Ab wann kann man wieder Reisen?

  • Ja gut, ich sag mal, wenn in Zukunft der Impfpass die einzige "Einschränkung" wäre, ist das akzeptabel für mich. Sogar einen PCR Test würde ich auch noch über mich ergehen lassen.


    Man wird sehen, was die Zukunft bringt und was passiert und ob es bald wieder so wird wie früher.


    Für dieses Jahr plane ich erst mal in eine andere Richtung, aber die Zeit wird es hoffentlich richten!

  • Wir immer noch die rosarote Brille des freien Reisen nicht abgenommen hat, vielleicht hilfts damit! Goose wie siehst Du es?


    Australia's Victoria logs biggest rise in COVID-19 cases in a week

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Hallo zusammen,


    leider sehe ich das freie Reisen auch nicht in 2022. Beruflich gewöhnt man sich an Dinge wie Quarantäne 😅😅 und dem VISA Kram.


    Habe mich gerade mit meinem Kollegen geeignet wer wann nach Europa fliegt. Für 4w effektiv in Europa planen wir derzeitig 10 W Weg aus Asien ein 😃😃😃 mit all dem Quarantine und Visa Kram… Er startet in Sep und ich hoffe dann nach seiner Rückkehr Mitte Nov. Solche Zeiträume für Urlaub eigentlich undenkbar. Daher 2023 für freies Reisen 🤣🤣🤣


    Aber schauen wir mal, wie es wirklich kommt


    VG

    down to earth, 25 years on the road...

  • Hallo zusammen,


    leider sehe ich das freie Reisen auch nicht in 2022. Beruflich gewöhnt man sich an Dinge wie Quarantäne 😅😅 und dem VISA Kram.


    Habe mich gerade mit meinem Kollegen geeignet wer wann nach Europa fliegt. Für 4w effektiv in Europa planen wir derzeitig 10 W Weg aus Asien ein 😃😃😃 mit all dem Quarantine und Visa Kram… Er startet in Sep und ich hoffe dann nach seiner Rückkehr Mitte Nov. Solche Zeiträume für Urlaub eigentlich undenkbar. Daher 2023 für freies Reisen 🤣🤣🤣


    Aber schauen wir mal, wie es wirklich kommt


    VG

    Bei China ist es wirklich "beschissen"!


    Wir haben gerade eine Anfrage fuer einen MEDIVAC bekommen von Irgendwo nach Xian. Patient ist Chinese aus betuchter Familie mit eigenem Flieger etc. Also "er hat etwas auf der Uhr" und auch gute politische Verbindungen.


    Trotzdem braucht er einen Letter vom "State Committee" damit er in sein eigenes Land als Kranker einreisen darf!


    Jetzt fliegen wir ihn nach Singapore, auch schwierig aber einfacher!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Wir immer noch die rosarote Brille des freien Reisen nicht abgenommen hat, vielleicht hilfts damit! Goose wie siehst Du es?

    Also ich gehörte ja auch zu den "Ausgelachten" hier am Anfang des Threads, die freies reisen in die Philippinen für in weiter Ferne liegend betrachteten! Ich halte selbst eventuell 2024 für "leichte" Lockerungen und "nie wieder" für reisen wie 2019 für realistisch!

    Die Philippinen sind ein Inselstaat ohne Landgrenze, wie wir hier, und damit ist die einzige Chance das Virus draußen zu halten der Reiseverkehr. Dazu sind die Phills 3. Weltland mit schlechter medizinischer Infrastruktur und würden an großen "Ausbrüchen" kaputt gehen! Also wäre jede Öffnung Selbstmord! Eine Impfung und Auffrischungsimpfungen jedes Jahr / alle 6 Monate sind auf den Phills weder finanziell noch logistisch zu stemmen, wenn man dieses Land kennt!

    Ich wohne ja ebenfalls in einem Inselstaat. allerdings in einem reichen und mit bester medizinischer Infrastruktur und auch wir bleiben "geschlossen". Hier ist reisen nur mit langer und teurer Quarantäne möglich, weil eben auch hier jetzt wieder "Inder & Pakistaner" mit Aussie Pass die Indienmutante herein brachten. Was passierte kann man oben lesen, Lockdown in Melbourne und Teilen von Vic!

