Ab wann kann man wieder Reisen?

  • Bleibt sachlich und fangt nicht an zu streiten, sonst mache ich dicht! In einigen Threads merkt man, dass einige Member tatsächlich etwas unter dem Covid 19 Problem leiden und Stress bekommen. Also ruhig Blut! Niemand weiß wirklich, wann ihr wieder reisen könnt...wir diskutieren hier nur

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Also wenn ich über das Weihnachtsgeschäft in 2020 rede bin ich ein Betonkopf und kapiere nichts. Aber für Januar 2021 ist man sich auf einmal nicht mehr sicher...

    Egal wann: Kaffeesatzlesen und Betonkopf ist das Gleiche!


    Oder willst Du Dir selbst in die Tasche lügen und Dir was vorgaukeln?


    Wir haben schon genügend Gaukler gesehen, die sehr viel bezahlt haben weil wie glaubten sie wissen ALLES besser!


    Andere lügen sich in die Tasche und sagen sie hätten ein Touristenvisa ausgestellt bekommen!


    Gehörst Du etwa zu diesen Kerlen, die sich selbst was vorgaukeln und nicht einsehen dass mit höchster Wahrscheinlichkeit erst im Q2/2021 wieder was mit Individualtourismus hier geht?

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Wisst ihr Leute, wenn man wie ich 2 - 3 Urlaube / Jahr plant, und das auch viel Zeit in Anspruch nimmt, ist dieser Urlaubsverzicht schon unangenehm. Aber ändern kann ich es nicht. Natürlich würde ich gerne auf die Phils, 2 Pläne liegen bereit, aber gerade durch das PFD und Phil Presse weiss ich, dass das nichts wird zur Zeit. Was soll es.


    Auch wenn es mir schwer fällt, ich muss mich halt anders beschäftigen. Vorbereitung für die kommende Reisezeit ... 2021 ... irgendwann ?


    Also bleibt cool, Corona vergeht auch ....


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Ich glaube die Sextouristen freuen sich am meisten. Denn wenn das Land komplett wirtschaftlich am Ende ist. Die Mittelschicht auseinander bricht weil die OFW's keine Kohle mehr schicken und die Call Center / Investoren abziehen, dann wird es duster. Das soziale Gefälle steigt und die Mädels werden billiger...

    Soll ich sowas kommentieren ? ... musste es ja schon lesen ... Nein, sonst gibt es haue vom Sheriff ... :happy ... dieses Forum ist der Hammer ... Alfi, sei einfach lieb und renne hinter den Hasen her, denen mit 4 Beinen.:D


    LG Alf


    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • denke ohne Impfstoff keine Reise für Touristen auf die Philippinen … traurig aber ist ebend so.

    Aber manchmal kommt so ein Impfstoff doch sehr plötzlich 😉

    Tag der Auswanderung aus Deutschland: 30.04.2026

  • Wenn man die Lage hier beobachtet dann sieht man was los ist!


    Im Endeffekt weiß keiner genau was passiert. Eines habe ich auf den Philippinen gelernt: "Expect the unexpected" oder "Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt".


    Dieser Aussage stimme ich zu! Ein Top Aviation Fachmann wie dino kann die derzeitige Lage treffend beschreiben und kann 2, 4, vielleicht 6 Wochen im Voraus schauen! Alles was danach kommt sind persoenliche Einschaetzungen und Vermutungen. Selbst die Vorstaende der weltweit fuehrenden Airlines koennen heute allenfalls vermuten was in 2 oder 3 Monaten sein wird!


    Man weiss eben nicht wie sich die Fallzahlen in einzelnen Laendern entwickeln werden, wie sich die Stimmungen in den Bevoelkerungen entwickeln werden, inwieweit Regierungen zu dem Schluss kommen dass weitere Oeffnungen aus wirtschaftlichen Gruenden erforderlich sind etc. etc.!

    Stimmungen und Entscheidungen koennen in Kuerze umschwingen! Was heute noch kategorisch ausgeschlossen wird kann morgen schon wieder anders aussehen!


    Jedem sollte hier natuerlich inzwischen klar sein, dass es noch sehr lange dauern wird bis freie Individualreisen mit Inselhopping etc. moeglich sein werden.

