IKEA bald auf den Philippinen

  • Köttbullar in Hyderåbåd
    Unter anderem:
    Mit Blick auf das niedrige indische Lohnniveau werden 1000 Produkte für umgerechnet unter 2,50 Euro angeboten.
    Die klassischen Kiefernmöbel gibt es hier nicht zu kaufen. Das unbehandelte Holz verträgt das feuchtheiße Klima in Indien nicht.
    Bestecksets werden ohne Messer angeboten, weil die meisten Inder grundsätzlich nur mit Löffel und Gabel essen. Wer den Tisch auch mit Messern decken will, muss sie extra kaufen.


    Der ganze Artikel ist hier.


    Jetzt bin ich auf PHIKEA gespannt.


    - followyou -

  • weil die meisten Inder grundsätzlich nur mit Löffel und Gabel essen.


    Es ist zwar schon eine ganze Weile her als ich In Indien war (mehrmals) aber damals haben praktisch alle Inder mit den Händen (mit der rechten Hand) gegessen.
    Und nach einigem Ueben habe ich mir das auch angewöhnt, denn in vielen der billigen Restaurants gabs gar kein Besteck, aber sicher einen Ort wo man sich anschliessend die Hände waschen konnte.


    Gruss
    Peter

  • Die Eröffnung des ersten IKEA Ladens ist für 2020 im Mall of Asia Complex geplant. Ein weiterer soll in einer Erweiterung von SM Fairview entstehen. Partner von IKEA ist die SM Prime Gruppe, die auch schon andere internationale Marken auf den Philippinen vertritt. Andere Berichte gehen aber davon aus, dass es noch ca. 4-6 Jahre bis zu einer Eröffnung dauert.



    Es scheint voran zu gehen mit IKEA auf den PH:


    https://www.facebook.com/19095…80/posts/319962012116539/


  • Sehe ich genauso.


    Fuer die Preise eines vernuenftigen Esstisches hier, habe ich Werkzeug (Makita Stichsaege und Bosch Bohrmaschine und paar andere Werkzeuge) gekauft, Holz gekauft und unseren Esstisch immer noch guenstiger gebaut und lackiert, als wenn ich ihn gekauft haette. Deutlich stabiler und besser verarbeitet ist er mit Sicherheit auch noch. Na gut, am Lack habe ich gespart, was ein Fehler war. Ist mittlerweile sichtbar. Da unser Welpe die Tischbeine ohnehin schon angeknabbert hat, ist das jetzt aber auch egal geworden haha.


    Preise fuer manche Dinge (Moebel, gebrauchte Autos etc) hier sind einfach vollkommen uebertrieben. Da waere ein Ikea vielleicht tatsechlich die bessere Alternative.

  • Bei meiner Küche in Deutschland löst sich nach 15 Jahren auch das Furnier ab bzw. hat Risse an verschiedenen Stellen

    Was doch ok ist, denn nach 15 Jahren kauft man sich auch mal ne neue Küche. Ich finde das immer so niedlich. Der Mensch / Mann hat kein Problem damit, sich ein Auto für 100.000 € zu kaufen, was in 10 Jahren 90.000 € an Wert verloren hat. Dann kauft er sich ein neues Auto für 100.000 €. Wenn aber die Ikea Küche, die 5000 € gekostet hat, nach 15 Jahren nicht mehr so schön aussieht, ist es totaler Schrott.

  • Was Qualität anbelangt, habe ich mit IKEA leider keine gute Erfahrung. Bei meiner Küche in Deutschland löst sich nach 15 Jahren auch das Furnier ab bzw. hat Risse an verschiedenen Stellen


    Ikea Möbel haben für mich eine Lebensdauer von 10 Jahren. Hält es länger freu ich mich, will ich etwas was länger hält sind es sicherlich keine Möbel aus Spanplatten mit Furnier. Qualität hat ihren Preis.
    Auf den Philippinen kommt auch noch das feucht-heisse Klima dazu, das eben Holz und Furnier abträglich ist.

  • Ikea Möbel haben für mich eine Lebensdauer von 10 Jahren. Hält es länger freu ich mich, will ich etwas was länger hält sind es sicherlich keine Möbel aus Spanplatten mit Furnier. Qualität hat ihren Preis.
    Auf den Philippinen kommt auch noch das feucht-heisse Klima dazu, das eben Holz und Furnier abträglich ist.

    Das kann ich so nicht bestätigen, zumindest beim mitteleuropäischen Klima.
    Meine ältesten Ikea-Möbel sind bald 40 Jahre alt, die werde ich in Kürze tauschen, weil sie deutliche Gebrauchsspuren haben.
    Aber bei pfleglicher Behandlung sind Ikea-Möbel zumindest 15 bis 20 Jahre in sehr guten Zustand. Da löst sich kein Furnier und es bilden sich keine Risse.

  • BIGGEST STORE IN THE WORLD OFFICIALLY LAUNCHED AT MALL OF ASIA


    The store will open in the end of 2020, according to Georg Platzer, market development manager of Ikea Philippines, in an interview on the sidelines of the launch.


