Frau spielt heimlich online Casino

  • Hi Forum,


    bin etwas ratlos hier. Ich habe gesehen das die Familie meiner Frau ihr kleines Geld mit online casinos etc verspielt (minimales Einkommen). Ich habe auch öfter Geld and die Familie geliehen, für Essen usw. Dann habe ich immer mehr gesehen, dass ALLE, Vater, Mutter, Schwester am Handy ihr Geld verspielen.


    Meine Frau hat bei ihrer Schwester auch mal "probiert" und ich habe erklärt, wir haben ein Kind und das ist nicht der richtige Weg.


    Wir haben einen kleinen second Hand laden der wenig abwirft aber uns über Wasser hält (ich habe noch viel Erspartes für unser Kind auf dem Konto, keine Frau hat eine eigene Karte mit Zugang).


    Ihre Schwester hat die letzte Woche immer wieder Beträge 500, 1000 per gcash auf ihr Konto einbezahlt.


    Heute merke ich, dass mein Gcash belastet wurde, von meiner Frau!!! Auf ihre eigene Nummer! Ich habe dann mal auf ihr Handy gelinst, hat sie doch plötzlich ein eigenes Gcash und die caino app ihrer Schwester. History zeigt dass sie bereits 6000+ Pesos verspielt hat die letzte Woche! Ich hatte mich gewundert dass immer wieder Bargeld fehlte in der Ladenkasse, sie sagte das wäre ein Rechenfehlen meinerseits....


    Konfrontiert spielte sie das runter, sie hätte ja kein eigenes Geld (aber voller Zugriff auf mein Konto), ich mag ihre Familie ja nicht weil die auch spielen... Etc.


    Ja ich weiss für viele die das nicht erfahren haben ist das Kokolores, für mich extremer Vertrauensbruch, speziell weil ich für die Familie jeden Pesos umdrehe.


    Irgendein Rat wie damit umzugehen? Persönlich fühle ich mich extrem betrogen und verlwtzt, speziell auch weil ihre Familie sie in Schutz nimmt.

  • Wo lebt ihr?

    Meine erste Amtshandlung wäre, jeglichen Zugriff auf alle Konten blockieren.

    So wie du das schilderst wird die philippinische Familie zusammenhalten.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Das Thema Spielsucht gibt es ja auch in Deutschland. Ich denke für außenstehende ist es schwierig zu begreifen ..


    Mein Tipp ist denke die Geschichte einfach um als wäre es in D (meine Frau in D hat dies und jedes gemacht mit meinem Konto , Familie etc ) und rufe eine Beratungshotline dazu an .


    Das Thema ist ähnlich vergleichbar wie Alkohol.


    Google mal das Thema. Klar da findet man eher Beiträge dass der D Partner tausende Euros verzockt etc.. aber das Prinzip ist ja wenn man es auf das Einkommen dort vergleicht das gleiche.

  • Da würde ich erstmal den Zugriff auf dein Konto blockieren..Asiaten lieben das zocken und sehen den Umgang mit Geld nicht so dramatisch wie wir Deutschen. Und das kann schon Problematisch werden...

  • Sofort ihr "den Hahn abdrehen" keinen weiteren Zugriff auf deine Konten und da ja auch immer Geld in der Kasse fehlt, diese sichern und ihr keinen Zugriff gewähren.

    Dann mit ihr ernsthaft über das Thema reden und das du dass auf gar keinen Fall tolerieren wirst.

  • Wenn meine Frau das machen würde,wäre das Vertrauensverhältnis nachhaltig gestört.Ich müsste mir Gedanken über eine Beendigung der Beziehung machen und das auch genauso mit ihr besprechen.Wenn dann keine Einsicht kommt ist eh Hopfen und Malz verloren.

    Glücksspiel mit Geldeinsatz wird in meinem engsten Familienkreis hier auf den Phils von mir nicht toleriert.Ich habe schon genug Fälle miterlebt die mit z.B. Hahnenkämpfen Haus,Hof und Partner verloren haben und vor dem Nichts stehen.

  • Wenn meine Frau das machen würde,wäre das Vertrauensverhältnis nachhaltig gestört.Ich müsste mir Gedanken über eine Beendigung der Beziehung machen und das auch genauso mit ihr besprechen.Wenn dann keine Einsicht kommt ist eh Hopfen und Malz verloren.

