    Jetzt ist der Laden telefonisch nicht zu erreichen, mE ein Unding für ein Geschäft, daß auf den Kontakt mit seinen Kunden angewiesen ist. E-mail und messenger sind eben kein ausreichender Ersatz, weil man hin- und herrschreiben muß.


    Die Möglichkeit, nur zwei bis drei Wochen vor Abflug zu buchen, sehe ich als Frechheit an. Da sind die Preise (und vermutlich auch die Provisionen) höher. Die zusätzliche Arbeit durch Flugstornierungen uä will man vermeiden - menschlich verständlich, aber ist das auch kundenfreundlich?


    Wie gesagt: Jeder der kurzfristig buchen will, kann das weiterhin machen. Wer langfristig plant, wird nicht (mehr) bei Kirschner buchen, sondern direkt bei der Fluggesellschaft. Warum soll ich Kirschner buchen, wenn man dort die Leistungen, die sie von einer reinen internet-Buchung unterscheiden, nicht mehr erbracht werden? Welchen Mehrwert bietet mir Kirschner? Ich bin doch meinem Geld nicht böse.

  • Kirschner hat einen Rep in den Philippinen. Irgendwo war auch mal die Kontaktaddresse hier gestanden.


    Einfach mal nach Weber suchen

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Carabao,


    ich habe NUR deshalb bei Kirschner gebucht, weil ich im Falle einer Stornierung, mit der man immer rechnen mußte, einen deutschsprachigen Ansprechpartner haben wollte. Der sollte mir Umbuchung usw. abnehmen; ein Anruf und den Rest macht der Bearbeiter. Vorher hatte ich immer bei TK direkt gebucht. Da war die telefonische Erreichbarkeit im Frühjahr und Sommer 2020 doch ein wenig schwierig. Deswegen hatte ich mir den "Luxus" der Buchung über Kirschner gegönnt

    Und genau solche Kunden wie Du entsprechen doch gar nicht derem Geschäftsmodell. Du hast früher nie bei denen gebucht und wirst später dort auch nicht buchen. Nur jetzt damit sie die “Drecksarbeit” für Dich erledigen.
    Alleine eine Umbuchung kann schnell mal 30 Minuten oder länger dauern.

    Ich kenne Kirschner zwar nicht aber gehe davon aus dass deren Geschäftsmodell nicht in der reinen Buchung von Fluegen besteht sondern sie mit Packages ihr Geld verdienen. An reinen Flügen werden sie kaum etwas verdienen können.

    Ich denke sie werden mit Hotels oder Resorts zusammenarbeiten bei den sie Sonderkonditionen erhalten woran sie dann verdienen.

    Wenn sie Deinen Flug buchen müssen sie jedoch nicht nur alle Arbeiten wie Umbuchungen für Dich uebernehmen sondern Dich auch ständig über Aenderungen auf dem Laufenden halten. Zum Beispiel auch wenn ein Visum abläuft. Vergessen sie es dann haften sie ggfs sogar noch rechtlich fuer entstandene Schäden.

    Und das für die paar Euro die sie vielleicht an einem reinen Flug verdienen???
    Denn ich kann mir kaum vorstellen dass Du bereit gewesen wärst 200 oder 300 Euro mehr zu zahlen als auf der Airlinehomepage direkt!


    Somit kann ich durchaus verstehen dass sie in der heutigen Zeit keine reinen FlugBuchungen mehr langfristig im Voraus vornehmen wenn sie sich danach um alles kümmern und alles im Auge behalten müssen. Das bereitet nur Ärger!


    LG Carabao

  • Wie schön! Ende der Demokratie und der Freiheit zu Leben! Alle an diesem Experiment teilnehmen! Die Welt ist voll mit Lemmingen!


    Besser ich allein in Deutschland und sie allein in den Philippinen aber beide lebendig als kurz zusammen sein bevor die Impfung uns tötet!!


    Persönliche Meinung, muss man weder teilen noch kritisieren, ausser wenn man Angst hat, dass ich Recht habe!