    Ich denke aber den wenigsten Forenmembern welchen es hier unter den Naegeln brennt wieder auf die Philippinen fliegen zu koennen geht es um unbeschwertes Sonnenbaden am Pool, am Meer oder um Philippinenrundreisen, sondern es geht um Persoenliches! Den Besuch bei der eigenen Partnerin, bei Haus/Grundstuecken/Geschaeften nach dem Rechten schauen, Besuch bei der Familie der Ehefrau etc.!


    Und dieser Thread hier heisst "wann kann man wieder reisen" und nicht "wann kann man wieder so Urlaub machen wie 2019"!

    Die Frage ist also wann werden die Grenzen vermutlich fuer Reisende aus Deutschland wieder geoffnet, unter welchen Bedingungen auch immer, damit jemand z.B. seine Freundin wieder besuchen kann!


    Und da bin ich nicht so pessimistisch wie einige hier! Auch die 20/60 Regel kann man nicht unendlich fortfuehren und zum Beispiel zumindest in Regionen von heute auf morgen aufheben wo es kaum Corona Auffaelligkeiten gibt! Das sind dann auch die Regionen welche fuer Touristen geoeffnet werden koennen!


    ich sehe dass die Verantwortlichen mit Hochdruck daran arbeiten die OFW und LSI wieder ans Ziel zu bringen! Am vergangenen Wochenende wurden z.B. in Manila 100 Busse gechartert, dazu Schiffe und Flugzeuge.

    Ich erwarte also dass das Thema OFW und LSI bis spaetestens im Laufe des August weitgehend abgearbeitet ist.


    Nur ein Prophet kann heute mit Sicherheit sagen wann Leute aus DACH wieder mit Touristenvisum (oder wie auch immer dieses Visum dann heissen wird) auf den Philippinen einreisen koennen. Moeglich dass dino u.A. am Ende Recht behalten. Denkbar waere aber auch dass es viel viel schneller geht!

    Dies vermute ich!


    Es bleibt spannend!



    LG Carabao

  • Mir ist eigentlich egal ab wann ich wieder Reisen KANN....

    Aber, und das ist meine eigene persönliche Meinung, solange es z.B: Maskenpflicht auf Flughäfen oder in Flugzeugen gibt...werde ich Definitiv nicht Reisen.

    Ich kann den C-Fck nicht mehr hören!!!

  • Ich bewundere den Optimismus von Carabao. Ich persönlich bin da eher etwas vorsichtiger. Ich befürchte das die Philippinen das letzte Land in SOA sein werden die komplett für Touristen öffnen werden. Thailand fängt ganz langsam an, für ausgesuchtes Klientel...

    Es ist wie es ist und man kann es nicht ändern. Sollte eine Einreise im November nach Thailand möglich sein und Philippinen nicht dann bringe ich halt denen mein Geld. Für mich halt einfach da single.... War auch 20 Jahre nicht mehr in Thailand...

  • Aber manchmal kommt so ein Impfstoff doch sehr plötzlich 😉

    Selbst wenn kurzfristig ein verwertbarer Impfstoff gefunden werden könnte, müssten erst noch Langzeit-Studien erfolgen um auch die Sicherheit des Impfstoffs zu gewährleisten. Ich bin absoluter Impfbefürworter und ich halte es auch für vertretbar, dass die eigentliche Zeit für Langzeitstudien, die für eine Impfstoffzulassung notwendig sind aufgrund der besonderen Umstände herunter geschraubt wird. Es wäre aber doch komplett unverantwortlich die Langzeit-Studien einfach komplett zu cutten. Am Ende impft man die ganze Nation und dann stellt sich Jahre später heraus, dass dies bspw. dazu führt, dass Neugeborene in erheblichem Maße öfter Anomalien oder ähnliches aufweisen.

    Allein hier für sind 2-3 Jahre zu rechnen. Und im Anschluss müssten dann noch mindestens 70 Millionen Impfdosen für Filipinos hergestellt werden um eine Herdenimmunität erreichen zu können. Die Impfdosen müssen nicht nur einfach produziert werden, sie müssen auch durchgehend gekühlt und vor allem finanziert werden. Sorry, aber bevor ein Großteil der Filipinos geimpft sind, gehen locker 5 Jahre+ ins Land.

    Einen Impfstoff der "plötzlich kommt", gibt es nicht.


