verzweifelte Situation

  • ch spreche hier nur aus meiner persoenlichen Sicht, und ich wuerde eben den rechtlich klar definierten - wenn auch teureren - Weg gehen anstatt mich mit Pinoy wischi-waschi Loesungen auseinanderzusetzen.

    Ich bin da eigentlich voll deiner Meinung....aber


    Eine rechtliche Entscheidung bringt ihm ja nur etwas wenn die Dame in Deutschland bleibt! Dann sieht die Entscheidung so aus, dass er für 3 Kinder nach der Düsseldorfer Tabelle zahlt + für die Frau so lange die Kinder alt genug (ab 3) und sie eine Möglichkeit des Gelderwerbes hat (das kan ewig dauern, ohne Sprache und mit vermutlich geringer Bildung)....hier dürfte das Leben des TE bis zum 18. Geburtstag des Jüngsten bzw. dem Ende der Ausbildung, ein Leben auf dem Sozialminimum bedeuten (es sei denn er verdient 5 stellig im Monat)

    Wenn Sie trotzdem auf die Phills abhaut, kann er das so kurzfristig auch nicht verhindern...auch mit geteiltem Sorgerecht nicht


    Macht man eine gerichtliche aus den Philippinen, bezahlt er ebenfalls nach Düsseldorfer Tabelle abzüglich Unterhaltsanpassung nach Ländergruppeneinteilung des Bundesfinanzministeriums. Hier sind die Phills auf Ländergruppe 4 mit 25% des Wertes von Deutschland! Sinn des Unterhalts ist es ja, den LU des Kindes in ausreichendem Maße zu decken und finanzieren. Es soll durch ihn andererseits aber auch nicht bereichert werden, wenn etwa Wohnung und alles Lebensnotwendige im Ausland wesentlich günstiger sind (Kammergericht Berlin v. 07.09.2001 – Az. 3 UF 9399/00). Die Frau bekommt nichts! Er kommt also massiv günstiger davon und sein Leben geht weiter. Zugriff auf die Kinder hat er auch nicht und möglicherweise schleppt sie bald den nächsten Foreigner an....aufgrund der deutschen Kinder, kommt sie ja auch immer wieder easy nach Europa!


    Ein Deal außer Gericht, wäre da vielleicht die bessere Variante

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Der Ruf nach einem Vaterschaftstest, ausgehend von der geschilderten Situation, ist ein sinnvoller (zumindest) taktischer Zug.

    Macht keinen Sinn, da er rechtlich verbindlich die VA anerkannt hat....die biologische Vaterschaft hat im deutschen Recht wenig Bedeutung

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Macht keinen Sinn, da er rechtlich verbindlich die VA anerkannt hat....die biologische Vaterschaft hat im deutschen Recht wenig Bedeutung

    bist du sicher, dass nach Anerkennung der VA dieses Thema durch ist auch wenn er nachträglich berechtigte Zweifel bekommen sollte?

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • Schei** Geschichte....die ich als Vater so richtig verstehen kann.

    Bin da auch eher auf der Seite von TI und würde versuchen etwas auszuhandlen....idealerweise einen gemeinsamen Trip zum Jugendamt und nach einer Sorgerechtsübertragung einen nideren 4- stelligen Eurobetrag + 1 Ticket versprechen.

    Aber niemand kennt den TE und seine Freundin...somit weiß man auch nicht wie es ausgeht! Fakt ist, dass der TE nur reagieren kann...und das es sehr teuer wird...dazu noch massiv Gefühle verletzt werden


    Wie schon vorher festgestellt, wurde hier "sehr naiv" alles falsch gemacht und die Frau kann ihn die nächsten 20 Jahre ausbeuten. Das schöne Leben ist erstmal vorbei

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • Gestern Abend hat sich nochmal ihre Schwester gemeldet,offenbar enttäuscht dass ich auf ihren Deal Geld gegen Informationen nicht eingegangen bin.

    sie sagte,ich war schlecht zu ihrer Familie.Ich war der Asawa ihrer Schwester, und somit wäre es meine Pflicht die ganze Familie zeitlebens finanziell zu unterstützen !

    falls jemand noch Zweifel hatte um was es genau geht, kurz durchlesen....


    folglich ist es ein rein monetäres Problem, was möglicherweise noch nicht mal von der Mutter der Kinder ausgeht, sondern diese wie ich schon vorher mal schrieb nur dem Druck der eigenen Familie nicht gewachsen ist. Dazu kommen natürlich noch Unreife, denken in einfachen Strukturen und mangelnde Lebenserfahrung


    also liegt die Lösung womöglich doch in einem (finanziellen) Vergleich......