    It will be located at the MOA Complex in Pasay City, after the company sealed a long-term lease agreement with SM Prime Holdings, Inc., making the company the “largest anchor tenant” in MOA.

    939-b93d87ea.jpg

  • Wer IKEA Produkte kauft, sollte immer darüber nachdenken woher diese Möbel und kommen und wer diese Möbel und unter welchen Bedingungen diese produziert werden müssen! Die Skandale in Europa dürften in Asien auch nicht anders sein. Leider interessieren sich die wenigsten IKEA Kunden dafür. Hauptsache es ist billig. Die wenigsten interessieren sich dafür wo dieses Holz herkommt, mit welchen Chemikalien es behandelt wurde und welche schlecht bezahlte (auch minderjährige) Arbeitskräfte dies hergestellt haben. Genau so ist es auch bei dem Billigfleisch auf Kosten der geschundenen Tiere weltweit.

  • Wer IKEA Produkte kauft, sollte immer darüber nachdenken woher diese Möbel und kommen und wer diese Möbel und unter welchen Bedingungen diese produziert werden müssen! Die Skandale in Europa dürften in Asien auch nicht anders sein. Leider interessieren sich die wenigsten IKEA Kunden dafür. Hauptsache es ist billig. Die wenigsten interessieren sich dafür wo dieses Holz herkommt, mit welchen Chemikalien es behandelt wurde und welche schlecht bezahlte (auch minderjährige) Arbeitskräfte dies hergestellt haben. Genau so ist es auch bei dem Billigfleisch auf Kosten der geschundenen Tiere weltweit.



    Ja und...? Das trifft wohl auf so gut wie alle Hersteller global zu, egal um welches Produkt es geht. Auch wenn es vereinzelt Ausnahmen gibt mittlerweile. Da halte ich Ikea noch für die harmlosesten.

  • Wer IKEA Produkte kauft, sollte immer darüber nachdenken woher diese Möbel und kommen und wer diese Möbel und unter welchen Bedingungen diese produziert werden müssen! Die Skandale in Europa dürften in Asien auch nicht anders sein. Leider interessieren sich die wenigsten IKEA Kunden dafür. Hauptsache es ist billig. Die wenigsten interessieren sich dafür wo dieses Holz herkommt, mit welchen Chemikalien es behandelt wurde und welche schlecht bezahlte (auch minderjährige) Arbeitskräfte dies hergestellt haben. Genau so ist es auch bei dem Billigfleisch auf Kosten der geschundenen Tiere weltweit.


    Du hast sicherlich recht.
    Möbel, Billigfleisch, Textilien, Elektronikartikel........ man kann die Liste endlos erweitern.


    Aber wie kann man sich wirkungsvoll und realitätsnah dagegen schützen Produkte zu kaufen, die unter fragwürdigen Bedingungen hergestellt wurden ?


    Auch wenn man höherpreisige Artikel kauft heißt das noch lange nicht, daß bei der Herstellung keine Kinderhände im Spiel waren.

  • Aber wie kann man sich wirkungsvoll und realitätsnah dagegen schützen Produkte zu kaufen, die unter fragwürdigen Bedingungen hergestellt wurden ?

    Nicht einfach zu beantworten. Wenn es möglich ist sollte man dort kaufen, wo man einen Betrieb kennt. Ich habe z. B. viele Flechtmöbel in Philippinen direkt bei den Herstellern gekauft. In D. kaufe ich meine Lebensmittel/Fleisch direkt bei einem Bauern. Viele Einkäufe kann man in D. auch im Internet bestellen, deren Erzeugnisse auf Nachhaltigkeit geprüft sind. Aber leider gibt es hier und dort immer wieder schwarze Schafe, die irgendwelche fair oder biogerechte Produkte mißbrauchen. Erfreulicherweise gibt es in DACH immer mehr soziale Internetgemeinschaften die hier die Tricks einiger Ganoven anprangern. Davon sind die Philippinen noch Lichtjahre weit entfernt. Kinderarbeit ist auf den Philippinen ja selbst ein sehr großes ungelöstes Problem.

  • Lieber sanukk ,


    Verstehst du die englische Sprache? Falls ja, dann lies noch einmal.

    Quote

    Our FY18 Annual Report shares stories from behind the scenes as the region’s seven IKEA stores and IKEA-anchored shopping centres attracted 85 million visits and topped SGD 1 billion in total turnover for the first time. In Thailand, we opened the first IKEA store to be fully integrated with a shopping centre. In Malaysia, we started up ecommerce to bring products to people thousands of kilometres away from the nearest store. In Singapore, we launched the country’s first commercial solar cooling system. In the Philippines, construction started on what will be the largest IKEA store in the world. This report celebrates what we have achieved with our many business friends, non-profit partners, government authorities and many others who have supported our journey in Southeast Asia.Da du ja nahe Manila zu leben scheinst, dann schau einmal in der SM Mall of Asia rein. Dort wird der IKEA Shop gerade fertig gestellr.


    - followyou -