    Glücksspiel mit Geldeinsatz wird in meinem engsten Familienkreis hier auf den Phils von mir nicht toleriert.Ich habe schon genug Fälle miterlebt die mit z.B. Hahnenkämpfen Haus,Hof und Partner verloren haben und vor dem Nichts stehen.

    das wäre die allerletzte entscheidung , die sollte man dann auch am schluss treffen , ehen zu erhalten wäre erstmal wichtiger

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • Wenn meine Frau das machen würde,wäre das Vertrauensverhältnis nachhaltig gestört.Ich müsste mir Gedanken über eine Beendigung der Beziehung machen und das auch genauso mit ihr besprechen.Wenn dann keine Einsicht kommt ist eh Hopfen und Malz verloren.

    Glücksspiel mit Geldeinsatz wird in meinem engsten Familienkreis hier auf den Phils von mir nicht toleriert.Ich habe schon genug Fälle miterlebt die mit z.B. Hahnenkämpfen Haus,Hof und Partner verloren haben und vor dem Nichts stehen.

    das wäre die allerletzte entscheidung , die sollte man dann auch am schluss treffen , ehen zu erhalten wäre erstmal wichtiger

    Ich habe in meinem Leben auch schon mal zu lange mit einer Trennung gewartet.Passiert mir nicht nochmal.Es gibt Dinge die ganz einfach NO GO sind.Dazu gehört in der Familie Geld stehlen

  • Wenn meine Frau das machen würde,wäre das Vertrauensverhältnis nachhaltig gestört.Ich müsste mir Gedanken über eine Beendigung der Beziehung machen und das auch genauso mit ihr besprechen.Wenn dann keine Einsicht kommt ist eh Hopfen und Malz verloren.

    Glücksspiel mit Geldeinsatz wird in meinem engsten Familienkreis hier auf den Phils von mir nicht toleriert.Ich habe schon genug Fälle miterlebt die mit z.B. Hahnenkämpfen Haus,Hof und Partner verloren haben und vor dem Nichts stehen.

    Unbedingt. Sofort klar machen das sich unsere Wege trennen wenn sie weiter spielt. Das ist ein Fass ohne Boden.

    Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendessen gibt. Rechtsstaat ist, wenn das Schaf das Abendessen überlebt.

  • Ich müsste mir Gedanken über eine Beendigung der Beziehung machen (...)

    Ach papperlapp - meine Frau "klaut" mir auch heute hin und wieder noch das Kleingeld aus meiner kleinen Kleingeld-Schuessel... :473


    Das sind Themen die in einer Ehe (mit einer Asiatin) eben aufkommen, aber die kann man auch guetlich loesen. :pleased


    (...) und rufe eine Beratungshotline dazu an .

    Ja, solche Suchtberatungs-Hotlines gibt es auf den Phils wirklich!

    Ich weiss zwar nicht ob die was taugen, aber wenn dir (@TS) was an der Ehe liegt dann koenntest du das in Erwaegung ziehen.


    Wenn dann keine Einsicht kommt ist eh Hopfen und Malz verloren.

    Jo, wenn keine Einsicht dann war's vergebens. :Bye

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Ja, solche Suchtberatungs-Hotlines gibt es auf den Phils wirklich!

    dürfte aller wahrscheinlichkeit nach eine schwierige konversation werden =)

    außerdem sollte man meiner meinung nicht immer mit dem schlimmsten anfangen zu beraten , das wird sich immer von alleine zeigen wenn der partner nicht mitspielt . . und bis es soweit ist dürfte sowieso jeder betroffene mit all seinen problemen auf sich gestellt sein .

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • das sind Themen die in einer Ehe (mit einer Asiatin) eben aufkommen, aber die kann man auch guetlich loesen.

    ich gehe mal davon aus,daß du es nicht verallgemeinernt meinst..meine frau hat in den 15 jahren die wir jetzt zusammen sind nicht einen einzigen cent "gestohlen"

    das ist nicht die norm finde ich und ich wäre auch echt angepisst wenn ich beklaut würde

    meine frau hat zugriff auf alle meine konten und sparbuch und noch niemals irgendwas davon weggeholt

    seinem partner sollte man zu 100% vertrauen können,sonst stimmt was nicht in der beziehung

  • das sind Themen die in einer Ehe (mit einer Asiatin) eben aufkommen, aber die kann man auch guetlich loesen.