    Auf der anderen Seite fährt mein land mit dieser Politik bestens für die Bürger...wir hatten hier in QLD nie Lockdown (außer 2x 3 Tage im Stadtgebiet Brisbane), nie geschlossene Schulen und nie einen Maskenzwang /außer Airport und Regierungsgebäude)


    Deshalb meine Meinung das es möglicherweise nie wieder ein freies reisen in die Philippinen gibt, so lange Corona politisch / medizinisch als Pandemie dargestellt wird! Da auch der Tourismus keine Haupteinnahmequelle der Phills ist, wie z. b. in Thailand werden die Grenzen für "normale" Touristen zu bleiben. Vielleicht mit Impfung, Test und 14 Tagen Q- Jail ab 2023 / 2024 wieder möglich!


    Diejenigen die eine Freundin dort haben und deshalb unbedingt hin wollen, sollten sich entweder von der Dame verabschieden (denn gerade eine Pinay weiß, dass Jugend vergänglich ist und schaut sich schnell nach Landsleuten um) oder Nägel mit Köpfen machen und ein Hochzeitsvisum beantragen! Tut mir leid, aber ich bin eher Realist und kein Träumer

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • Moien Goose,


    Viele machen keinen Unterschied zwischen Fakten und Emotionen. Du resümiert das faktisch sehr gut. :clapping


    Was mir nun echt Sorgen machen würde, sind die Reiseeinschränkungen oder Probleme bei gesundheitlichen Problemen. Da würde ICH mir Reisen dorthin nicht 2x, sondern mehrmals überlegen. Besonders dann wenn man sich ausserhalb von Manila / Cebu / Davao aufhält.


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Reisen wie 2019 heißt frei einreisen / umherreisen ohne Impfzwang und ohne Test und ohne Quarantäne

    okay, dann könnte "nie wieder" richtig sein, den Corona bleibt uns sicherlich erhalten. Es ist nur die Frage, wie gefährlich Corona eingeschätzt wird.


    Aus heutiger Sicht gehe ich davon aus, dass man mind. Impfpass benötigt oder sich einer "Teststrategie" unterwerfen muss, die sicherlich nicht einheitlich für jedes Land aussieht. "Strikte" Staaten werden dann auch Quarantänebestimmungen haben, evtl. sogar für geimpfte Menschen. Für reine Touristen ist unter diesen Umständen eine Reise unattraktiv. Wer seine "Liebste" in den Philippinen besuchen will, kann diese Umstände vielleicht auf sich nehmen, aber für die Leute, die nur einen 4-wöchigen Urlaub haben, ist die Zeit dann auch recht kurz.

  • Goose : Hervorragender Kommentar und perfekt umschrieben! Viele denken noch immer das die Philippinen auf uns Langnasen touristisch angewiesen sind was völliger Quatsch ist. Wenn schon dann Chinesen und Koreaner. Und wie ich im fb sehe amüsieren sich die Damen auch ohne ihre "Freunde" bestens und feiern untereinander richtig ab... Das Geld scheint also weiterhin zu fliessen... :mauer:cheers

  • Deshalb meine Meinung das es möglicherweise nie wieder ein freies reisen in die Philippinen gibt, so lange Corona politisch / medizinisch als Pandemie dargestellt wird! Da auch der Tourismus keine Haupteinnahmequelle der Phills ist, wie z. b. in Thailand werden die Grenzen für "normale" Touristen zu bleiben.

    ich teile diese aussage nicht ganz so denn tourismus ist nicht nur reiseverkehr von personen die ihre freundin sehen wollen sondern das ist nur die winzigste spitze eines eisbergs , die phils sind auf privater ebene mit einigen ländern eng / familiär verbunden und man wird verzweifelt suchen müssen einen weg für halbwegs normalen reiseverkehr zu finden , dabei wird sich vermutlich leider wieder für eine gewisse zeit korruption und geldwäsche verstärken ,

    die leute weden hier einen weg "der mitte" finden , denn würde deine einschätzung zutreffen wäre es ein einläuten in den endgültigen untergang oder rückgang jeglicher wirtschaft .

    dein "möglicherweise" ist das wahrscheinlichste . . .

    Viele machen keinen Unterschied zwischen Fakten und Emotionen.

    zu den vielen gehören hier in den phils aber auch jene welche die restriktionen erlassen , dabei gibt es unzählige verbindungen ins ausland - speziell china sowie us .

    ich habe bekannte die diese woche zum urlaub nach santa monica / us gefahren sind , es sind nicht die einzigen . . .

    diese wege und verbindungen werden nicht erstickt werden , sondern ausgebaut und damit stehen sie auch zum kontra . . .

    meine persönliche meinung ist 0 , ich versuche nur wege die ich sehe und kenne weiter zu verfolgen

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • Wenn man mal die Scheuklappen ablegt und die Sache nüchtern betrachtet,

    kann man nur einen Schluß daraus ziehen:


    Die Frage von Einreisen hat für die Philipinen derzeit überhaupt keine Bedeutung.