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.


  • wenn die geschichte so stimmt wie der ts es darstellt..dann sollte er alle möglichkeiten nutzen damit die kinder bloß nicht D verlassen

    sobald die einmal in den phills sind wirst du zur melkkuh der squatterfamilie..egal was an monatlichen zahlungen vereinbart wird..dann kommt mit sicherheit bald ein anruf oder eine nachricht das eines der kinder im krankenhaus ist operiert werden muss oder so was ähnliches und welcher vater der seine kinder wirklich liebt könnte dann nein sagen??..kontrollieren können ob die geschichte stimmt die dir da aufgetischt wird dürfte ebenfalls schwierig werden..es sei denn du hast geld genug um dann vor ort zu fliegen und es zu überprüfen

  • bist du sicher, dass nach Anerkennung der VA dieses Thema durch ist auch wenn er nachträglich berechtigte Zweifel bekommen sollte?

    Vaterschaft wurde von ihm anerkannt, damit ist und bleibt er der Vater der Kinder, auch wenn sie biologisch nicht von ihm wären.

    Tag der Auswanderung aus Deutschland: 30.04.2026

  • Arthur Nein,sie ist nicht verheiratet.


    Es sind definitiv meine eigenen Kinder,und die werde ich niemals verleugnen !


    Das einzige was die 3 von ihrer Mutter haben sind die braunen Augen,


    ansonsten sieht man die Ähnlichkeit mit mir auf den ersten Blick !

  • Ein Deal außer Gericht, wäre da vielleicht die bessere Variante

    Zustimmung!!! Anwalt und Gericht nur wenn er das finanziell auch verkraften kann.

    Und nicht nur finanziell, ein Gerichtsentscheid kann sich sehr lange hinausziehen und was

    passiert in der Zwischenzeit ? Die ganze Situation ist so verzwickt mit einmal Vaterschaft Anerkennung

    und zweitens das Sorgerecht der Kinder.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Hi,

    Danke für Deine Offenheit soweit!

    Ist eine verflixte Situation, die eigentlich viele in einer Partnerschaft treffen kann, nur verdrängt man das Risiko, wo es leider kaum eine Patentlösung für gibt.

    Auch wenn Du gegen Deine Partnerin jetzt vorgehen würdest und sie Anwalt oder Strafe zahlen müsste fällt es wahrscheinlich auch wieder auf Dich, denn wovon, ohne den Kindern zu schaden?

    Ich sehe auch nur den Weg, eine einvernehmliche Lösung zu finden, um mit ein paar Schrammen aus dem Dilemma zukommen, alles andere geht Richtung Totalschaden. Vieles ist gerade nicht in Deiner Hand, deshalb ist es schwierig, gute Ratschläge zu geben. Vermutlich mußte Du von Tag zu Tag gucken, wie sich die Dinge entwickeln, inwieweit sie gesprächsbereit ist, einen Kompromiss eingeht und dann jeweils neu bewerten, was am Ende Sinn macht, um vor allem das Wohl der Kinder im Auge zu behalten.

    Alles natürlich meine Sicht der Dinge.

    Viel Glück dazu.

    Beste Grüße

    deepdiver27


    Wir, die guten Willens sind, geführt von den Ahnungslosen, versuchen, für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben so viel mit so wenig so lange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.


    Quelle unbekannt

  • Wollte ich gestern schon schicken, durfte ich aber nicht: Hier wurde mehrfach vorgeschlagen, dass der T. Wagner auf eine Falschbeschuldigung ("er hat mich und/oder die Kinder geschlagen") seinerseits mit einer Falschbeschuldigung antworten soll ("sie hat mich beklaut."). Ich habe immer wieder beruflich mit ähnlichen Situationen zu tun. Und kann sagen, dass das ein ganz miserabler Rat ist! Richtig wäre, sich mit der Weitergabe von Informationen an die Behörden sehr bedeckt zu halten und sich keinesfalls um Kopf und Kragen zu reden. Und auf gar keinen Fall eine Falschbeschuldigung zu machen. Sondern bei der Wahrheit bleiben. Polizei und Staatsanwaltschaft sind vielleicht manches. Aber nicht doof.