    Als Europäer denke ich, dass man schneller geimpft werden könnte als der durchschnittliche Filipino. Einfach weil hier die Strukturen um sowas flächendeckend durchzuführen eher vorhanden sind.

    Dennoch denke ich nicht, dass hier Menschen im großen Stil vor Ende 2022 gegen Covid19 geimpft werden.


    Duturtle sagt zwar, dass Ausländer erst ins Land kommen, sobald sie geimpft sind. Früher oder später wird er da aber einknicken.

    Ich teile diesbezüglich aber die Einschätzung der meisten hier. Dieses Jahr wird das nicht mehr passieren. Diesbezüglich hat sich Duturtle einfach schon viel zu sehr vergallopiert mit Hausarrest für Kinder und Senioren und dem monatelangen Lockdown von einzelnen Städten.

  • sry aber auf Langzeitstudien wird nicht gewartet, insbesondere da die Hilfsmittel die in Impfstoffen drin sind bekannt . Dafür braucht man dann keine Langzeitstudien.


    Das man jetzt 2-3 Jahre auf Impfstoff wartet glaubst selber nicht dran oder? Da kannst Reise und Tourismusbranche auch direkt beerdigen gehen.

  • Und dazu hat man schon gesagt, dass sobald ein Impfstoff alle klinischen Test durchlaufen hat, man ihn auch einsetzen wird.
    da schließt sich die 2-3 Jahre Warten nach dem Fund aus, was ich definitiv befürworte.

    Lg yberion45

  • Das man jetzt 2-3 Jahre auf Impfstoff wartet glaubst selber nicht dran oder?

    Wird es aber dauern...2 Jahre mindestens! Normalerweise wird ein Impfstoff nach 10 Jahren Studien & Test freigegeben! Denke nicht, dass du dich 2020 / 21 offiziell impfen lassen kannst in Deutschland! Schau dir mal die Deutschen und europäischen Vorschriften dazu an!

    Das wird vorläufig nichts mit reisen...so leid es mir selbst auch tut! Bin ein Zugvogel

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Ich könnte mir sogar vorstellen, dass China und evtl. Russland zeitnah einen Impfstoff auf den Markt bringen werden. Einfach weil Länder damit ein extremes Prestige verbinden.

    Nur genügt dieser dann nicht annähernd europäischen Sicherheitsstandards was Impfstoffe betrifft und wird dann hier im europäischen Raum auch nicht zugelassen.

    Ich sage nicht, dass chinesische oder russische Mediziner schlechter sind als europäische, aber wenn die Komponente "Zeit" beim Testen einfach komplett gekürzt wird, kann eine Sicherheit de facto nicht gegegeben sein. Die bisherigen Sicherheitsstandards für Impfstoffe bestanden ja auch aus gutem Grund.

    Zudem kann ich mir nicht vorstellen, dass ein entwickeltes Land wirklich den Großteil seiner Einwohner impft, ohne vorher die Gewissheit zu haben, dass dies auch zu 100% sicher ist.


    Und ich betone es nochmal. Ich bin absoluter Impfbefürworter. Allerdings bei (zumindest weitgehender) Einhaltung der über Jahre entwickelten Sicherheitsstandards.

  • Wird es aber dauern...2 Jahre mindestens! Normalerweise wird ein Impfstoff nach 10 Jahren Studien & Test freigegeben!

    Es gibt ja noch nicht mal eine 100% Grippeimpfung da jedes Jahr ein neuer Influenza Virus im Umlauf ist.

    Und so denke ich wird sich das auch bei den Mutationen vom Corona Virus sein

    Fuer den ersten Virus der evtl aus China stammt gibt es vielleicht irgendwann einen Impfstoff aber auch der wird nicht zu 100% Sicher sein. Das ist bei kein Impfstoff möglich. Da bin ich ja mal gespannt was das für eine Impfung das sein soll in 2-3 Jahren ohne große Langzeittest.

    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will. Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen!!!!

    Jean-Jacques Rousseau

  • Quote

    Ich könnte mir sogar vorstellen, dass China und evtl. Russland zeitnah einen Impfstoff auf den Markt bringen werden. Einfach weil Länder damit ein extremes Prestige verbinden.

    Russland eher weniger.