    Sie rangiert unter ferner Lieven in Sachen Prioritäten.

    Die Politik dort treibt ganz anderes um. Man will auf jeden Fall einen „Import" von Corona und Mutationen vermeiden.

    Als Inselstaat hat man dazu gute Voraussetzungen und ist sich dessen voll bewußt :

    Je weniger einreisen, einfliegen umso geringer ist die Gefahr, daß Corona und Mutationen als blinde Passagiere ins Land gebracht werden.

    Zudem glaubt man mit eigenen Maßnahmen die Pandemie innerhalb des Landes so wie bisher in Grenzen halten zu können, verbunden mit der Hoffnung auf Impfung und Immunisierung.


    Man befürchtet durch Öffnungen sich erst so richtig die Seuche , sprich Corona ins Land zu holen.


    Jede Öffnung birgt für die Philip. Führung die Gefahr eines unberrschbaren Desasters.


    Die Phils sind im Gegensatz zu anderen Ländern ( Thailand etc) so gut wie gar nicht wirtschaftlich betroffen, denn Tourismus ist ein winzig kleiner wirtschaftlicher Aspekt.

    Gerade Reisen und Reisende aus fernen Ländern sind da ein Gefährdungspotenzial , das man weitestgehend ausschalten will.


    Unsere persönlichen Beweggründe ins Land zu wollen , weil ein Gspusi, eine Freundin, eine Geliebte oder Verlobte dort sind , ist da völlig außer des Radars der Politiker. Es interessiert schlichtweg niemanden.


    So bleibt es bei einer ganz, ganz geringen Anzahl von Ausnahmefällen denen stattgegeben wird und das wird vorerst länger, eher lange erst so mal bleiben ( Gründe siehe oben ).


    So planlos erscheint mir die Pilip.Regierung dann doch nicht zu sein:

    Priorität ist : jeden Corona -Import vermeiden und das geht bei einem Inselstaat ganz einfach mit rigoroser Flug- Einreise Beschränkung.


    Ein ständiges auf und zu wird man mit Sicherheit nicht betreiben, also ist für einen Großteil von uns ein Wiedersehen mit geliebten Menschen erst mal sehr, sehr fern.


    Ich selbst rechne nicht vor 2023/24 damit.

    Wir wissen, sie lügen.

    Sie wissen, sie lügen.

    Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.

    Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.

    Und trotzdem lügen sie weiter.


    Alexander Solschenizyn


    35.437.057 Personen oder 42,60  % der Bevölkerung in D geimpft

    Stand : 12.07.2021

    Quelle: impfdashboard.de

    3.46 Millionen Personen oder 3,2  % der Bevölkerung der Phillipinen geimpft

    Stand : 11.07.2021

    Quelle: Our World in Data
                            

  • :hiLieber Dino mein Problem ist das ich der Brühe nicht traue weil keinerlei Erfahrungswerte vor liegen und keiner weis was in einem oder zwei Jahren alles zu Tage kommt. einmal drin geht nicht mehr raus. Ich wieder spreche mir jetzt selbst. Wenn ich zu 100% sicher sein könnte wieder zurück zu meiner Lebensgefährtin zu können würde ich mich impfen lassen weil ich sie liebe und meinen Lebensabend mit ihr verbringen will. Hier in D keine Impfung. :cheers

    In der Geschichte aller Impfstoffe gab es noch nie Probleme in den Langzeitstudien. Alle Nebenwirkungen traten in den ersten 2 Monaten auf. Nach dieser Zeit ist der Impfstoff im Körper auch längst abgebaut. Das Risiko an Covid ernsthaft zu erkranken ist wesentlich höher. Ich habe mich mit 59 hier impfen lassen, um die Chancen zu erhöhen, schnell wieder in die PH zu kommen. Der Flug ist gebucht, bei Emirates mit kostenloser Covid Absicherung, 100 Prozent Rückerstattung wenn es keine Einreise gibt. Nur der Mut zur Lücke und etwas Eigeninitiative führen zum Ziel. In den PH wird z.Z. Sinovac verimpft. Ich kenne jemand, der schon dran war, noch bevor die WHO das letzte Woche zugelassen hatte.