    8-)

  • Travel Bubble kommen und gehen und es wird noch sehr lange dauern bis es wieder einen "reliable air traffic" gibt!


    NZ suspends travel bubble with Australia’s Victoria state after COVID-19 cluster outbeak


    Und es wird noch sehr, sehr lange dauern bis Touristen wieder in Asien einreisen koennen!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Du hattest doch geschrieben "open ticket" oder? Dann dürfte meines Wissens der "Preis" für das Ticket keine Rolle spielen, oder musst Du Tarifdifferenz zahlen?


    Mir hat übrigens Emirates überraschend Refund angeboten auf mein "Open Ticket" hatte jetzt nach 1 Jahr nochmal angerufen und gefragt wie lange das denn gültig wäre, er meinte kein Problem ist gültig aber ich kann auch das Geld erstattet bekommen :D habe ich gerne angenommen, wer weis mit welcher Airline ich später buchen werde

  • Pessimist oder Optimist.....es ist erst gültig wenn es eingeführt wird!

    Und solche Gespräche finden seit Monaten statt. Es hift einfach nichts

    man muss abwarten!


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Pessimist oder Optimist.....es ist erst gültig wenn es eingeführt wird!

    Und solche Gespräche finden seit Monaten statt. Es hift einfach nichts

    man muss abwarten!


    Gruss

    Rischtisch und es wird noch viel Wasser dem Pasig runter laufen bis sich fuer Touristen etwas aendert!


    Jetzt sind erstmal die OFW und returning Pinoys dran - if ever!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Und genau solche Kunden wie Du entsprechen doch gar nicht derem Geschäftsmodell. Du hast früher nie bei denen gebucht und wirst später dort auch nicht buchen. Nur jetzt damit sie die “Drecksarbeit” für Dich erledigen.
    (...)

    Ich kenne Kirschner zwar nicht aber gehe davon aus dass deren Geschäftsmodell nicht in der reinen Buchung von Fluegen besteht sondern sie mit Packages ihr Geld verdienen. An reinen Flügen werden sie kaum etwas verdienen können.

    Ich denke sie werden mit Hotels oder Resorts zusammenarbeiten bei den sie Sonderkonditionen erhalten woran sie dann verdienen.

    Tja, lieber Carabao, wenn man etwas nicht weiß oder nicht kennt, sollte man sich auch nicht aus dem Fenster lehnen.
    Ich habe früher häufiger bei Kirschner gebucht, weil es dort problemlos möglich war, die Sitze bei Buchung zu reservieren. Nicht alle Fluggesellschaften boten/bieten das an und wenn man zwei Flüge buchen muß, weil die Daten für den Rückflug unterschiedlich sind, wird es ganz schwierig. Da war Kirschner eine Hilfe.

    Man sollte auch den Tätigkeitsbereich des Unternehmens kennen, wenn man darüber schreibt und nicht nur "davon ausgehen". Kirschner macht(e) fast ausschließlich Flugbuchungen und sein Vorteil war, daß man sofort auch die innerphil. Flüge mitbuchen konnte. Außerdem ist es für viele bequemer, die Angebote vieler Fluggesellschaften auf einer Seite präsentiert zu bekommen, als sich durch x-Internetseiten zu klicken. Man hat(te) auch ein Servicebüro in Manila, das insbesondere bei Flügen von PH nach DACH in Anspruch genommen wurde. Pauschalreisen -etwa 3 Wochen PH Rundreise- habe ich dort nie gesehen. Stattdessen trat war man auch Sponsor bei phil. Veranstaltungen in D., wo man dann z.B. als ersten Preis einen Flug auf die PH auslobte.


    Ich nehme an, jetzt wirst auch Du nachvollziehen können, warum ich über das Geschäftsgebahren maßlos enttäuscht bin. Ich bin eben kein neuer Kunde, habe dort schon vor 20 Jahren oder noch früher gebucht. Die Minderung der Service-Leistungen ist enorm und mE auch nicht mit der Pandemie entschuldbar.