    Ich war der Asawa ihrer Schwester, und somit wäre es meine Pflicht die ganze Familie zeitlebens finanziell zu unterstützen !

    Briffaults Gesetz: "Das Weibchen, nicht das Männchen, regelt alle Bedingungen in der Tierfamilie. Wo das Weibchen keinen Nutzen aus der Beziehung mit dem Männchen ableiten kann, findet keine solche Beziehung statt."

  • Auch wenn es lange dauert und der Ausgang nicht fest steht, es geht NUR über den Rechtsweg.

    Den Rechtsweg wird er gnadenlos verlieren,

    Resultat: Kinder weg, Mutter der Kinder weg, Geld radeputz weg.

    Hier scheinen so manche die Gerichtsbarkeit in Deutschland zu überschätzen. In Deutschland wird sich kein Richter finden lassen, der, der Mutter die Kinder wegnehmen wird, da müsten schon nachweisbare schwere Verfehlungen was die Kinder anbetrifft vorhanden sein. Das sehe ich hier auf keinen Fall, da sind seine Verfehlungen schon gravierender und bereits Aktenkundig. Und rechtlich gesehen, hat er sowieso nur Recht auf Umgang. Und wenn er sie zwingt auch einen Anwalt zu nehmen, dann kommt er bei 3 Kindern nie mehr auf die Beine, denn der Anwalt treibt dann das ihr zustehendes Geld auch in Zukunft für sie liebend gern ein.

    Bevor man einen Rechtsweg beschreitet, sollte man schon die Chancen auf erreichung des angestrebten Zieles, richtig abwägen, alles andere wäre und ist maßlose Dummheit.

  • Den Rechtsweg wird er gnadenlos verlieren,

    Resultat: Kinder weg, Mutter der Kinder weg, Geld radeputz weg.

    Darauf habe ich ja in #101 schon hingewiesen! Das wird, außermassiver Geldverbrennung nicht viel bringen! Was will man per Gericht durchsetzen? Das eine Ausländerin, die sich hier nicht wohlfühlt...misshandelt (so wird ihre Aussage vor Gericht lauten und möglicherweise von Zeugen untermauert, egal was der TE hier sagt und was die Wahrheit ist) wird und mit ihren "misshandelten" Kindern an der Ausreise in Ihre Heimat gehindert wird? Das man ihr ihre Kinder wegnimmt? Da gebe ich dem Vorredner absolut Recht...das wird nicht passieren!


    Bevor man einen Rechtsweg beschreitet, sollte man schon die Chancen auf erreichung des angestrebten Zieles, richtig abwägen, alles andere wäre und ist maßlose Dummheit.

    So ist es....und hier sehe ich die Chance bei 1%....keine Rechtsschutzversicherung zahlt...also es gibt hohe RA Gebühren, Gerichtskosten und dann noch den ganzen Unterhaltszauber, an dem er eh nicht vorbei kommt

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Zitat von T.Wagner1986

    Gestern Abend hat sich nochmal ihre Schwester gemeldet,offenbar enttäuscht dass ich auf ihren Deal Geld gegen Informationen nicht eingegangen bin.

    sie sagte,ich war schlecht zu ihrer Familie.Ich war der Asawa ihrer Schwester, und somit wäre es meine Pflicht die ganze Familie zeitlebens finanziell zu unterstützen !

    falls jemand noch Zweifel hatte um was es genau geht, kurz durchlesen....


    folglich ist es ein rein monetäres Problem, was möglicherweise noch nicht mal von der Mutter der Kinder ausgeht, sondern diese wie ich schon vorher mal schrieb nur dem Druck der eigenen Familie nicht gewachsen ist. Dazu kommen natürlich noch Unreife, denken in einfachen Strukturen und mangelnde Lebenserfahrung


    also liegt die Lösung womöglich doch in einem (finanziellen) Vergleich......


    Ich denke auch, dass es um die Familienunterstützung geht. Ich würde mich "erpressen" lassen und einen Betrag von ca. EUR 100.-- monatlich in Aussicht stellen. 100 EUR sind für die Familie viel Geld und der TS kann es verschmerzen schon um der Kinder Willen. Die Unterstützung ist natürlich an Bedingungen verknüpft: gemeinsames Sorgerecht. Es braucht jetzt Schritte aufeinander zu und nicht voneinander weg. Der TS sollte den ersten Schritt machen. Die Frauen wollen umworben werden und sich geliebt fühlen. Die junge Freundin merkt wahrscheinlich jetzt schon, dass es ein Fehler war, einfach abzuhauen. Dass sich ihre Schwester erneut gemeldet hat, ist ein gutes Zeichen. Kopf hoch, es ist noch nichts verloren.