  • In der Geschichte aller Impfstoffe gab es noch nie Probleme in den Langzeitstudien. Alle Nebenwirkungen traten in den ersten 2 Monaten auf. Nach dieser Zeit ist der Impfstoff im Körper auch längst abgebaut. Das Risiko an Covid ernsthaft zu erkranken ist wesentlich höher. Ich habe mich mit 59 hier impfen lassen, um die Chancen zu erhöhen, schnell wieder in die PH zu kommen. Der Flug ist gebucht, bei Emirates mit kostenloser Covid Absicherung, 100 Prozent Rückerstattung wenn es keine Einreise gibt. Nur der Mut zur Lücke und etwas Eigeninitiative führen zum Ziel. In den PH wird z.Z. Sinovac verimpft. Ich kenne jemand, der schon dran war, noch bevor die WHO das letzte Woche zugelassen hatte.

    Bravo, die Sätze kann man gar nicht oft genug wiederholen!

  • Moien Goose,


    Viele machen keinen Unterschied zwischen Fakten und Emotionen. Du resümiert das faktisch sehr gut.

    Moin Alfi,


    das war lange Zeit mein Job und meine Lebensversicherung. Mit 800 km/ h in unter 100 m Höhe zu fliegen erlaubt nur Fakten und keine Emotionen, sonst bist du Staub!

    Was mir nun echt Sorgen machen würde, sind die Reiseeinschränkungen oder Probleme bei gesundheitlichen Problemen. Da würde ICH mir Reisen dorthin nicht 2x, sondern mehrmals überlegen. Besonders dann wenn man sich ausserhalb von Manila / Cebu / Davao aufhält.

    stimmt, das könnte übel ausgehen! Also Schluss mit dem "Rentnerparadies"


    ich teile diese aussage nicht ganz so denn tourismus ist nicht nur reiseverkehr von personen die ihre freundin sehen wollen sondern das ist nur die winzigste spitze eines eisbergs , die phils sind auf privater ebene mit einigen ländern eng / familiär verbunden und man wird verzweifelt suchen müssen einen weg für halbwegs normalen reiseverkehr zu finden , dabei wird sich vermutlich leider wieder für eine gewisse zeit korruption und geldwäsche verstärken ,

    Ja...aber! Es wird für besondere Leute, speziell Pinoys, Ausnahmen geben...die gab es immer und Schwiegervater hat uns auch schon ein Angebot gemacht, eine "Einreise" zum Familienbuch ohne Q zu fixen....aber dem normalen Touristen nutzt das nichts!

    Und auch die "familiären" Probleme der "Ottonormalpinoys" dürften der Politik egal sein, es gibt doch Skype und Worldremit und andere Moneysender! Geld kommt doch noch genug rein!

    Das müsste man schon kappen, um ein umdenken zu ermöglichen

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • In der Geschichte aller Impfstoffe gab es noch nie Probleme in den Langzeitstudien. Alle Nebenwirkungen traten in den ersten 2 Monaten auf. Nach dieser Zeit ist der Impfstoff im Körper auch längst abgebaut. Das Risiko an Covid ernsthaft zu erkranken ist wesentlich höher.

    Ja, es wurde hier schon oft erklärt, geschildert, geschrieben, mit Quellen belegt. Es gibt leider Menschen, die man auch mit vernünftigen Argumenten nicht mehr erreichen kann. Das muss man leider so hinnehmen.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Reisen wie 2019 heißt frei einreisen / umherreisen ohne Impfzwang und ohne Test und ohne Quarantäne

    Okay, hatte ich zu spät gelesen. "Ohne Impfzwang" ist aber ziemlich hart - unter der Bedingung kann man fast nur "nie wieder" wählen. Ich vermute, dass die Impfung in Zukunft für das Reisen obligatorisch sein wird, wenn mal über das öffnen nachgedacht wird. Wäre für mich aber okay, wenn es sonst keine weiteren Einschränkungen wie z.B. "Q-Jail" gibt!


    -2023 Wird evtl. fuer Chinesen und Koereaner auf gemacht. Aber nur in einer Reiseblase wenn ueberhaupt

    -2024 Das Land wird ein voellig anderes sein... viele Familien werden weiter verarmen und die Lebenshaltungskosten massiv steigen. Der Finanzielle Druck wird so gross sein das man auf machen muss.