  • Ich verstehe Deinen Unmut, aber für "die 3 Hanseln" den kompletten Betrieb mit allen Kosten weiterzuführen ist auch ein bisschen utopisch bzw. funktioniert nur zeitlich begrenzt. Es können jetzt halt viel weniger Leute fliegen (i.e. fast niemand mehr) und damit ist der Verdienst um … ich würde mal sagen 99% eingebrochen. Dann noch in der Haftung stehen für Kaffeesatzleserei (grad mit TK, wo relativ viel ausgefallen ist) würde ich mir halt auch nicht antun. Dann lieber kurzfristig aber sicher. Die Alternative wäre, dass sie einfach zusperren und dann kannst Du schauen wo Du Deinen deutschen Ansprechpartner herbekommst.


    Selbst wenn Du langfristig planst und bei der Airline buchst, hast Du immer noch die Unsicherheit von sich ändernden Regularien zur Aus-, Ein- und Weiterreise, Verfügbarkeiten von Quarantänehotel, … Da ist auch nix mit "einen Tag später", da kann man sich dann im nächsten Monat wieder anstellen. Voll ist voll. Ich würde das als Reisebüro für eine im Verhältnis zum Aufwand relativ schmale Provision nicht riskieren. Keiner wusste im Januar, wie es jetzt aussieht. Keiner wusste im November, wie es im Januar aussehen würde. Wie also soll man jetzt Vorhersagen über den Oktober treffen?


    Wenn ich sechs Monate auf den PH bleiben will, gibt es hier einiges zu regeln und da sind zwei Wochen verdammt kurz.

    Was willst da regeln? Das Wasser abstellen und alle Geräte die keinen dauerhaften Strom brauchen vom Netz trennen. Alles andere kann man unabhängig davon schon vorbereiten (Post digitalisieren, Pflanzengiessdienst einweisen, Kreditkartenpin bestellen). Ich weiss natürlich nicht wo Du hin willst, aber Telefon und Internet gibt's fast überall, und damit lässt sich auch aus dem Ausland sehr viel koordinieren. 6 Monate sind schnell um.

  • Tja, lieber Carabao, wenn man etwas nicht weiß oder nicht kennt, sollte man sich auch nicht aus dem Fenster lehnen.
    Ich habe früher häufiger bei Kirschner gebucht, weil es dort problemlos möglich war, die Sitze bei Buchung zu reservieren. Nicht alle Fluggesellschaften boten/bieten das an und wenn man zwei Flüge buchen muß, weil die Daten für den Rückflug unterschiedlich sind, wird es ganz schwierig. Da war Kirschner eine Hilfe.


    Lieber Kaunlaran, mit Verlaub aber mit meiner Fensterlehnung bin ich nur Deiner Aussage gefolgt.. Diese war:


    Vorher hatte ich immer bei TK direkt gebucht. Da war die telefonische Erreichbarkeit im Frühjahr und Sommer 2020 doch ein wenig schwierig. Deswegen hatte ich mir den "Luxus" der Buchung über Kirschner gegönnt

    Also demnach IMMER direkt bei TK. Wie sollte ich ahnen dass dies nicht stimmt und Du schon frueher bei Kirschner gebucht hast? ;)


    Aber ich denke das nervt die Leser jetzt. Viel spannender finde ich den Link von Koelschejung230487


    Was da vorgeschlagen wird ist doch voellig unausgegoren. "Green Lane" soll dann immer noch 7 Tage Quarantaene fuer vollstaendig Geimpfte bedeuten. Wo will man all die Quarantaene Zimmer her bekommen wenn man doch jetzt schon damit Schwierigkeiten hat die auf 1.500 oder 1.800 begrenzten taeglichen Einreisenden unterzubringen?

    Darf jetzt der OFW nicht zurueckkommen weil ihm der "Quarantaene-Tourist" seinen Platz wegschnappt?

    Und welche "Touristen" sollen denn da kommen die erst einmal 7 Tage in Quarantaene muessen?