    „People change, things go wrong, shit happens and life goes on.“

  • Pimooh welche Verfehlungen von mir sollen den bereits aktenkundig sein ?


    Es ist aktenkundig,dass die Polizei im Januar bei uns war um etwaige Mißhandlungen zu überprüfen


    und weder bei der Frau meiner Kinder und auch nicht bei den Kindern selbst irgendetwas gefunden hat !


    Das Kindergartenpersonal war täglich mit unseren Kindern zusammen,und hat auch die Frau meiner Kinder täglich gesehen.


    Die hätten doch die angeblichen Mißhandlungsspuren bemerken müssen !

  • elche Verfehlungen von mir sollen den bereits aktenkundig sein ?

    Eben dieser Polizeieinsatz...der ist ja aktenkundig und wird vor Gericht mit Sicherheit gegen dich verwandt

    Es ist aktenkundig,dass die Polizei im Januar bei uns war um etwaige Mißhandlungen zu überprüfen

    das reicht schon...dazu ein paar NAchabrn, die aussagen es sei manchmal etwas laut oder ein paar Pinayfreundinnen, die von "blauen" Augen fabulieren und du bist vor Gericht ein "übler" Frauenschläger! Soll es schon gegeben haben, solchen Mist

    Die hätten doch die angeblichen Mißhandlungsspuren bemerken müssen !

    Die merken über Jahre nichts, wie man immer wieder aus den Medien weiß!


    Ich denke auch, dass es um die Familienunterstützung geht. Ich würde mich "erpressen" lassen und einen Betrag von ca. EUR 100.-- monatlich in Aussicht stellen. 100 EUR sind für die Familie viel Geld und der TS kann es verschmerzen schon um der Kinder Willen. Die Unterstützung ist natürlich an Bedingungen verknüpft: gemeinsames Sorgerecht.

    Das würde ich vermutlich auch machen...aber wohin mit der Frau? Ich wollte mit solch einer Frau, verwirrt oder nicht, keine 2 Minuten mehr unter einem Dach wohnen! Wer weiß was beim nächsten Mal passiert (es soll ja auch schon andere, deutlich üblere Anschuldigungen gegeben haben)...bleibt Sie in Deutschland, wird er sich die nächsten 20 Jahre möglicherweise von trockenen Brötchen ernähren müssen


    @TE

    Kannst du dir einen monatlichen Unterhalt von ca. 2.000 € + x leisten?

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • wenn der TS und die Mutter seiner Kinder sich noch lieben kann man ja der Familie täglich 8-10€ versprechen wenn das Budget das hergibt, also für jeden Tag an dem die (geliebte Frau?) mit ihm zusammen ist


    die Idee das Sorgerecht abzukaufen ist auch gut, nur, kann die Pinay das eventuell wieder rückgängig machen?


    Da kenne ich mich nicht aus, ob ein übertragenes Sorgerecht wieder zurückgeholt werden kann


    Beim Rechtsweg besteht die Gefahr dass eine Freundin der Pinay ihr steckt dass sie Anspruch auf 3 mal Unterhalt ggf durch Unterhaltsvorschuss von Amts wegen hat und dann wird es richtig teuer


    Vielleicht kann sich der TS mit der Mutter seiner Kinder noch durch regelmässige aussergerichtliche Zahlungen an die Familie einigen


    Dann wird es nicht so teuer denke ich als wenn eine männerhassende Anwältin der Pinay alle Möglichkeiten öffnet den Vater ihrer Kinder bluten zu lassen


    Ich wäre mit dem Rechtsweg vorsichtig


    Nachtrag: ich sehe gerade der TS hat ein nur geringes Einkommen so dass gerade so reicht


    soviel ich weiss ist der Freibetrag was nicht gepfändet werden kann grob 900€ wovon dann auch die Miete gezahlt werden muss, also Existenzminimum


    Ungefähr Hartz4 Niveau


    Da kann man nur hoffen dass die Pinay nicht in Deutschland auf Unterhalt klagt!


    Bei Einigung einen 50er monatlich an die Familie?


    Mit der Begründung dass der TS sonst das Arbeiten aufhört und gar nichts mehr zahlt?

    Bahalag saging basta labing