    Ich gehöre nicht zu denen, die meinen, die Philippinen brauchen unbedingt internationalen Tourismus, um zu überleben. Wenn man allerdings bis 2023 kaum Asiatische Touris reinlässt, frage ich mich, wie die ganzen Hotels und Resorts das überleben wollen? Meines Wissens gibt es auf den Phils keine staatlichen Hilfen für die Firmen.

    Es kann natürlich trotzdem so kommen - es ist im Endeffekt eine Abwägungssache, ob der Schutz der Bevölkerung wichtiger ist als die Tourismusindustrie. Die Frage ist dabei nur, was nach 3-4 Jahren Null-Umsätzen überhaupt noch übrig sein würde an touristischer Infrastruktur und ob es sich dann für Touristen überhaupt noch lohnen würde, dort hin zu fliegen? Eine Erholung nach so einem Insolvenz-Kahlschlag würde vermutlich über 10 Jahre dauern.


    Mir persönlich ist das relativ egal, weil auf meiner "bucket list" noch viele andere interessante Reiseländer stehen. Und zumindest innerhalb Europas stehen die Zeichen ja schon jetzt ganz klar auf Öffnung. Und ganz ehrlich, bevor die Philippinen zu einem zweiten Indien werden, halte ich es auch für besser, den Tourismus so lange einzuschränken, bis die dortige Bevölkerung einigermaßen geschützt werden kann. Auch im Interesse der Angehörigen meiner Frau. Alleine, dass die Kinder dort schon so lange praktisch kaum noch Schulbildung abbekommen ist wirklich dramatisch und meiner Meinung nach ein viel wichtigeres Problem für die dortige Regierung, als die Frage, wann der internationale Tourismus wieder anlaufen kann.

  • also ich weiss ja nicht wie ihr "geringen anteil" am bruttoinlandsprodukt des tourismus definiert, aber mir erscheinen 24% schon ziemlich viel! und wenn ich mich so umsehe wieviele geschaefte hier in angeles schon hopps gegangen sind dann ists wohl auch fuer andere wichtig!

    Es waren bis 2019 nur 12,7% des BIP:

    https://psa.gov.ph/tourism/satellite-accounts/id/162606


    Die 24% sind was anderes - nämlich wieviel Prozent des Haushaltseinkommens die Filipinos für Tourismus ausgeben.

    Siehe auch:

    Tourism direct gross value added share of GDP Philippines 2014-2018

    Published by Martha Jean Sanchez, Mar 16, 2021
    In 2018, the share of direct gross value added of the tourism industry to the GDP of the Philippines was around 12.7 percent. In the same year, domestic tourism expenditure accounted for approximately 24.9 percent of the household final consumption expenditure in the Philippines.

  • Wenn man allerdings bis 2023 kaum Asiatische Touris reinlässt, frage ich mich, wie die ganzen Hotels und Resorts das überleben wollen?

    90% überhaupt nicht! Die anderen durch Q- Jail

    es ist im Endeffekt eine Abwägungssache, ob der Schutz der Bevölkerung wichtiger ist als die Tourismusindustrie

    In der restlichen Welt wohl eher der Schutz der Bevölkerung, so mit vermutlich auch dort! Denn keine Regierung kann sich eine massive Erkrankung der Bevölkerung durch Touristen erlauben, wenn sie selbst überleben will!

    Die Frage ist dabei nur, was nach 3-4 Jahren Null-Umsätzen überhaupt noch übrig sein würde an touristischer Infrastruktur und ob es sich dann für Touristen überhaupt noch lohnen würde, dort hin zu fliegen?

    Da bleibt nicht mehr viel übrig...eher lohnt es sich dann nicht mehr!

    Und zumindest innerhalb Europas stehen die Zeichen ja schon jetzt ganz klar auf Öffnung

    Bis zum Herbst, dann gehen die Schließungen wieder los. UK hat schon wieder angefangen und Quarantäne bei einigen "europäischen" Reiserückkehrern eingeführt...was zu einem massiven Abbruchwelle von Urlauben führte


    Covid travel rules: Portugal removed from UK green list as seven others join red list

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • Fehler ist: Man braucht ein Visa. Es gibt ganz einfach keinen Visa freien Entry mehr und als ich am Mittwoch in MUC eingechecked habe ist das Gleiche einer Familie passiert.

    Gemäss der phil. Botschaft allerdings nicht! Ich frag noch mal beide, nicht dass ich dann auch stehenbleiben muss (fliege mit Frau, gemäss Botschaft Einreise über Balikbayan möglich)