    ich gehe mal davon aus,daß du es nicht verallgemeinernt meinst..meine frau hat in den 15 jahren die wir jetzt zusammen sind nicht einen einzigen cent "gestohlen"

    das ist nicht die norm finde ich und ich wäre auch echt angepisst wenn ich beklaut würde

    meine frau hat zugriff auf alle meine konten und sparbuch und noch niemals irgendwas davon weggeholt

    seinem partner sollte man zu 100% vertrauen können,sonst stimmt was nicht in der beziehung

    Dem kann ich nur zustimmen. Bei mir in annähernd 15 Jahren ebenfalls noch nie...und sie hat keinen Zugriff auf alle meine Konten (nur im Notfall) :floet Nicht weil ich ihr misstraue, sondern weil das nicht mein Ding ist! Wir haben allerdings ein Gemeinschaftskonto von dem wir alles bezahlen und jeder auch entsprechend mit arbeitet und einepassende CC hat

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Nun ja, Sucht und Suchtverhalten ist im Allgemeinen schon ein sehr sehr schwieriges Thema !

    Dies gilt vor allem für die ,

    a. von einer " Sucht " befallenen selbst

    aber dann natürlich auch

    b. das betroffene Umfeld ( Partner, Familie, Freunde, Kollegen oder auch Arbeitgeber z.B .)


    Dabei sind "Süchte" und Suchtverhalten gar nicht mal so selten ! Nur in vielen Bereichen ist es "akzeptierbar" oder kann man es akzeptieren , bei anderen "Süchten" jedoch nicht und es stellen sich dem betroffenen Umfeld eine Horror-Flut von Geschehnissen, die sich daraus ergeben könnten und vor allem : WIE WIRD DAS ENDEN ?


    Es gibt viele Arten von "Süchten " um uns herum ( sogar welche, von denen wir selbst auf irgendeine Art selbst befallen sind), die wir aber "beherrschen " , oder beherrschen können: Ob es der wöchentliche Lottozettel für 5 Euro ist, das Bierchen in der Eckkneipe nach der Arbeit, und, und und etc pp

    Dann gibt es andere Süchte die dann schon eher lästig werden können oder sich sogar zum Problem auswachsen: Wenn z.B. "kostenlos " auf Kredit eingekauft werden kann (und wird !), Katalogbestellungen, "jetzt kaufen-bezahle später" !. Auch dies eine Sucht von der viele Familien betroffen sind und unter der viele Ehen und Beziehungen leiden.


    Kritisch wird es dann, wenn jemand damit beginnt seine Sucht zu verheimlichen und zu vertuschen !

    Denn dann fühlt und erkennt er, daß er eine Grenze überschreitet, ewas tut was er nicht tun sollte, etwas was sein Partner, seine Familie, sein Umfeld nicht dulden oder akzeptieren würde. Überschreitet er diese Hemmschwelle und tut etwas wovon er weiß daß es nicht gut für ihn ist und /oder er auf Ablehnung seines direkten Umfeldes stößt dann ist die Schwelle zu einer Sucht überschritten !


    Wie im Falle des TS .

    Jeder Suchtberater erkennt dabei, daß die Ehefrau bereits einige Stufen des süchtigwerdens hinter sich hat, sie es allenfalls bagatellisieren wird/würde. Oder ob bei einer Aussprache eine ehrliches Bedauern oder gar die Erkenntnis "Gott sei dank " hat es sein Ende gefunden und ich kann aus diesem Teufelskreis austreten.

    Oder aber weitere Phasen des Lügens, Verheimlichens, weitere noch raffiniertere Techniken an Geld für die Spielsucht zu kommen werden gestartet.


    Sein oder nicht sein ist hier die Frage !


    Entweder schafft es die Ehefrau MIT DIR aus diesem Teufelskreis heraus zu kommen.

    Oder aber: die Sucht ist stärker als alles andere !