    Fuer mich liest es sich wie ein Krampf des DOT das eigene Klientel im Tourismus irgendwie bei Laune zu halten.


    Ich denke es wird eher so kommen wie am Ende des Artikels geschrieben:


    "Tourism Congress of the Philippines president Jose Clemente III earlier warned the DOT to look into cautionary tales of island destinations abroad that resumed international travel only to suffer a new wave of infections.

    Clemente asked the government to speed up the vaccination program to make it safe as well for host communities to interact with foreign tourists."



    Im Klartext: lass erst mal die Pinoys weitgehend geimpft werden und danach sieht man weiter was und wen man reinlaesst!




    LG Carabao

  • Hatte bei Kirschner Reisen angefragt für einen Flug für 5 Personen plus Hund - Ende des Jahres.


    Dies war die Antwort < 24h , welche ich hervorragend fand:


    Sehr geehrter Herr Partyevent,



    vielen Dank für Ihre Anfrage!


    Bezüglich der Anfrage des Hundetransports kann ich anhand der derzeitigen Verkehrslage gleich antworten – leider nein.


    Was die Einreisebeschränkungen angeht - hier geht es aktuell weniger um den Balikbayan-Status oder Visa, auch nicht um die derzeit gültigen Quarantäneregeln.


    Was vielfach nicht beachtet oder gar nicht bekannt ist - auf den Philippinen gibt es aktuell Einreisekontingente.


    Diese werden anscheinend täglich neu festgesetzt und sind leider offensichtlich niedrig.


    Die Zahlen werden leider nicht veröffentlicht.


    Den Fluggesellschaften wird anscheinend erst etwa 24 Stunden vor der geplanten Ankunft mitgeteilt, wie viele Passagiere überhaupt auf dem jeweiligen Flug einreisen dürfen.


    Dies führt aktuell immer wieder zu kurzfristigen Stornierungen und ist auch der Hauptgrund, weshalb wir derzeit ex Deutschland keine Buchungen annehmen.


    Selbst Passagiere, die in Business-Class gebucht waren (und also bei der Fluggesellschaft entsprechend hoch gerankt sind) sind schon stehen geblieben.


    Das bedeutet – selbst mit bestätigter Buchung und Ticket in der Hand ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie bei einer Buchung in Economyklasse derzeit stehenbleiben.


    Und der Rattenschwanz dahinter – Umbuchung auf den nächstmöglichen Termin. Mit der großen Wahrscheinlichkeit, wieder stehenzubleiben.


    Kurzfristige Umbuchung des bereits gebuchten Quarantänehotels.


    Ggf. neuer kurzfristiger PCR-Test.


    Neue Beantragung und Bewilligung des Hundetransports.


    Und die Fluggesellschaften haben aktuell ebenfalls einen erheblichen Teil ihrer Mitarbeiter in Kurzarbeit/Homeoffice oder freigestellt.


    Da sehe ich aus langer Erfahrung – ich bin selbst seit 1985 ununterbrochen im Fernflug/Fernreise-Geschäft – so einige Möglichkeiten, die kolossal schiefgehen können.


    Und da wir aktuell nur Montags-Freitags von 09:00-13:00 Uhr erreichbar sind; die Fluggesellschaft – sofern Buchung & Ticket über uns laufen – bei jedem Problemfall unser Büro kontaktiert und wir sind gerade nicht da… - kann ich Ihnen nur empfehlen – suchen Sie sich die Fluggesellschaft, die für Sie in Frage kommt und buchen Sie direkt mit denen. Die Geschichte mit den Einreisekontingenten gilt natürlich auch dann weiterhin. Aber zumindest sind Sie dann als direkter Ansprechpartner vermerkt und dann auch ggf. rund um die Uhr erreichbar…


    Da wir sicherstellen möchten, dass unsere Kunden mit unseren Buchungen auch zumindest eine realistische Chance haben auch an Ihr Reiseziel zu gelangen, haben wir uns entschieden, aufgrund der aktuellen Situation auch für etwas weiter in der Zukunft liegende Termine noch keine Buchungen vorzunehmen.


    Da momentan Passagiere – speziell die in Economy-Klasse – häufig kurzfristig storniert werden oder sogar am Flughafen stehen bleiben, hat sich unsere Geschäftsleitung dazu entschlossen, momentan generell keine Buchungen anzunehmen:


    Derzeit ist noch nicht absehbar, wann sich die Situation auf den Philippinen wieder soweit normalisiert, dass ein geregelter Flugbetrieb angeboten werden kann.

    Aufgrund der aktuellen Lage und der massiven Einreisebeschränkungen auf den Philippinen können wir zur Zeit leider keine Buchungsanfragen annehmen.


    Eine Ausnahme machen wir allerdings für dringende "Notfälle".


    Auch ein gültiges Visum ist aktuell keine Garantie für eine Einreise.


    Aktuell werden durchaus bestätigte Buchungen mit ausgestelltem Ticket von den Fluggesellschaften wieder storniert.


    Inlandsflüge bieten wir derzeit gar nicht an.


    Wir empfehlen den Reisenden, die Inlandsflüge auf den Philippinen benötigen, diese im Anschluss an die Einreise-Quarantäne direkt vor Ort zu buchen.


    Bestimmungen und Einreisebedingungen ändern sich leider immer wieder.


    Informationen über die Einreise erhalten Sie über die philippinische Botschaft: http://philippine-embassy.de/ Hier bekommen Sie die aktuellen Einreisebestimmungen, Listen der (obligatorischen) Quarantäne-Hotels etc.


    Für die Wiedereinreise nach Deutschland gehen Sie am besten über Ihr Bürgerbüro. Aufgrund der föderalen Struktur können Bestimmungen ggf. je nach Bundesland abweichen.


    Zusätzlich zu beachten sind die Bestimmungen der jeweiligen Fluggesellschaft.


    Angebote, günstige Flugpreise und Sondertarife haben die Airlines auch für spätere Termine momentan nicht veröffentlicht. Hier erwarten wir wieder Sonderangebote, sobald die Lage sich global wieder etwas normalisiert hat.


    Bitte beachten Sie, dass unser Büro zur Zeit nur Mo. - Fr. von 09:00 - 13:00 Uhr besetzt ist.

    Da unsere Sachbearbeiter im Homeoffice tätig sind, ist eine telefonische Kontaktaufnahme leider nicht möglich.


    Schauen Sie am besten regelmäßig auf unserer Facebookseite vorbei.


    Dort veröffentlichen wir alle aktuell erhaltenen Informationen möglichst zeitnah.


    Ich hoffe, ich kann Ihnen mit diesen Informationen schon etwas weiterhelfen.


    Mit freundlichen Grüßen


    XXX


    DAS nenne ich mal eine sauber Antwort!!!! :thumb:thumb:thumb




    bf5fe70ac048075f879e1511db3252bf.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter

  • So kenne ich das bei Kirschner seit nun ueber 33 Jahren, ich war immer zufrieden. Werde auch meinen Rueckflug nach Deutschland bei Kirschner buchen, wenn es moeglich ist, fuer Fluege Manila Frankfurt sieht es ja besser aus. Kirschner hat ja auch ein Buero in Taguig.

  • BUDGET carrier AirAsia said the creation of a so-called “green lane” for fully-vaccinated air passengers may help rekindle the demand for air travel and potentially boost tourism revenues again.

    AirAsia Philippines Spokesperson Steve Dailisan said the group is backing the proposal of the Department of Tourism (DOT) for the creation of “green lanes” that will facilitate the entry of foreign travelers in the Philippines.

    Auch AirAsia steht in den Startlöchern - wie wir alle - und macht Druck auf die Regierung.

    Jeder Mensch hat zwei Leben. Das zweite beginnt in dem Augenblick, in dem dir bewusst wird, dass du nur e i n Leben hast.