Warum interessiert man sich für die Philippinen

  • Was ich hier aus vielen Posts feststelle, obwohl die Leute vorher nie etwas mit den Phil. zu tun hatten, wenn sie aber einmal hier waren, bleiben sie oft haengen. War bei mir ja auch so, entweder durch ein Maedel oder aber der freundlichen Menschen und der Natur und unendlichen Straende wegen.

  • Was ich hier aus vielen Posts feststelle, obwohl die Leute vorher nie etwas mit den Phil. zu tun hatten, wenn sie aber einmal hier waren, bleiben sie oft haengen. War bei mir ja auch so, entweder durch ein Maedel oder aber der freundlichen Menschen und der Natur und unendlichen Straende wegen.

    könnte zum Teil auch am leckeren Honig des süssen Bienen liegen :D:D:D

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • ich bin seit Kindesalter von der asiatischen Kultur & Geschichte fasziniert und angetan ... insbesondere von Japan ...

    irgendwann bin ich auf Thailand gekommen ... und habe dort schon 2 longterm-Trips gemacht ...

    ein wunderschönes Land, die freundlichen Menschen, die Mentalität ... jedoch ist dort auch nicht alles Gold was glänzt ...


    jetzt bin ich auf die Phillies aufmerksam geworden ... ein Land mit einer sehr interessanten Geschichte, Kultur & Mentalität ...


    will ich unbedingt "live & in Farbe" sehen, erleben ... eine neue Mentalität kennen lernen (mal raus aus typisch Europa/West).

  • Grund Nr 1: Die freundlichen Menschen dort sind nur so freundlich zu Euch Kanos wenn sie versuchen Geld zu generieren...Wenns kein geld gibt vom Kano wird auch nicht gelächelt...

    Wenn sie euch mögen würden...würden sie euch nict als kanos bezeichnen...kano ist übrigends ein wort für amerikanos...also fremde feinde...für die phipsen seid ihr Langnasen alle kanos...die unterscheiden gar nicht...

  • Grund Nr 1: Die freundlichen Menschen dort sind nur so freundlich zu Euch Kanos wenn sie versuchen Geld zu generieren...Wenns kein geld gibt vom Kano wird auch nicht gelächelt...

    Wenn sie euch mögen würden...würden sie euch nict als kanos bezeichnen...kano ist übrigends ein wort für amerikanos...also fremde feinde...für die phipsen seid ihr Langnasen alle kanos...die unterscheiden gar nicht...

    Kennst Du ueberhaupt die Phil., ich lebe hier 15 Jahre und habe noch nie gehoert, das ein Pinoy einen Auslaender als Kano bezeichnet, da wird man als Joe bezeichnet aber nicht als Kano, ich glaube in Thailand werden die Auslaender als Kano bezeichnet. Man wird schonmal gefragt ob man ein amerikano ist, da hier viele denken alle Auslaender sind amerikano, ich glaube auch nicht das dann die Leute an " fremde Feinde " denken.

    Es gibt sicher Pinoys die laecheln nur, da sie was erwarten oder abzocken wollen, aber doch nicht alle. Meine Nachbarn hier sind auch freundlich und laecheln, aber bestimmt versuchen die kein Geld zu generieren. Geh doch mal in Deutschland durch die Strassen, da sieht man doch meistens nur griesgraemige Gesichter und das ist hier anders.

  • Grund Nr 1: Die freundlichen Menschen dort sind nur so freundlich zu Euch Kanos wenn sie versuchen Geld zu generieren...Wenns kein geld gibt vom Kano wird auch nicht gelächelt...

    Wenn sie euch mögen würden...würden sie euch nict als kanos bezeichnen...kano ist übrigends ein wort für amerikanos...also fremde feinde...für die phipsen seid ihr Langnasen alle kanos...die unterscheiden gar nicht...

    du zeichneste ein recht negatives Bild.

    Klar nicht alle Menschen sind gleich, aber meine Erfahrung ist die, dass die Leute auf den Philippinen um ein vieles freundlicher sind, als so manche Langnase in der Ferne oder in ihrem Stammland.

    Auch auf den Philippinen gilt, wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück.

    Zwar habe ich auch unfreundliche Zeitgenossen getroffen , aber die sind eine kleine Minderheit.

    Die Anzahl derer, die nur auf Geld aus waren, hielt sich bei einer verschwindend kleinen Anzahl. Mir Fremden hatte ich dieses Problem nicht, lediglich mit einem der vielen Verwandten und der hat es eh bei allen anderen versch...... Die Anderen sind hart arbeitende, freundliche Menschen.

    Zusammenfassend kann ich sagen, deine Einschätzung ist viel zu negativ.

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • Grund Nr 1: Die freundlichen Menschen dort sind nur so freundlich zu Euch Kanos wenn sie versuchen Geld zu generieren...Wenns kein geld gibt vom Kano wird auch nicht gelächelt..

    Das kann ich so nicht bestätigen , klar gibt es das , aber von mir gibt es ja eh kein Geld und ich werde trotzdem öfters angelächelt, natürlich sieht man es jetzt nicht so häufig , wegen dem Maskentragen .

    Wenn sie euch mögen würden...würden sie euch nict als kanos bezeichnen...kano ist übrigends ein wort für amerikanos...also fremde feinde...für die phipsen seid ihr Langnasen alle kanos...die unterscheiden gar nicht...

    Auch das kann ich so nicht bestätigen , Kano ist nun mal einfach der Überbegriff für Ausländer und den meisten ( besonders die, die noch nie im Ausland waren ) fehlt halt das Wissen , verschiedene Nationalitäten zu unterscheiden . Oder wissen die Pinoys , aha der Kano trägt Birkenstock Sandalen und schwarze Socken , das ist ein Deutscher ? :473

    ich lebe hier 15 Jahre und habe noch nie gehoert, das ein Pinoy einen Auslaender als Kano bezeichnet,

    Doch , das höre ich ziemlich oft hier in meinem Umfeld , zwar ist das vielleicht nicht unbedingt immer wertfrei ,allerdings ist das auch nicht grundsetzlich negativ gemeint . 8-)

    1079-3851db8f.jpg

  • Als ich mit der Fliegerei aufhören musste und mit erreichen des 42.Lebensjahres pensioniert wurde, war der Plan "Berufspilot" in Australien (meiner 2. Heimat) zu werden...Alles war geplant, die Schulungstermine gebucht und eine Anstellung bei einer renommierten Airline gefunden...dazwischen 4 Monate Zeit! Also auf den Weg nach Thailand (Mitte zwischen D und A) um ein wenig zu entspannen...nach 1 oder 2 Visaruns nach Cambodia empfahl mir ein US - Flieger den nächsten Run auf den Philippinen zu machen. Gesagt getan und wir flogen zusammen nach Manila...ich bin dann 10 Jahre dort geblieben. Nette Mädels, günstiges Leben wie in Thailand, aber man konnte sich unterhalten. In verschiedenen Gegenden dort gelebt und viel Spaß gehabt....Dann irgendwann die Frau fürs Leben kennen gelernt, häuslich geworden. Als die Kinder kamen dann entschlossen die Phills aufgrund vieler Missstände in Bezug auf Bildung / Sicherheit / Gesundheitsversorgung verlassen.

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • . Als die Kinder kamen dann entschlossen die Phills aufgrund vieler Missstände in Bezug auf Bildung / Sicherheit / Gesundheitsversorgung verlassen.

    Das sind ganz wichtige Gründe den Philippinen den unteren Rücken zu zeigen... Bei wars nach mehr als 30 jahren das Klima(packe die Hitze nicht mehr) das schlechte Essen und vor allem die Unterversorgung mit allem...Wasser ...teilweise nur in ein paar Wintermonaten ...Strom...immer wieder Brownout...kein Lidl kein aldi kein richtiger Baumarkt...Die handwerker alle eine Katastrophe....die Strassen die Transportmittel...wenn ich nur an ein Tricycle denke verkrampft sich alles bei mir....neine nein...da gibts absolut nix auf den Phils...und as alter depp der ich jetzt bin will ich auch nicht immer fi...ken-...das war doch das einzige als junger Kerl....

  • Bei wars nach mehr als 30 jahren das Klima(packe die Hitze nicht mehr) das schlechte Essen und vor allem die Unterversorgung mit allem...Wasser ...teilweise nur in ein paar Wintermonaten ...Strom...immer wieder Brownout...kein Lidl kein aldi kein richtiger Baumarkt...Die handwerker alle eine Katastrophe...

    du mußt wahrhaftig uralt sein , methusalem ist nichts gegen dich :rolleyes:

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • Eine Grundvoraussetzung um mit den Phils klar zu kommen ist, zu vergessen, dass man aus einem organisierten (?) Land kommt.

    Die Uhren gehen dort anders (und meistens gehen sie nach).


    Ich gehöre ja der Gruppe an, die die Phils freiwillig besuchen (also kein familiärer Zwang) und kann mich mit ganz vielen Dingen ganz einfach arrangieren. Das was mich hier in D auf die Palme bringt lässt mich in Cagayan de Oro einfach kalt bis auf wenige Ausnahmen.


    Meinen ersten Kontakt zu einem Philippino fand am Airport in Sao Paulo/Brasilien statt in dem ich mit einem Mann gesprochen hatte, der mich eingeladen hat, ihn und seine Familie auf den Phils. zu besuchen. Daraus hat sich eine -bis heute- Freundschaft entwickelt. Was ich nicht wusste, war dass dieser Mann Chefpilot einer phil Airline war. Als ich 1996 zum ersten Mal auf den Phil. kam, wusste ich nach kurzer Zeit, dass ich dieses Land liebe.


    Seit 2010 habe ich dort mein Haus und ich vermisse es wirklich sehr, im Moment nicht nach dort reisen zu können.

    Paragraf 5 des Grundgesetzes: Jeder hat das Recht seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äussern

  • LuzonUllrich

    Zunächst mal, warum ist Dein Profil nicht einsehbar?

    Weiterhin, die von Dir aufgeführten Gründe haben nichts mit den Philippinen zu tun. Zu heiss? Warum bist Du dann ausgewandert?

    Kein Geld für Essen und Wasser? Hat ebenfalls nichts mit den Philippinen sondern ausschließlich mit Dir zu tun. Tricycle nicht fein genug? Dann kauf Dir doch ein Auto oder ein Motorrad.
    Fazit, typisches bashing.
    Gruss,

    Dirk

  • Hallo LuzonUllrich,


    was ist Dir Schlimmes widerfahren, daß Du dermaßen frustriert bist?

    Hier haben ja nun Einige ihre Beweggründe geschildert in recht freundlicher Weise trotz Deiner schon etwas provokant formulierten Eröffnungsfrage.

    Und wen genau meinst Du mit heutigen Typen?

    Ich denke, ich bin in den mittlerweile 21Jahren, welche ich mich mit den Philippinen beschäftige um die ein oder andere Erfahrung reicher geworden und zum Glück mit selten negativem Hintergrund. Und wenn ja, konnte ich daraus lernen und für mich Schlüsse ziehen.

    Dir viel Glück, das Du wieder wo auch immer in eine fröhlichere Gemütslage zurück findest.

    Beste Grüße

    deepdiver27


    Wir, die guten Willens sind, geführt von den Ahnungslosen, versuchen, für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben so viel mit so wenig so lange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.


    Quelle unbekannt

  • Ist mir aaber alles scheissegal...die typen die man jetzt auf den phils trifft sind nicht eine zeile wert zum schreiben

    gut dass alle ständig nörgelnden und meckernden Miesepeter weg sind. Die sind mir nähmlich .........


    Ich find auch nicht alles 100% super toll, aber immer noch mehr als genug um hier zufrieden und glücklich zu leben.

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • Ist mir aaber alles scheissegal...die typen die man jetzt auf den phils trifft sind nicht eine zeile wert zum schreiben

    Wenn dir das alles sch****egal ist und die "Typen" die wahrscheinlich ganz anderer Meinung sind als du - sonst waeren sie ja nicht mehr hier - es nicht wert sind zu schreiben, warum hast DU dann dieses Topic hier eroeffnet?! :dontknow


    Bisher kamen hier wirklich gute und vor allem friedliche Beitraege zwischen sowohl Expats als auch Nicht-Expats, es geht also auch ohne Faust auf dem Tisch.

    Ein Bashing-Topic kannst du gerne eroeffnen indem du dir selbst eine PN schickst. :D


    Fazit, typisches bashing.

    Ein weiterer Enttaeuschter halt der seinem Frust offenbar nur auf die Weise Luft machen kann mit dem Finger auf andere zu zeigen... *gaehn*



    Ein weiterer Grund ist mir noch eingefallen warum ich mich fuer die Phils interessiere:


    weil sie geographisch optimal in Suedostasien liegen - d.h. man kommt in relativ gleicher Flugzeit in alle umliegenden Laender, das ist als Vielflieger durchaus ein (logistischer) Vorteil!

    "SITA VSVI LATE IN ISTA PER CANES"

  • Ist mir aaber alles scheissegal...die typen die man jetzt auf den phils trifft sind nicht eine zeile wert zum schreiben

    gott segne dich und mögen die mods uns vor dir und weiterem dünnpfiff bewahren .

    nichts gegen kritik - die kann jedem von vorteil sein , du dagegen bist nur daneben

    was ist Dir Schlimmes widerfahren, daß Du dermaßen frustriert bist?

    frag lieber nicht , da kommt doch nichts vernünftiges oder brauchbares , der hat mentale probleme oder ist " dauerbleu " :Kotz

    vermutlich ist der typ wieder mal ein troll den man nicht füttern sollte , das thema braucht ja deshalb nicht geschlossen werden . . .

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • In seiner Signatur ist ein link zu (ich schätze mal) seinem Bulgarien forum.

    Weil er offenbar dort sein einziger Kunde ist muss er jetzt andere gefrustete suchen die auf seinen link klicken und dann, so die Hoffnung, dort verweilen.


    Das ist meine Theorie zu seiner Person.


    P. S. Wenn man ein Forum macht sollte man schon die 5 Euro im Monat für nen vernünftigen Hoster und eigene Domain investieren und auch die paar Euro für ne vernünftige Foren Software. Nur so als Tipp am Rande...