    Das waren meine 2 Cent dazu ! :hi

    „Wir wissen sie lügen

    sie wissen sie lügen

    sie wissen, daß wir wissen, sie lügen

    wir wissen, daß sie wissen, daß wir wissen, sie lügen

    und trotzdem lügen sie weiter ! „

    Alexander Solschenizyn

  • Ich war 33 Jahre verheiratet, meine Frau hat in der gesamten Zeit nie einen Pfennig von mir geklaut. Meine Frau war ein extrem ehrlicher Mensch, sie hätte nie irgentetwas Unehrliches getan. Ich muss natürlich auch dazu sagen, das sie nie an einer Sucht gelitten hat ( ausser ihren Geschwistern zu helfen:ironie), wenn Jemand an einer Sucht leidet, kann auch aus einem ehrlichen Menschen ganz schnell ein unehrlicher werden. Wenn einem was an diesem Menschen liegt, kann man versuchen die Sucht gemeinsam anzugehen und zu besiegen, was allerdings nicht immer gelingt, dann bleibt natürlich nur noch die Trennung übrig.

  • ich habe hier vor vielen jahren einen deutschen kennengelernt der einen schicksalsschlag hatte , er wachte morgens auf und war allein , seine frau hatte still und heimlich alles für eine nächtliche flucht vorbereitet , sie hat sich dann aus amerika gemeldet und ansprüche auf haus und land gerichtlich angemeldet aber das ist der 2. teil dieser geschichte und nicht wichtig . .

    mir hat der mann leid getan , schon alleine weil ich mir vorstellen konnte wie enttäuscht ich wäre , immerhin war er viele jahre mit seiner frau verheiratet .

    jedenfalls hatten wir uns im lau der zeit etwas angefreundet und auch gemeinsame unternehmungen .

    und siehe da , mit der zeit änderte sich das bild was ich von ihm hatte . . .

    lange rede kurzer sinn , er war rechthaberisch und sehr pedantisch , der absolute herrscher in seinem reich der alle zu seinen untertanen machte , die krönung war dann eines tages als er vor gästen seine maid niedermachte weil sie kaffeetassen nich in der reihe mit dem henkel in die gleiche richtung in den schrank stellte . .

    ich hatte mir dann gedacht das ich die frau die ihn verlassen hat sehr gut verstehen konnte .

    warum ich das hier erzähle ist - weil ich einseitige berichterstattung nicht gut finde .

    jegliche motivation und stellungnahme ist hier einseitig vorgetragen und die antworten sind allesamt so das immer dem platzhirschen geglaubt wird , und das obwohl ihn niemand kennt . ein rat kann ihm niemand geben denn er muss und wird sich auf seine gefühle verlassen , und wenn er nicht ganz vertroottelt ist kennt er bereits alle antworten , btw.

    ich würde mir niemals den mund verbrennen und jemand den ich nicht kenne irgendwelche so einschneidende ratschläge geben . . . !

    und das ist auch nicht abhängig von eigenen lebenserfahrungen :Augenbraue

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • Ja, solche Suchtberatungs-Hotlines gibt es auf den Phils wirklich!

    Ich weiss zwar nicht ob die was taugen, aber wenn dir (@TS) was an der Ehe liegt dann koenntest du das in Erwaegung ziehen.

    Es gibt sie:


    https://www.gamblingtherapy.or…pines-gamblers-anonymous/


    https://bridgesofhope.com.ph/i…nline-gambling-addiction/


    https://www.facebook.com/bridgesofhopeph/


    lange rede kurzer sinn , er war rechthaberisch und sehr pedantisch , der absolute herrscher in seinem reich der alle zu seinen untertanen machte , die krönung war dann eines tages als er vor gästen seine maid niedermachte weil sie kaffeetassen nich in der reihe mit dem henkel in die gleiche richtung in den schrank stellte . .

    ich hatte mir dann gedacht das ich die frau die ihn verlassen hat sehr gut verstehen konnte

    Es gibt/gab hier ein Mitglied, der seine Frau auch behandelt/behandelt hat wie ein Stueck Sch.eisse und sich nicht scheut/gescheut hat sie vor Freunden, Gästen und Fremden "zusammengestaucht hat", dass sie weinend davongelaufen ist!


    Ich finde es absolute KRANK, wenn der Mann/Partner seiner Frau/Partnerin das Gesicht vor versammelte Mannschaft verlieren lässt! Solche Typen sind bei mir in dem Moment nicht mehr existent!


    Wir sind dann weitergefahren und haben ihn nie mehr gesprochen und auf allen Social Media blocker!


    Solche Typen sollten mal richtig die "Fresslade" von ein paar Pinoy "gebügelt" bekommen!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Wenn man das so sieht braucht man ja alle die Threads in denen jemand Rat im Umgang mit seinem Partner oder Filipinos im Allgemeinen sucht nicht mehr.Also in Zukunft keine Ratschläge mehr geben?Oder solche Threads von vorne herein unterbinden?