    China hat jetzt nach den USA die ersten Klinischen Test beendet und geht jetzt den nächsten Schritt. Dazu hat Oxford Universität auch die ersten Klinischen Test beendet. Alle 3 waren erfolgreich. CureVac fängt jetzt irgendwann August mit diesen Test an.
    So wie auch in Europa schon verkündet, wird es ein schnelles Zulassungsverfahren geben und die Test wurden auch alle gekürzt, weil man nicht wirklich was ganz neues entwickelt. Vieles was verwendet wird ist schon bekannt und wurde Jahrelang eingesetzt, deswegen auch die ganzen Abkürzungen.


    lg yberion45

  • Die Impfstoffe werden schneller da sein als mancher glaubt, sie werden ja schon produziert:


    https://www.pharmazeutische-ze…n-das-coronavirus-117451/

    https://www.businessinsider.de…-in-indien-vorproduziert/


    Dazu schiebt man den Impfstoffherstellern auch massiv Geld zu das die schon produzieren während sie testen damit er gleich verfügbar ist.
    Es geht hier schlicht nur ums Geld. Oder glaubt noch irgend einer das es gerechtfertigt ist 300 Millionen Leute an Hunger sterben zu lassen für xxxxxx Tote? Im Zweifel fürs Leben wäre ich dafür. Ich möchte mir hier keine abschließende Meinung machen oder kundtun, aber ich habe das Gefühl hier treibt man den Teufel gewaltig mit dem Beelzebub aus weil was anderes nicht mehr möglich ist da viele "Häuptlinge" sonst das Gesicht verlieren würden. Nichts rechtfertigt, dass Menschen verhungern weil eine Regierung sie einsperrt.


    Was essen eigentlich diese vielen OFW's die da zurück sind und die noch zurück kommen sollen? Hat der duterte so viele Reissäcke übrig um die hungrigen Mäuler zu stopfen? Und wie kommen diese vielen OFW's ohne Kohle "irgendwann" wieder zu ihrer Arbeit? Fragen über Fragen und mir scheint da gibt es keinen Plan. Bin gespannt wenn es da mal "knallt".


    Und um noch was on topic zu bringen, ich möchte keinen Urlaub machen, ich will meine Freundin besuchen. Oder sie kann mich besuchen, wenn die Diplo mal ihren Job machen würde und ans Telefon gehen oder Email beantworten. Das ist einfach alles gar nicht mehr gerechtfertigt finde ich.

    LG Tom

  • Interessanter Bericht vom Mentour-Pilot;

    der Macht jetzt fuer ein paar Wochen Urlaub und erzaehlt von seinem Flug von Barcelona ueber Frankfurt nach Schweden.


    So wie ich das seinen Schilderungen entnehme habe ich den Eindruck dass der Flugverkehr in der EU langsam troepfchenweise auftaut.

    Aber seht bzw. hoert selbst:


    "SITA VSVI LATE IN ISTA PER CANES"

  • Hallo!

    Habe ich doch bereits gesagt, obwohl gegen Grippe impfstoff gibt. Wird diese genau so den Erdball nicht verlassen, wie das Corona.

    Darüber sollte man sich im klaren sein, grippe hat bisher weltweit auch viele Todesopfer zu beklagen. Das eine ist genau so schlimm,

    wie das andere. Wenn der Impfstoff, sich so verhält wie bei der Grioppe. Dann wirklich gute Nacht.


    Rempi

  • An alle Impfpäpste sei gesagt...es gibt nicht mal einen Impfstoff für Sars also Corona No 1...also wirds auch nie einen für den fake c 19 geben

    Ich weis jetzt nicht was ein Impfpapst ist, aber ich denke die anderen vorhergehenden Pandemien sind in keinster Weise mit dem hier vergleichbar. Was hier gemacht wird ist offensichtlich, dass ist ein eingeführter weltweiter Reset.

    Es gibt keine vernünftige Begründung die Airlines so dermaßen tot zu machen. Man sieht doch wie die verantwortlichen der Airlines rudern und alles tun um fliegen zu können. Aber die Häuptlinge interessiert das nicht, kein bisschen. Wie dino schon öfter schrieb geilen sich die LGU dabei vermutlich noch auf jetzt was zu sagen zu haben.
    Und es gibt auch keine vernünftige Begründung ein Land komplett dicht zu machen. Man kann drosseln, ja, aber komplett dicht ist unverhältnismäßig, dazu bei den Zahlen. Aber irgend wann ist jedes Geld alle....


    LG Tom