    Ich z.B. habe meine Sicht der Dinge geschildert und das ich solches Verhalten in meiner Beziehung nicht dulden würde.Das heisst ja nicht das der Threadersteller das genauso übernehmen muss,er könnte auch die anderen Vorschläge wie Beratung etc. annehmen oder auch nicht.

    Oder soll ich ihm mitteilen:

    Da ich dich und deine Beziehung nicht genau kenne kann ich auch nichts dazu sagen?


  • Genau so ist es aber auch die Meinung von Bernd. Und Spielsucht kann ich hier auch nicht wirklich erkennen wenn die Frau gerade angefangen hat. Das ist als ob man 3 Bier trinkt und einem unterstellt wird Alkoholiker zu sein.
    Wenn Sie jedoch ihren Mann beklaut dann wiegt das schwerer und da geht jeder anders mit um. Es gibt Maenner da hat die Frau kein Geld und wird gehalten wie eine Putzfrau. Die duerfen meiner Meinung fleissig beklaut werden. Auch hier wissen wir nicht wie der Themenstarter drauf ist. Daher einfach mal auch relativieren koennen.....

    Sind aber am Ende auch nur meine 5 Cent.

  • dürfte aller wahrscheinlichkeit nach eine schwierige konversation werden =)

    außerdem sollte man meiner meinung nicht immer mit dem schlimmsten anfangen zu beraten

    Naja man kann sich dort ja sicherlich auch als nicht direkt Betroffener beraten lassen und sich Tipps holen wie mit der Sache am besten umzugehen ist.

    Nicht gleich Fass aufmachen und die Pinay zum "shrink" schicken - das wird nicht funktionieren - sondern erstmal proaktiv etwas gegenarbeiten.. :)


    ich gehe mal davon aus,daß du es nicht verallgemeinernt meinst..

    Selbstverstaendlich nicht verallgemeinernd sondern auf das aktuelle Fallbeispiel bezogen!


    Es ist nun mal so dass Asiaten vermehrt auf Dinge wie Online-Gambling oder Lotto-Tippgemeinschaft "abfahren".

    Das muss auch nix mit Spielsucht zu tun haben, es reicht aus wenn 2 oder 3 Cousinen oder Freundinnen das machen, dann machen alle mit weil dafuer gibt's "Credit" in den Social Media!!


    T.I.P.


    Klar laesst sich niemand gerne beklauen, und da gibt es natuerlich auch eine klare Grenze. :halt

    Aber wenn meine Frau z.B. meint sie muss jetzt mir z.B. das Trike-Money "klauen" weil sie selbst eher ein Trike braucht als ich, oder auch wenn sie 2k einfach wegnimmt um zum Dinner zu gehen oder eben auch um Online-Gambling zu betreiben, dann ist mir das doch wurscht!! :D


    Sie wird schon selbst sehen ob das Online-Gambling sie mehr satt macht als das Dinner... :P


    der seine Frau auch behandelt/behandelt hat wie ein Stueck Sch.eisse und sich nicht scheut/gescheut hat sie vor Freunden, Gästen und Fremden "zusammengestaucht hat", dass sie weinend davongelaufen ist!

    Mir hat mal ein Ami erzaehlt er kennt oder kannte einen anderen Ami, der wollte der gesamten Famlilie verbieten(!) Reis zu essen wenn er grad keinen Bock darauf hat und auch dass nur Englisch und kein Bisaya/Tagalog gesprochen wird wenn er anwesend ist!! :yupi


    Der ist damit aber nicht weit gekommen... :Rolf


    ich würde mir niemals den mund verbrennen und jemand den ich nicht kenne irgendwelche so einschneidende ratschläge geben . . . !

    WORD.


    Dieses "Trennung, Trennung!" zu schreien erscheint mir irgendwie wie "Katalog-Bestellung zurueckschicken".


    Wenn ich mich auf eine Ehe einlasse dann muss ich auch mit den damit einhergehenden Problemen umgehen koennen.

    Oder ist der "Zierfisch" etwas anderes als ein DACH-Partner?! :Augenbraue


    Da ich dich und deine Beziehung nicht genau kenne kann ich auch nichts dazu sagen?

    Darauf laeuft's im Endeffekt raus, ja.

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun